STARTUP AUTOBAHN: Startups der Welt, haltet euch bereit!

Auf der Suche nach den heißesten Startups gibt es keine Grenzen und schon gar keine Landesgrenzen. Unser STARTUP AUTOBAHN Team Stuttgart versucht deshalb nicht nur attraktive, lokale Startups aus dem Ländle ausfindig zu machen.

Auch auf den Kontinenten in Asien und Amerika unterstützen wir unsere Kollegen, fahren Tuk Tuk zum neuen Headquarter in Indien und mischen mit bei den Themen Robot Intelligence  und Big Data im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Eine Reise um die Welt mit der STARTUP AUTOBAHN…

Departure Stuttgart – Destination Bangalore

Indien ist en vogue! Das haben nicht nur unsere Kollegen von DigitalLife entdeckt sondern auch unser STARTUP AUTOBAHN Team. Das Timing stimmt und wir sind dabei. Mit dem DigitalLife Day als Kick-off Event präsentieren wir in derselben Woche die Eröffnung unseres ersten STARTUP AUTOBAHN Standorts in Indien.

Freuen dürfen wir uns auf das Headquarter in Bangalore mit Zusammenarbeit der Standorte in Pune und Chennai. Dabei bin ich, Anna Eichner, verantwortlich für das Scouting der STARTUP AUTOBAHN in Stuttgart.

10.000 Meilen über dem Meer: Inside India

Eines lässt sich schnell feststellen: Indien ist ein atemberaubendes Land voller Kontraste. Und ohne Frage – es steckt ein wahnsinniges Potential im neuen Aufsteigerland. Im Tuk Tuk auf der Suche nach dem Mercedes-Benz Office in Bangalore ist die enorme Bewegtheit, die dieses Land prägt, sofort zu spüren. Von deutscher Ordnung keine Spur, dafür aber Energie und Tatendrang und vor allem die ‚Geht-nicht-gibt’s-nicht-Einstellung‘.

Nach einer chaotischen Suche durch die Straßen Indiens haben wir unser Office gefunden. Schade, dass unser what3words Adress-System hier noch nicht benutzt wird, damit hätten wir es schneller gefunden, denke ich. Trotz der deutschen Ungeduld schätze ich die freundliche, indische Art auf dem Weg zur Arbeit sehr.

Reiseflughöhe erreicht: Indisches Startup Potential

Information, Innovation und Inspiration stehen im Zentrum des DigitalLife Days in Indien. Beeindruckt bin ich vom Spirit und Innovationsgeist der Inder, ohne Scheu die Mobilität der Zukunft gestalten zu wollen. Das Interesse am Marktstand unserer Innovationsplattform STARTUP AUTOBAHN ist enorm.

Marktstand STARTUP AUTOBAHN

Und eins wird klar – wir sind am richtigen Ort – die Qualität der einheimischen Startups ist überwältigend! Bestes Beispiel dafür ist das Taxi Dienstleister Startup OLA. Eine geplante Fusionierung mit dem Riesen Uber und die weitere Erschließung des australischen Marktes macht OLA zur erfolgreichsten Startup Geschichte Indiens des letzten Jahrzehnts.

Landing: STARTUP AUTOBAHN speaks Hindi

Die Eröffnung der STARTUP AUTOBAHN mit Headquarter in Bangalore war eine Punktlandung – an der Drehscheibe von Innovation und Erfindergeist in Asien. Zusammen mit den indischen Kollegen, Dharmesh Viswanathan und Rajaganapathy Rajendran haben wir die gemeinsame Strategie festgezurrt und wichtige Stakeholder aus der Region treffen dürfen.

Künftige Suchfelder für das erste Programm werden dem Produktionsbereich von Mercedes-Benz Cars, Research & Development und IT-Themen sein. Im Laufe der Zeit, auf Basis einer engen Kooperation, soll sich die Suche dann auch auf weitere Bereiche wie Trucks oder Marketing & Sales sukzessive ausweiten. Außerdem wollen wir durch die Aktivierung schon bestehender Deutsch-Indischer Kooperationsprojekte aus den Daimler Fachbereichen die Zusammenarbeit weiter vorantreiben.

Departure Bangalore – Destination Tuscaloosa

Von Indien machen wir einen großen Sprung 14.635 km über den Atlantischen Ozean. Zielort ist Tuscaloosa – welcome to sweet home Alabama! Mercedes-Benz U.S. International ist nicht nur Produktionsstätte unserer großen SUVs wie GLE und GLS, sondern auch Geburtsstätte der Mercedes-Benz US International-Innovation Challenge.

