Daimler und Mercedes-Benz: Wie Namen eine Marke beeinflussen

“Was ist ein Name?” – Ich habe dieses Zitat von Shakespeare vor einigen Jahren gelesen und mich selbst gefragt, ob die Namen, die uns gegeben werden, unser Leben beeinflussen. Oder beeinflusst unser Leben wie unsere Namen weiterleben und verwendet werden, nachdem es uns nicht mehr gibt?

Bei meinem Namen Moses können Sie sicher verstehen, warum mich diese Frage beschäftigt hat. Ich hätte gerne die Gelegenheit gehabt, Herrn Daimler und Herrn Benz bei einer Tasse Kaffee eine ähnliche Frage zu stellen, als sie vor über einem Jahrhundert ihre Erfindungen schufen. „Hatten Sie schon immer die Absicht, eine Maschine zu erschaffen, die in der ganzen Welt bekannt sein würde? Oder ist das einfach so geschehen?“

Gottlieb Daimler in seinem Arbeitszimmer um 1898

Was bedeutet Daimler und Mercedes-Benz für mich?

Solange ich denken kann, war Mercedes-Benz für mich immer das Beste, was es auf dem Automobilmarkt gibt. Ich erinnere mich, wie mein Vater von seiner silbernen Mercedes C-Klasse geschwärmt hat. Diese Begeisterung übertrug sich auf meinen Bruder, der sich in ein E-Klasse Cabrio verliebte.

Denke ich heute an diese beiden Autos, wird mir klar, dass diese Käufe für etwas standen. Sie waren Statements – das Beste oder Nichts. Das Gleiche gilt für Staatsoberhäupter, Politiker und andere Menschen hohen Ansehens. Sehen wir sie in einem Wagen mit Chauffeur, ist es wahrscheinlich, dass die Haube des Wagens den berühmten Stern trägt. Erst viel später stieß ich auf den Namen Daimler – als Muttergesellschaft von Mercedes-Benz. Aber sogar der Name selbst steht für Prestige.

Carl Benz als Student ca. 1860

Meine Frage an Dr. Z

Da ich diese Frage weder Herrn Daimler noch Herrn Benz stellen kann, nutzte ich 2017 die Gelegenheit, sie Dr. Zetsche zu stellen:

„Wie wird Daimler als Unternehmen dem Erfolgsanspruch gerecht und bewältigt etwaige Rückschläge?“

Jeder weiß, dass es nicht leicht ist, ein Unternehmen zu führen. Beim Streben nach Erfolg werden Fehler gemacht und Menschen enttäuscht. Dennoch scheint Daimler immer gerüstet zu sein, um sich von allen Tiefschlägen zu erholen und behauptet seine Position als Branchenführer. Durch meine Frage angeregt, lud mich Herr Zetsche zu einem Besuch in die Daimler-Zentrale nach Untertürkheim ein, um einen Blick hinter die Kulissen bei Daimler zu werfen.

Dieter Zetsche bei der Jahreshauptversammlung von Daimler 2018 in Berlin

Wenn wir an Marken denken, müssen wir uns bewusst sein, dass eine Vorstellung von ihnen in unseren Köpfen existiert. Ein Mercedes AMG löst etwas in uns aus. Man kann den Donner aus dem Auspuff fühlen, aber eigentlich kaufen wir Marken. Wir verlieben uns in die Geschichte, für die das Auto steht.

Ein Blick hinter die Kulissen

Man kann es nicht anders sagen, als dass Daimler ein Geist der Exzellenz durchzieht. Eine Bekenntnis zu Spitzenleistung, die bis in die Anfänge der Unternehmensgeschichte zurückzuverfolgen ist. Einmal dort versteht man sofort, warum Daimler der Konkurrenz so weit voraus ist.

Schon die Liebe zum Detail am Sitz des allerersten Mercedes erzählt eine Geschichte von Luxus und Innovation. Eine Geschichte, die sich durch die komplette Entwicklung von Mercedes-Benz zieht. Dadurch sind wir verwöhnt und erwarten jedes Jahr eine neue Flotte an Autos mit neuesten Innovationen und Design.

