IT-Jobs bei Daimler: Wenn die Messe ins Wohnzimmer kommt

Keine langen Anfahrt- oder Flugzeiten und keine Menschenmassen – bei der virtuellen Online-Messe „IT@Daimler“ erhält jede Besucherin und jeder Besucher ganz bequem von zuhause aus alle wichtigen Informationen zum Thema IT.

Im vergangenen Jahr feierte die Online-Messe „IT@Daimler“ ihre Premiere und war sowohl für unser Team, als auch für die Messebesucherinnen und Messebesucher, ein voller Erfolg. Weltweit haben sich mehr als 2000 Personen registriert und wir konnten zahlreiche internationale Stellen in der Daimler-IT besetzen. Im Juni 2018 fand die Messe zum zweiten Mal statt.

Von überall erreichbar

Da ich, Maren Hirzel, erst seit Februar 2018 im Organisationsteam der Online-Messe „IT@Daimler“ arbeite, war es für mich besonders spannend, die Messe in diesem Jahr mit zu organisieren und am Messetag live dabei zu sein.

Die Daimler AG ermöglicht den Messebesuchern und potentiellen Bewerbern, sich von jedem Ort dieser Welt – vorausgesetzt sie haben eine Internetverbindung – auf der Plattform einzuloggen und virtuell an der Messe teilzunehmen.

Sie können sich zudem mit Daimler IT-Experten über Fachthemen austauschen, um sich direkt auf die offenen nationalen und internationalen Stellen in der IT zu bewerben.

Hinter den Kulissen der Online-Messe

Man kann sich wahrscheinlich gar nicht vorstellen, wie es hinter den Kulissen aussieht: Die Daimler-IT-Experten und die Mitarbeiter aus dem Personalbereich sitzen den kompletten Tag hinter ihrem Laptop, um mit den Messebesuchern via Chat zu kommunizieren.

An unserem Stand war früh morgens noch nicht viel Betrieb, bei den Kolleginnen und Kollegen aus Indien und Singapur hingegen war da schon Rushhour. Bei uns ging’s dann ab etwa 9 Uhr los.

Gruppenchat mit Daimler-Experten

Die Messebesucher hatten die Möglichkeit in der virtuellen Lounge in einem großen Gruppenchat untereinander sowie mit den Daimler-Mitarbeitern zu chatten. Sie konnten die Personen, die ihnen an den Infoständen als Avatare angezeigt wurden, auch im Direktchat anschreiben oder sich zurücklehnen, um sich im Auditorium von „IT@Daimler“ einige Fachvorträge und Videos über das Arbeiten in der Daimler-IT anzusehen.

Es kam auch mal vor, dass wir mehrere Chats gleichzeitig hatten, denn manche Bewerber wollten direkt auf Nummer sicher gehen und schrieben unterschiedliche Vertreter aus Deutschland gleichzeitig an.

190 Bewerbungen mit Top-Kandidaten

Das Ergebnis des Messetages kann sich sehen lassen: Wir haben für Deutschland insgesamt 190 Bewerbungen erhalten und hoffen, dass wir einige Top-Kandidaten für uns gewinnen konnten.

Im letzten Jahr war einer dieser Kandidaten Christian Fischer: Im November begann durch die Teilnahme an der Online Messe IT@Daimler seine Karriere bei der Daimler AG. Auf die Messe ist er durch seine Freundin aufmerksam geworden, die bei Daimler arbeitet. Wie er sich in den virtuellen Messehallen von Daimler zurechtgefunden hat und was ihn dort erwartet hat, erzählt er uns hier:

Über das Online-Formular habe ich mich bereits ein paar Tage im Voraus registriert, damit ich mich am Tag der Messe ganz entspannt einloggen und direkt loslegen kann.

Gegen 07:30 Uhr meldete ich mich am Messetag auf der Plattform an und betrat die virtuelle Messehalle. In dieser Woche bin ich öfters gependelt, war an diesem Tag aber in Stuttgart in meinem Arbeitszimmer und habe in Ruhe meinen morgendlichen Kaffee getrunken.

Es ist wirklich faszinierend: Man nimmt als Messebesucher virtuell an einer Messe teil, kann bequem zuhause bleiben und ist trotzdem mittendrin im Geschehen. Ich war schon auf einigen Messen, und auch die Online Messe habe ich als „ganz normale“ Messe erlebt und wahrgenommen. Aufgrund des digitalen Formats wird einem keinesfalls das Messerlebnis genommen oder erschwert – im Gegenteil.

Gut, Design und Darstellung der Messestände hätten auf den ersten Blick vielleicht noch etwas individueller und moderner sein können, aber durch die klassische Variante fand ich mich sehr gut und schnell zurecht.