MBUSI-Challenge

Als Startup Scouting Partner mit dabei bin ich, Kristina Michl, Treiberin der Pilotphase des aktuellen STARTUP AUTOBAHN Programms in Stuttgart.

10.000 Meilen über dem Meer: The Innovation Challenge’s spirit

Die Innovation Challenge soll zwei Dinge vereinen: Das technische Know How unserer MBUSI Experten mit den out-of-the-box Ideen der Startups. Dazu wurden neun konkrete Problemstellungen aus den Bereichen Produktion, Logistik und Mitarbeiterservices im Werk gesammelt – so wird beispielsweise nach intelligenten Augmented Reality Lösungen gesucht, um die Bandmitarbeiter bei komplexen Montagetätigkeiten zu unterstützen.

Reiseflughöhe erreicht: Tuscaloosa in action

Was die MBUSI Innovation Challenge besonders macht? Speed – und Improvisationstalent, wo nötig! Planung, Kick-Off, Gewinnung von Sponsoren, Scouting, Sichtung von über 100 Registrierungen, Online-Webinars, Halbfinale im Werk, Pitch-Training und letztlich das Grande Finale mit neun Startups – das alles passierte in knapp zweieinhalb Monaten. Zugegebenermaßen zweieinhalb Monate, die es in sich hatten – aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! Hut ab vor Lisa Evans und ihrem MBUSI Innovationsteam, die mit viel Herzblut dafür gesorgt haben, dass die Challenge ein Erfolg wird.

Landing: And the winner is

Am 19. Juni war es dann soweit: Neun Finalisten eroberten die Bühne in vierminütigen Pitches. Die Entscheidung fiel den Juroren sichtlich schwer, sodass sie sich kurzerhand dazu entschieden, das Preisgeld zu verdoppeln und zwei Gewinner zu nominieren: Die beiden Startups doks.innovation (intelligente Lagerbestandsaufnahme mithilfe von Drohnen) und AutoMap (Lokalisierung von Fahrzeugen über Bluetooth) erhalten jeweils bis zu 50.000 Dollar für ein Pilotprojekt bei MBUSI.

Departure Tuscaloosa – Destination Stuttgart

Im Landeanflug zurück nach Deutschland, gibt es noch eine wichtige Ankündigung: Dear passengers, bitte beachtet unseren kommenden EXPO Day Programm #4 am 19. Juli in der Carl-Benz Arena Stuttgart. Hier präsentiert die STARTUP AUTOBAHN feierlich das Resultat der letzten rund 30 Pilotprojekte aller Industriepartner. Was 100 Tage Kooperation zwischen Startups und unseren Daimler Fachbereichen gebracht haben?

Überzeugt euch selbst! Schreibt uns einfach eine kurze Begründung, warum ihr dabei sein solltet und vielleicht haltet ihr bald schon eine der zehn Green Cards zum Event in der Hand. Wir freuen uns auf eure Nachricht unter: mailto:startup-autobahn@daimler.com


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
3.3 / 5 (154 Bewertungen)
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Der Artikel wurde verfasst von Anna Eichner, Management of Research Cooperations der STARTUP AUTOBAHN Stuttgart, in Zusammenarbeit mit Kristina Michl. Agiles Arbeiten und ein natürlicher Innovationsgeist liegen im Blut der beiden Kolleginnen. Mit der „alles ist möglich“ Attitüde arbeiten die zwei Frauen selbstbewusst für erfolgreiche Projekte der Innovationsplattform STARTUP AUTOBAHN.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Kinderreporter: Besuch in der TECFABRIK Sindelfingen

    Anna Wilbs: Liebe Emma, toller Artikel! Weiter so :)

  2. A35 4MATIC: Ein Auto, das ich selbst fahren würde

    Martin Stypa: optisch ein sehr interessantes Auto - über den individuellen Geschmack von Anbauteilen...

  3. A35 4MATIC: Ein Auto, das ich selbst fahren würde

    A.Hohnwald: Das freut mich :-) Mercedes über alles ist auch für mich keine...

  4. A35 4MATIC: Ein Auto, das ich selbst fahren würde

    Stein: H. Hohnwald, jetzt sind wir schlagartig zusammen. In unserer Familie ist seit...

  5. A35 4MATIC: Ein Auto, das ich selbst fahren würde

    Michael: Gratulation - euch als Team und uns als Marke, dass wir uns...