Karneval in Brasilien: Teil der brasilianischen Seele

Der Karneval in Brasilien gibt den Takt vor – während Sie diesen Beitrag lesen, laufen an vielen Orten schon wieder die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Der Karneval ist die Gelegenheit, die brasilianische Kultur hautnah kennenzulernen, sich von Musikrhythmen wie Samba und Forró anstecken und von den farbenfrohen Kostümen begeistern zu lassen.

Egal an welchen Ort der Welt Brasilianer reisen, der brasilianische Karneval ist immer ein Thema. Fast jeder, den man als Brasilianer auf Reisen trifft, will mehr über diese Tradition wissen, die so typisch für Brasilien ist und jedes Jahr wieder das ganze Land zum Feiern bringt. Aber, wer schon mal dabei war weiß, „Feiern“ wird dem Karneval nicht wirklich gerecht.

Karneval in Brasilien

Genauso wie Fußball gehört der Karneval zur brasilianischen Seele. In Brasilien gibt es verschiedene Arten, den Karneval zu feiern. Wir haben drei Mitarbeiter von Mercedes-Benz eingeladen, ihre persönliche „Karnevalsgeschichte“ zu erzählen. Begleiten Sie uns auf diese kulturelle Reise!

São Paulo

Es ist Sonntag, der 3. März um 15:30 Uhr, als die Sambaschule „Sociedade Rosas de Ouro“ in die Allee im Sambódromo von Anhembi einzieht. Begleitet werden die Schule von einer karnevalsbegeisterten Gruppe von „Mercedians“, die die Hymne „Viva Hayastan“ singt. Unter ihnen ist Marcio Fernandes, Leiter Außenhandel und Zoll bei Mercedes-Benz Brasilien. Für eine Sambaschule ist der Karneval das, was das Pokalfinale für einen Fußballverein ist.

Jeder Brasilianer hat seine Lieblingsschule und träumt davon, dass sie die beste Schule des Jahres wird. Viele Kolleginnen und Kollegen in São Paulo sind Fans der „Rosas de Ouro“, die in den vergangenen Jahren sogar die Lkw-Fahrer der Parade würdigte. Für Márcio, der den Flügel „Falcões da Roseira“ anführt, ist es der zweite Auftritt mit der Sambaschule und es wird schnell klar, wie viel harte Arbeit und Leidenschaft in die Vorbereitungen investiert wurde.

Begleitet wurde Márcio von Partnern von „Mercedes-Benz do Brasil“ und zwei Kolleginnen aus Stuttgart: Adelia Rodrigues Paulo Cosme und Manuela Katz. Die beiden hatten beschlossen, ihren Urlaub zu nutzen, um den Karneval in Brasilien zu erleben. „Rosas de Ouro“ war einer der fünf Finalisten des Karnevals von São Paulo und belegte am Ende den dritten Platz. Deshalb wird die Schule während des Karnevals noch einmal die Allee erobern, dann in der Champions-Parade.

Rio de Janeiro

Wer denkt, dass es in Rio de Janeiro nur den Karneval im Sambódromo gibt, irrt sich. Während der Karnevalszeit ziehen Tausende von Menschen in Kostümen hinter fahrenden Bühnen, den sogenannten „trio elétrico“ durch die Straßen und genießen so den Karneval in seiner ursprünglichsten Form. Die Auszubildende für Planung und Logistik Mirla Rodrigues ist eine Carioca und kehrt jedes Jahr nach Hause zurück, um den Karneval wieder auf eine neue Weise zu erleben.

Die kleinen Karnevalsgruppen, die „Blocos“ genannt werden, werden in Brasilien immer beliebter und sind die perfekte Wahl für diejenigen, die die Stadt während der Ferien nicht verlassen. In diesen Gruppen kommen die Teilnehmer mit Touristen aus der ganzen Welt in Kontakt. Außerdem sind die Umzüge der Gruppen auch eine großartige Gelegenheit, neue Facetten der Stadt kennenzulernen, weil sie durch Stadtteile ziehen, die man sonst nur aus dem Auto sehen würde.

Pernambuco

Im Nordosten Brasiliens zieht der „Galo da Madrugada“, übersetzt der „Hahn der Morgendämmerung“, schon seit 41 Jahren immer wieder Tausende von Menschen an. In diesem Jahr war Mercedes-Benz do Brasil zum ersten Mal in der Geschichte Sponsor der größten Karnevalsgruppe und stellte einen Actros 2651 zur Verfügung, der als erster Wagen in der Parade fuhr.

Truck Sales Senior Manager Marcelo Guanais Pinto aus Recife war zusammen mit Philipp Schiemer, dem Präsidenten von Mercedes-Benz do Brasil und CEO für Lateinamerika, vor Ort. In einer einzigartigen Aktion brachte das Unternehmen Kunden aus ganz Brasilien dazu, zum ersten Mal den Karneval des „Galo da Madrugada“ zu erleben.

Camila Franco arbeitet im Kommunikationsbereich bei Mercedes-Benz do Brasil.