Formel 1 in Ungarn: Keine Preise für Halbzeit-Meister

Auf dem Hungaroring werden wir am Wochenende erneut einen harten Kampf gegen Ferrari und Red Bull erleben. Wir werden unser Bestes geben, um nach dem Großen Preis von Ungarn mit so vielen Punkten wie möglich in die Sommerpause zu gehen.

Wir hatten in dieser Saison schon unsere Portion Pech, aber in Hockenheim hatten wir das Gefühl, als ob sich das Blatt gewendet hat. So ein Doppelsieg ist immer ein großartiges Ergebnis und dieses beim Heimrennen von Mercedes von den Startplätzen 2 und 14 zu erzielen, war absolut fantastisch. Nüchtern betrachtet wissen wir jedoch auch, dass wir in Hockenheim nicht das schnellste Auto hatten.

Erneut ein harter Kampf

Der Hungaroring ist ein Kurs, der nach viel Abtrieb verlangt, und auf dem Papier sollten Ferrari und Red Bull dort sehr schnell sein. Aber wenn uns der Große Preis von Deutschland aber eine Sache gelehrt hat, dann ist es die Tatsache, dass Prognosen keinen Einfluss auf das Rennergebnis haben.

Die erste Saisonhälfte liegt hinter uns und wir führen in beiden Weltmeisterschaften mit einem sehr knappen Vorsprung. Jedes einzelne Teammitglied hat sehr hart gearbeitet, um dies zu ermöglichen und die Entschlossenheit sowie die Energie in unseren Werken scheint immer stärker zu werden.

Es ist uns bewusst, dass es keine Preise für Halbzeit-Meister gibt. Deshalb werden wir weiter alles geben, um unsere Performance zu verbessern.

Grand Prix Ungarn 2018 – Zeitplan

  • Training 1 – Freitag 11:00 Uhr
  • Training 2 – Freitag 15:00 Uhr
  • Training 3 – Samstag 12:00 Uhr
  • Qualifying – Samstag 15:00 Uhr
  • Rennen – Sonntag 15:10 Uhr

Wie bewerten Sie diesen Artikel?
4.2 / 5 (14 Bewertungen)
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Toto Wolff ist seit 2013 Teamchef und Geschäftsführer von Mercedes-AMG Petronas Motorsport.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Die neue B-Klasse: Sportlich, praktisch, großzügig

    Demetrios Reisner: Lieber Herr Barth, vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Sitzhöhe der neuen...

  2. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Robert Raffel: "Bis 2022 soll das gesamte Mercedes-Portfolio elektrifiziert sein" - ist etwas irreführend,...

  3. Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: Familien-Liebling und Rennstrecken-Biest

    Nico: Wie es meine Vorredner bereits geschrieben haben, finde ich den GT als...

  4. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Detlef Perkuhn: Insgesamt ist der Beitrag gut gemacht. Was mir fehlt, ist der Hinweis...

  5. Die neue B-Klasse: Sportlich, praktisch, großzügig

    Wolf-D.Barth: Als Fahrer der aktuellen B-Klasse schätze ich besonders die etwas höhere Sitzposition...