Einblick in die Daimler-IT-Welt

Zuerst habe ich mich in Ruhe umgeschaut, was die Messehalle uns Besuchern so alles bietet. Die Messestände sind ganztägig besetzt, sodass man ganz ohne Zeitdruck auf der Messe verweilen kann.

Im Auditorium habe ich dann zunächst ein paar Videos zu den unterschiedlichen IT-Fachthemen bei Daimler angeschaut und mir so einen Einblick in die Daimler-IT-Welt verschaffen können. Die Videos haben mir sehr gut gefallen und waren informativ.

Natürlich habe ich auch die Chatfunktion genutzt und direkt mit einer Mitarbeiterin aus dem Personalbereich vom deutschen Standpersonal geschrieben. Indem sie mir von ihren persönlichen Erfahrungen bei Daimler berichtet hat, hat sie mir Mut gemacht, mich bei einem internationalen Großkonzern zu bewerben.

Ich war vom Chatverlauf sehr positiv überrascht, da sich die Kollegin wirklich Zeit für mich genommen und Daimler für mich ‚nahbar‘ gemacht hat.

Authentizität pur

Parallel hatte ich auch noch weitere Chats mit anderen IT-Kollegen und Mitarbeitern aus dem Personalbereich offen, zum Beispiel an den Ständen in Indien und China. Überrascht war ich von den schnellen Reaktionszeiten und der authentischen und offenen Art der Daimler-Kollegen. Ich hatte wirklich innerhalb von Sekunden eine Antwort auf meine Fragen.

Auch mit den anderen Messebesuchern habe ich versucht ein Gespräch zum allgemeinen Austausch über IT-Themen aufzubauen, allerdings hat sich das als ziemlich schwierig herausgestellt, weil dann doch alle eher an einem Gespräch mit den Daimler-Kollegen interessiert waren – völlig verständlich.

Von der Online Messe zum Vorstellungsgespräch

Meine Bewerbung hatte ich bereits ein paar Tage vor der Messe über das Online-Formular abgeschickt und am Messetag nochmals nachgehakt, ob diese auch wirklich eingegangen ist. Ungefähr vier Wochen später hatte ich mein erstes Vorstellungsgespräch bei Daimler. Das ging viel schneller als ich es von einem Großkonzern erwartet hätte. Und ich konnte die Zeit bis zu meiner Einstellung bei Daimler noch für den Abschluss meiner Doktorarbeit nutzen – eine echte Win-Win-Situation.

Durch die Online-Messe habe ich nicht nur einen tieferen Einblick in das Unternehmen erhalten, sondern konnte mich auch sehr schnell und vor allem international mit dem Daimler-Personal austauschen. Das wäre auf einer normalen Messe, vor allem bei eigener zeitlicher Einschränkung, gar nicht möglich gewesen.

Mir hat außerdem sehr gefallen, dass man durch die Freiheit und Anonymität zu 100 Prozent man selbst sein konnte und sich nicht unter Druck gesetzt fühlte. Wenn man dieses Format ernst nimmt, sich selbst engagiert und auch ein wenig organisiert, dann kann das für jeden der Start in eine Karriere bei der Daimler-IT sein.

Ich empfehle allen, die sich für die Daimler-IT-Welt interessieren – sei es zum bloßen Austausch oder tatsächlich für eine Bewerbung – bei der nächsten Online-Messe vorbeizuschauen und sich ein wenig Zeit für das tolle Angebot zu nehmen. Wo sonst hat man die Möglichkeit, dass man für einen Messebesuch nicht einmal die Couch verlassen muss, sondern die Messe zu einem nach Hause kommt?


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
4.7 / 5 (67 Bewertungen)
Bitte warten...

Tags: , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Maren Hirzel ist Werkstudentin und unterstützt das Team im Rahmen des Projekts "People in IT" rund um die Themen Recruiting und Marketing für IT-Fachbereiche.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Gerd Huissel: Ich lese immer wieder gerne über klassische Fahrzeuge. Der W115 ist mir...

  2. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    LINDEL;MICHAEL: Ein toller Bericht. So sehen wir , auch einmal worin unseren...

  3. Time to say goodbye – Mach’s gut, Mercedes-Benz Strich 8

    Andreas Glatz: Ach Alexandra ....., hättest Du ihn doch hier angeboten ! Dann hätte...

  4. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Schreck: Ein sehr schöner Bericht, der /8 war eines der ersten Autos...

  5. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Speck: Warum müssen die Kommentare zu den Bildern auf Englisch sein ?