Blogbeiträge auch als Podcast

Die folgenden Zeilen sind besonders geeignet für Podcast-Fans oder für diejenigen, die es noch werden wollen.

Seit Dezember 2015 lassen wir unsere Blogbeiträge in Zusammenarbeit mit dem Startup narando von „echten“ Menschen vorlesen. Warum wir das machen, hatte ich schon in diesem Artikel beschrieben. Jetzt sind unsere Beiträge auch bei iTunes, Spotify und Co verfügbar. Wenn man so will, haben wir jetzt einen „BlogCast“ – einen Podcast der Blogartikel wie kleine Hörbücher vorliest.

Warum der Kanal Podcast?

Mit der Einführung der Audio-Inhalte auf dem Daimler-Blog ist es möglich, die Artikel nicht nur auf dem Blog selbst, sondern auch unterwegs mit der narando-App zu hören. Im Juli 2017 kam dann noch der Kanal Alexa dazu.

Allerdings erreichte uns auch Feedback, dass es komfortabler wäre, wenn man die Beiträge auch in der gewohnten „eigenen“ Podcast-App hören könnte. Narando bietet diese Möglichkeit seit Kurzem an und schnell war unser Feed eingerichtet, so dass unsere Beiträge nun auch über alle gängigen Podcast-Apps abonniert werden können.

Wie geht das konkret?

Nutzer eines iOS-Geräts haben mit „Apple Podcasts“ bereits den beliebtesten Podcatcher vorinstalliert. Für Android gibt es seit Sommer 2018 mit „Google Podcasts“ ein entsprechendes Pendant. Alternativ finden sich sowohl im Apple Appstore als auch im Google Playstore weitere gutbewertete Podcast-Apps. Innerhalb dieser Apps suchen Sie über die Suchfunktion nach „Daimler-Blog“, danach wählen Sie „abonnieren“. Fertig!

Auch die Musikstreaming-Anbieter Spotify und Deezer haben das gesprochene Wort für sich entdeckt und listen unsere Blogbeiträge als Podcast, den man sich beispielsweise in der Spotify App für Android oder iOS anhören kann. Das funktioniert auch ohne kostenpflichtiges Musik-Abonnement.

Blogbeitrag als Podcast auf Spotify

Das Praktische an Podcasts:

Wird einem abonnierten Podcast eine Folge hinzugefügt (weil es z.B. beim Daimler-Blog einen neuen Artikel gibt), kann diese automatisch geladen werden und/oder es gibt eine Push-Mitteilung. Beides ist optional und kann in den meisten Podcast-Apps für jeden abonnierten Podcast einzeln eingestellt werden.

Übrigens: Bei iOS-Geräten funktioniert die Bedienung von „Apple Podcast“ auch über Siri einwandfrei – praktisch für Autofahrer, wichtig für Menschen mit Sehbehinderung.

Also: Fleißig abonnieren und gerne auch bewerten!

Hier die Links zu den Plattformen:

Er liebt ehrliche Geschichten mindestens genau so wie das Internet und hat seit der Gründung des Daimler-Blogs im Oktober 2007 ein Auge darauf, dass da wo Blog drauf steht auch Blog drin ist. Er twittert zu allem Möglichen und teilt auf Instagram gerne interessante Blickwinkel.