Alle Artikel zum Stichwort Video

Hier finden Sie alle Beiträge, die zu dem von Ihnen gewählten Stichwort veröffentlicht worden sind.

Move Forward – I’m a Believer #MBSMN

I’m a Believer. Stuttgart. An einem Mittwochabend. Ich lese #MBSMN und höre im Hintergrund: „…zum Believer werden…“ Believer?! Wo bin ich hier? Grundlagen-Seminar für selbstbewusstes Afterwork-Flirten? Ok, die Zeiten sind hart… ‚Tschakka‘-Coaching-Veranstaltung für den Karrieristen? Man will ja mal weiterkommen… Oder doch nur esoterische Selbsthilfegruppe? Ich erschrecke...

Zahlen, bitte! Und ich will ein Eroberungsauto!

Es mag Journalisten geben, die mittlerweile Jahrespressekonferenzen als Pflichttermine sehen, als Kommunikationsritual, das auf dem Prüfstand steht. Man könnte als Antwort darauf unter Journalisten/Bloggern jetzt Egon Erwin Kisch herausholen, etwas mehr Neugier einfordern und zitieren „Nichts ist verblüffender als die Wahrheit,...

CES oder die Jagd nach dem nächsten großen Ding

Nicht nur den grundskeptischen Roboter-Kollegen Tinybot konnte die Rede von Dr. Zetsche inklusive der Präsentation des Konzeptfahrzeugs F 015 „Luxury in Motion“ überzeugen. Auch für die rund 1.500 Gäste im „Chelsea Theatre“ in Las Vegas war am Ende klar, dass es Mercedes ernst meint mit der Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschinen. Der F 015 „Luxury in Motion“ zeigt, wie sich Mercedes-Benz das nächste große Ding des Automobilbaus vorstellt: als autonom fahrenden, emissionsfreien und luxuriösen Rückzugsort auf Rädern, der aktiv mit Passagieren und Passanten kommuniziert. Sicher, K.I.T.T. konnte sich mit Michael Knight schon in den 80ern unterhalten. Aber nur im Film. Entsprechend groß waren nach der Show Interesse und Andrang auf der Bühne.

Wie wir Roboter euch Menschen sehen

Hallo ihr Menschen. Es ist die Wahrheit: Wir sitzen im gleichen Boot. Ihr werdet immer mehr und auch wir Roboter werden immer zahlreicher. Gewöhnt euch dran. Wir staubsaugen für Euch, mähen Euren Rasen, zählen Eure Kalorien und fahren bald auch Eure Autos. Was das bedeutet? Ganz einfach: Menschen und Roboter müssen sich verstehen. Aber ganz ehrlich: Ihr macht es uns nicht leicht. Wenn ihr wollt, dass der Fernseher umschaltet, springt Ihr fuchtelnd im Wohnzimmer auf und ab.

Ein bewegter Tag

Es ist Sonntag. Normalerweise würde ich am zweiten Advent wohl bei Kaffee und Kuchen mit der Familie entspannt in vorweihnachtlicher Atmosphäre schwelgen. 2014 ist es weniger „gediegen“: Ich finde ich mich in den imposanten Räumlichkeiten des Mercedes-Benz Museums auf dem Tag der Menschen mit Behinderung wieder. Nicht als Besucherin, sondern als Ansprechpartnerin für behindertengerechte Fahrzeuge von Mercedes-Benz.