Ich wollte den Prozess dahinter verstehen, wie schafft es Daimler diesen Ethos in eine Arbeitskultur zu übertragen, sodass alle Beteiligten diese Exzellenz ausstrahlen und sich mit ganzem Herzen dafür einsetzen?

Daimler-Zentrale in Stuttgart, Untertürkheim

Hier eine kurze Zusammenfassung dessen, was ich bei meinem Besuch gelernt habe.

  1. Wenn du etwas erreichen willst, starte
    Das ist selbsterklärend. Der erste Schritt gibt uns schon einen Hinweis darauf, wie wir weitermachen wollen. In einen Ethos hineinzuwachsen ist nicht so tiefgreifend wie schon mit ihm zu starten und es scheint, dass sich Daimler schon immer den Innovationen und dem Überwinden von Grenzen verschrieben hat. Das zeigt sich in der Liebe zum Detail des allerersten Daimler Automobils und setzt sich in der gesamten Chronik Daimlers fort – jedes Auto steht im Kontext seiner Zeit und der verfügbaren Technologie.
  2. Niemals Kompromisse bei den Werten
    Werte sind die Steuereinheit eines Unternehmens und diese sollten in absolut allem, was im Unternehmen geschieht, die Basis sein. Während meines Besuchs hat mir jemand aus dem Team die Geschichte erzählt, dass der Vorstand nicht immer in Untertürkheim untergebracht war, aber recht bald nach Untertürkheim zog, nachdem Dr. Zetsche gesagt hatte, er wolle den Dieselgeruch aus dem Werk riechen. Diese Geschichte wurde mit so viel Herzlichkeit erzählt, dass man den Stolz und die Liebe zur Arbeit in diesem Unternehmen spüren konnte. „Das werden wir nie vergessen…“
  3. Alle Teile der Organisation wertschätzen
    Daimler leistet erstaunliche Arbeit in der Befähigung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie bekommen den Raum, um ihren Ideen Gehör zu verschaffen und sich dafür einzusetzen. Auch das Wohlbefinden hat Priorität, damit alle ihre Aufgabe bestmöglich erfüllen können. Meine wohl aufschlussreichste Erfahrung dort war die Transparenz. Alle sind immer auf dem Laufenden darüber, was um sie herum geschieht. Daimler schafft es mit diesem Mix aus aus Vertrauen und Selbstständigkeit, dass dieser Ethos der Exzellenz das gesamte Unternehmen durchzieht.

Emil Jellinek mit seiner Tochter Mercédès. Aufgenommen um 1895

Meine Schlüsse zu dieser Frage

In jedem Namen ist etwas verborgen, das uns inspiriert, uns antreibt und dazu veranlasst, immer einen Schritt weiter zu gehen, um sicherzustellen, dass wir unseren Ansprüchen gerecht werden. Das ist hier keine reine Pflicht, sondern eine Art Ritus, eine Art Leitbild. Und macht man seinem Namen alle Ehre, wird er auch noch bestehen, wenn es uns schon lange nicht mehr gibt. Der Name wird weiterleben und Maßstäbe für die kommenden Generationen setzen.

Deshalb ist meine Antwort auf meine Frage wohl: ein Name ist alles. Aber lassen Sie mich die Frage an Sie weitergeben… Was ist ein Name?


Auf folgenden Plattformen können Sie unsere Blogbeiträge auch anhören, abonnieren und gerne bewerten: Apple Podcasts  | Spotify | Google | Deezer | TuneIn Radio | RSS

Moses ist ein in London ansässiger Experte für digitales Marketing, der derzeit als Account Manager mit einigen der besten Sporttalenten der Welt zusammenarbeitet. Davor gründete er "The Successful Failure", ein Projekt, das mit jungen Menschen zusammenarbeitet. Er lehrte dort, wie Fehler genutzt werden können, um Erfahrungen zu sammeln und daraus Erfolg zu generieren. Durch die enge Zusammenarbeit mit Organisationen wie dem FC Chelsea und Unilever ist Moses zu einem Vorkämpfer für sozialen Fortschritt geworden und arbeitet weiterhin mit ähnlichen Organisationen zusammen.