Großer Preis von Russland 2018: „Der Kampf geht in Sotschi in die nächste Runde“

Wir müssen um jedes Quäntchen Performance hart kämpfen, um die Chance zu haben, um Siege mitzufahren. Dieser Kampf geht in Russland in die nächste Runde.

Wir haben in Singapur eine ausgezeichnete Leistung gezeigt und der Sieg war eine fantastische Belohnung für all die harte Arbeit, die das Team geleistet hat. Gleichzeitig hat es aber auch einen anderen Aspekt bekräftigt: in dieser Saison gibt es keine einfachen Siege. Auch nicht in Russland am kommenden Wochenende.

Das ‚Sochi Autodrom‘ besitzt einige interessante Charakteristiken, besonders die lange Gerade vor Kurve zwei, die den Start des Rennens umso spannender macht. Da das Rennen nun Ende September ausgetragen wird, haben wir wieder ähnliche Wetterbedingungen wie 2014 und 2015, als der Große Preis von Russland Anfang Oktober stattgefunden hat. Wir besitzen keine Daten über die aktuelle Fahrzeuggeneration bei diesen Bedingungen in Sotschi, was eine weitere Herausforderung bei diesem Rennen darstellt.

Wir haben in Russland seit dem Debüt auf dieser Strecke in der Saison 2014 immer starke Ergebnisse eingefahren, aber uns ist bewusst, dass uns am kommenden Wochenende ein enger Kampf erwartet.

Wir haben in Russland seit dem Debüt auf dieser Strecke in der Saison 2014 immer starke Ergebnisse eingefahren, aber uns ist bewusst, dass uns am kommenden Wochenende ein enger Kampf erwartet.

Gute Bilanz in Russland

Wir haben eine gute Bilanz in Sotschi, aber wir wissen, dass Ferrari und Red Bull alles geben werden, um unsere Siegesserie zu durchbrechen. Deshalb müssen wir härter denn je kämpfen, um sicherzustellen, dass wir so viele Punkte wie möglich einfahren können.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
3.8 / 5 (11 Bewertungen)
Bitte warten...

Tags: , , , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Toto Wolff ist seit 2013 Teamchef und Geschäftsführer von Mercedes-AMG Petronas Motorsport.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Die neue B-Klasse: Sportlich, praktisch, großzügig

    Demetrios Reisner: Lieber Herr Barth, vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Sitzhöhe der neuen...

  2. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Robert Raffel: "Bis 2022 soll das gesamte Mercedes-Portfolio elektrifiziert sein" - ist etwas irreführend,...

  3. Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: Familien-Liebling und Rennstrecken-Biest

    Nico: Wie es meine Vorredner bereits geschrieben haben, finde ich den GT als...

  4. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Detlef Perkuhn: Insgesamt ist der Beitrag gut gemacht. Was mir fehlt, ist der Hinweis...

  5. Die neue B-Klasse: Sportlich, praktisch, großzügig

    Wolf-D.Barth: Als Fahrer der aktuellen B-Klasse schätze ich besonders die etwas höhere Sitzposition...