Formel 1, DTM & Esports – 2018 ist ein historisches Motorport-Jahr für uns

Im Jahre 2018 hat das Team mit dem Stern auf der Motorhaube nicht nur zum 5. Mal in Folge die Fahrer- und Konstrukteursweltmeisterschaft in der Formel 1 gewonnen und in der finalen Saison das Tripel in der  DTM geholt…

… auch das Mercedes-AMG Petronas Esports Team hat seine Debütsaison in der F1 Esports Pro Series für sich entschieden!

Halt, bevor ihr gleich Richtung Kommentarfeld springen wollt… Ja, ich weiß, dass das Jahr 2018 noch gut fünf Wochen vor der Brust hat und man soll ja bekanntlich den Tag nicht vor dem Abend loben (es macht Pling im Phrasenschwein), aber ich bin persönlich fest der Meinung, dass wir schon ein klein wenig stolz auf das Erreichte sein können.

Ja, ich gehe sogar soweit und erkläre das Jahr 2018 zu einem der erfolgreichsten Jahre für all die Teams da draußen, die unter dem Stern über die realen, aber auch virtuellen Rennstrecken dieser Welt fahren und genau das sollte man auch ein wenig feiern können. Ich feiere die Erfolge aus 2018 in diesem Jahresrückblick und habe sogar noch ein kleines Schmankerl zum Saisonabschluss dabei: Toto Wolff hat vor kurzem exklusiv ein paar Fragen der Daimler-Kolleginnen und Kollegen beantwortet. Eigentlich eine rein interne Sache, aber ich möchte Euch die folgenden drei Fragen und Antworten nicht vorenthalten.

Die Königsklasse dominiert

Bereits letzte Woche habe ich mich dazu hinreißen lassen, einen etwas anderen Rennbericht zum vorletzten Lauf der diesjährigen Formel 1-Weltmeisterschaft zu veröffentlichen. Das lag vor allen Dingen an einer Saison, die zunächst so gar nicht danach aussah, als würde sie letztlich so klar zu unseren Gunsten entschieden werden. Die Scuderia aus Maranello hatte 2018 ein unglaublich starkes Gesamtpaket geschnürt und ja, es sah zeitweise sogar so aus, als würde es für unser Team in diesem Jahr richtig eng werden.

Eng, das wurde es so oder so, aber ich denke wir haben vor allen Dingen wieder einmal gesehen was man erreichen kann, wenn man das Wörtchen TEAM in seiner ursprünglichsten Form verinnerlicht. Together Everyone Achieves More! Also in etwa frei übersetzt, dass man zusammen einfach stärker ist.

Das haben die knapp 1500 Kolleginnen und Kollegen von Mercedes-AMG Petronas Motorsport wieder einmal unter Beweis gestellt. Allen voran unsere Fahrer Lewis und Valtteri, die die Saison mit der Fahrerweltmeisterschaft für Lewis (seiner insgesamt 5.) und dank der gemeinsam geholten Punkte auch mit dem Konstukteurstitel abschliessen konnten. Letzterer war natürlich ein Sahnehäubchen – fünf Konstrukteurstitel in Folge gab es bisher nur Anfang der 2000er bei Ferrari. In unserem Fall bin ich der Überzeugung, dass es manchmal einfach auch einen intensiven Kampf braucht, der dich zu solchen Leistungen pusht.

Das war, liebe Freunde in Brackley und Brixworth, einfach nur sensationell was ihr da abgeliefert habt. Ich hab gezittert, geschrien, gejubelt, Fingernägel abgeknabbert und hier und da auch mal geflucht. Aber das ist es doch, was die Leidenschaft für einen Sport ausmacht, oder etwa nicht?

Danke für diese Emotionen. Ich möchte keine Sekunde davon missen!

Zum Abschied den DTM-Titel!

Neben all der Freude weine ich aber einer ganz besonderen Serie auch die ein oder andere Träne nach. Wobei ich hiermit ganz offensichtlich nicht alleine da stehe. Unser F1-Teamchef Toto Wolff hat dies bereits in einem ausführlichen Blogartikel zum letzten DTM-Wochenende nach 30 Jahren auf den Punkt gebracht:

Für mich markiert der Trubel am Hockenheimring einen ganz speziellen Moment. Denn es ist unser letztes DTM-Rennen mit Mercedes und damit auch das letzte DTM-Rennwochenende, bei dem ich selbst als Mitglied dieses großartigen Teams an der Rennstrecke dabei sein kann. Da schwingt bei aller Freude natürlich auch Wehmut mit. Die DTM und Mercedes werden sich würdig voneinander verabschieden, da bin ich mir sicher.

Und was haben wir uns würdig verabschiedet! Aller guten Dinge sind ja bekanntlich Drei…. Warum also nicht Titel-Triple für Mercedes-AMG feiern? Gary Paffett holte seinen 2. Fahrertitel (Paul Di Resta beendete die Saison auf Rang 3), Mercedes-AMG sicherte sich den Hersteller-Titel und bei der Team-Wertung stand das Podium komplett “unterm Stern”: Mercedes-AMG Motorsport PETRONAS (363 Punkte) gewann den Teamtitel vor Mercedes-AMG Motorsport REMUS (P2, 294 Punkte) und SILBERPFEIL Energy Mercedes-AMG Motorsport (P4, 261 Punkte).

Ganz ehrlich? Was kann man sich nach 436 Rennen in der DTM mehr wünschen? Wie hätte man dies auch nur ansatzweise toppen können und vor allen Dingen wer hätte dies zum Beginn dieser Saison erwartet?

Habe ich eigentlich schon die Nummer mit dem TEAM-Akronym erklärt? Stimmt… einfach hochscrollen und es dürfte klar werden, dass auch unsere Kolleginnen und Kollegen in der DTM dies verinnerlicht haben.

Sensationell!!!

F2 – George Russell holt den Titel

Wie gut wir aktuell auch in der Breite aufgestellt sind zeigt auch der Sieg von unserem Mercedes-Junior Fahrer George Russell. Gerade mal 20 Jahre alt, hat aber schon 2014 die britische Formel 4 und 2017 die GP3 gewonnen – und sich in Abu Dhabi jetzt auch noch mit seinem Team ART Grand-Prix den Formel-2-Titel geholt. Nächstes Jahr fährt Russell bei unserem Motorenkunden-Team Williams.

George Russell Formula 2 Title

Im August hat der Junge übrigens als Testfahrer in unserem W09 EQ Power+ den inoffiziellen Rundenrekord auf dem Hungaroring gebrochen und die schnellste Rundenzeit erzielt, die dort jemals gefahren wurde. Ich freue mich jetzt schon zu sehen, was George nächstes Jahr in der Formel 1 abliefert.

F1 Esports Pro Series – Sieg in Debütsaison

Machen wir die 2018er Saison dann doch einfach mal richtig rund und gratulieren Brendon Leigh, Dani Bereznay und dem gesamten Esports-Team zum Gewinn der F1 Esports Pro Series! Und das wohlgemerkt in der Debütsaison.

Unser Team siegte bei 8 der 10 Saisonläufen, holte mit Brendon den Fahrertitel und mit Dani den 2. Platz und siegte somit auch verdient bei der Team-Meisterschaft – wohlgemerkt in einer Disziplin, in der alle mit genau gleichen Autos gegeneinander antreten.

Was da zurzeit im Schatten unseres Formel 1 Teams entsteht, ist für mich als ausgesprochenen Nerd und jemanden, der sich der SIM-Racing Szene seit vielen Jahren verbunden fühlt, eine grandiose Entwicklung. Esports haben ihren festen Platz und eine riesige, globale Anhängerschaft gefunden. Dass wir hier nicht nur Vorreiter im Sponsoring sind, sondern auch ein derart erfolgreiches Team auf die Beine gestellt haben, das macht mich richtig stolz und zeigt, wie wir uns für die Zukunft aufstellen.

Sophia, Robert und Niki nicht vergessen!

Last but not least ist es mir persönlich noch einmal wichtig, an drei besondere Menschen aus der Mercedes-Motorsport Familie zu erinnern. Da ist zum einen Sophia Flörsch, die am zurückliegenden Wochenende während des Formel 3 Grand Prix von Macau einen Unfall erlebte, der mir den Atem stocken ließ. Sophia, wir alle drücken die Daumen und wünschen dir eine baldige Genesung. Komm schnell wieder auf die Beine!

Im August diesen Jahres mussten wir ebenfalls tief durchatmen, während wir “über den Teich” in Richtung IndyCar Lauf in Pocono blickten. Fünf Jahre fuhr Robert Wickens in diversen DTM-Teams den Stern um die Rundstrecken, bevor er dann in die US-Monoposto Serie wechselte und umgehend zeigen konnte, welch außergewöhnliches Talent er ist.

Bereits in seinem ersten Qualifying überhaupt fuhr er auf die Pole und wurde dann im Mai 2018 gar mit dem Rookie of the Year Award ausgezeichnet.

Robert, wir haben dir nicht nur außergewöhnliche Rennen zu verdanken, sondern auch all die zwischenmenschlichen Momente in denen du uns immer wieder gezeigt hast, wie wichtig es für dich ist, nicht nur einfach ein Fahrer, sondern ein Familien-Mitglied zu sein. Wir wünschen dir alles erdenklich Gute!

Und dann haben wir noch den Menschen, der wie kein Zweiter meine Formel 1-Leidenschaft geprägt hat. Ich spreche vom Aufsichtsratsvorsitzenden unseres Formel 1 Teams, Niki Lauda. Der Mann mit dem “Kapperl” wurde nach einer Lungentransplantation vor knapp vier Wochen aus dem Krankenhaus entlassen.

An dieser Stelle lieber Niki, alles Gute und die Hoffnung, dass du schnell wieder da bist, wo wir dich alle sehen wollen. Beim Team!


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
4.7 / 5 (19 Bewertungen)
Bitte warten...

Tags: , , , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Sascha Pallenberg ist für die Digitale Transformation in der Unternehmenskommunikation verantwortlich. Der ehemalige Techblogger bereitet insbesondere Inhalte an der Schnittstelle zwischen Auto- und IT-Industrie für Daimler Online-Medien auf. Er ist außerdem Gründer von Mobile Geeks.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. 5 Denkanstöße, um authentisch erfolgreich zu sein

    Peter Valentin: Hallo Frau Klasing, herzlichen Glückwunsch zu Ihren Erfolgen. Ich habe da eine...

  2. 5 Denkanstöße, um authentisch erfolgreich zu sein

    Sabine Kußmaul: Es war ein toller Vortrag und eine sehr offene Diskussion! Vielen Dank,...

  3. Skandinavien im Winter: Roadtrip mit der G-Klasse

    Michael Schober: Wirklich eine tolle Tour und ein wahnsinns Abenteuer. Vielen Dank für den...

  4. Barrierefreies Arbeiten: Eine Win-win-Situation für alle!

    Christoph P.: Sehr schön, dass gerade auch im Unternehmensumfeld auf Einschränkungen geachtet wird und...

  5. Blogbeiträge auch als Podcast

    Uwe Knaus: @Tilo: Danke für den Hinweis. Im Header unter "Über das Blog"...