Meine Markenbotschafter-Woche mit Roger Federer & Co.

Ganz großes Tennis! Roger Federer gilt spätestens seit seinem achten Wimbledon-Sieg als GOAT: „Greatest Of All Time“. Ich hatte das Glück, die Tennislegende und weitere Markenbotschafter während meines Praktikums zu erleben.

Gefühlte 100 Mal sehe ich ihn jeden Tag aufs Neue im Büro: Bilder, Plakate, Präsentationen und Autogrammkarten. Und dann steht er plötzlich vor mir: Roger Federer – die Tennislegende live und in Farbe!

Eine Woche mit den Mercedes-Benz Markenbotschaftern steht auf dem Programm – im Rahmen des MercedesCup auf dem Stuttgarter Weissenhof. Für die Tage vor Turnierbeginn haben meine Kollegen und ich bereits im Vorfeld einige Marketing- und Kommunikationsaktivitäten mit Roger rund um das bekannte Rasenturnier geplant.

Eine langjährige Tradition

Mercedes-Benz und Tennis verbindet eine langjährige Tradition. Seit fast 40 Jahren ist die Marke mit dem Stern als Haupt- und Titelsponsor des MercedesCup aktiv. Das Interesse an Terminen mit Roger ist groß. Na klar, so einen Superstar bekommt man ja auch nicht oft zu sehen.

Für mich als Praktikantin ist es eine besondere Ehre, Roger bei den Einsätzen zu betreuen und vor Ort Ansprechpartnerin für seinen Manager Tony zu sein. Das Tennisturnier erlebe ich so aus einer ganz besonderen Perspektive. Von der Pressekonferenz über Magazin- und TV-Interviews, Fotoshootings, Autogrammstunden bis hin zum „Meet & Greet“ mit ausgewählten She’s Mercedes-Gästen darf ich unseren Markenbotschafter begleiten.

Entspannung auf der Einfahrbahn

Am Montagnachmittag hat Roger „frei“, sodass ich mit ihm seine Freizeit verbringen darf. Was macht man bei Mercedes-Benz, um für Spaß, Action und besondere Erlebnisse zu sorgen? Natürlich: Man dreht einige Runden mit den neuesten Modellen (E-Klasse AMG, G-Klasse AMG und S-Klasse Cabrio AMG) auf der Einfahrbahn in Untertürkheim. Folge: In allen Gesichtern sehe ich ein breites Grinsen und Strahlen in den Augen – eine gelungene Ablenkung zum vollen Programm.

Doch bei den ganzen Terminen, dem Druck und all den Fans fällt mir eines besonders auf: Rogers Ruhe. Ganz entspannt und freundlich arbeitet er professionell sein volles Programm ab, nicht einmal mit einem Hauch von Starallüren – ein wirklich toller und faszinierender Mann!

She‘s Mercedes Lounge

Das denken sich auch die Gäste in der She’s Mercedes Lounge am Dienstag, bei denen Roger für ein „Meet & Greet“, Fotos und Autogramme zu haben ist. Hier treffe ich die zweite Markenbotschafterin der Woche: Susie Wolff. Die Ex-Rennfahrerin ist eine liebevolle, beeindruckende Persönlichkeit und Powerfrau! Sie genießt den Tag zusammen mit den Gästen in der She’s Mercedes Lounge und ist für allerhand Fragen zu haben.

Leider muss ich am Mittwoch erleben, wie Roger aus dem Turnier ausscheidet. Bereits im Anschluss fährt er wieder nach Hause in die Schweiz (wie es sich gehört, in seinem Mercedes-Benz GLS), sodass es für mich keine weiteren Programmpunkte zu organisieren gibt. Doch so habe ich die nächsten beiden Tage Zeit, mich voll und ganz auf den nächsten Markenbotschafter vorzubereiten.

Auf zum Offroad-Training

Am Samstag geht es für mich nach Biberach zum Offroad-Training mit der G-Klasse, wo ich zusammen mit einem Kamerateam unseren Big Wave Surfer Sebastian Steudtner empfange. Für seinen Australien-Trip sponsern ihm unsere Kollegen eine Mercedes-Benz G-Klasse, um auch die abgelegenen Strände mit den besten Wellen zu finden.

„Was, da kann man hochfahren?“, „Wir kippen doch gleich um!“ oder „Woooow!“- das sind nur einige Aussagen, die über den Tag fallen. Das Training bereitet nicht nur ihm als Fahrer riesigen Spaß, auch ich als Mitfahrer erlebe atemberaubende Augenblicke. Ich erfahre, wozu dieses Fahrzeug fähig ist! Durch das Einzelcoaching ist Sebastian top vorbereitet, um auf Sand und Dünen zu fahren, extrem unebene Passagen zu meistern und wirklich jeden Berg hoch und wieder runter zu kommen. Ich bin auf jeden Fall beeindruckt, für welch Extreme ein Fahrzeug in der Lage sein kann!

Das große Finale

Sonntag – Finaltag. Heute geht es wieder zurück auf den Weissenhof zum MercedesCup. Und als sei die Woche nicht schon ereignisreich genug gewesen, ist es jetzt Zeit, einen weiteren Markenbotschafter kennenzulernen, den DJ und Musikproduzenten Felix Jaehn. Ein cooler, junger Typ. Nachdem wir das Einzelfinale angeschaut haben, darf er zu seinem neuen Song „Hot2Touch“ das Siegerfahrzeug auf den Centre Court fahren und an der Siegerehrung teilnehmen. Ich beobachte alles von der Seitentribüne aus, als auf einmal ein Junge neben mir ruft: „Oh ich hätte viel lieber ein Autogramm von Felix, als von den beiden Tennisspielern!“ Natürlich hat er das am Ende noch bekommen!

Das Fazit der Woche: Vor lauter Eindrücken, Erfahrungen und Menschen, die ich kennenlernen durfte, kam ich aus dem Strahlen erst einmal nicht mehr heraus. Ich war auch sehr überrascht, wie sympathisch und nahbar unsere Mercedes-Benz Markenbotschafter sind! Nun ja, eben „The best or nothing“! In diesem Sinne: Ganz herzliche Glückwünsche an Roger zum Rekordsieg in Wimbledon! Für mich war er aber spätestens seit meiner Markenbotschafter-Woche der „Greatest Of All Time“!


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
4.5 / 5 (41 Bewertungen)
Bitte warten...

Tags: , , , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Dieser Artikel wurde von geschrieben. Sie stammt ursprünglich aus Borken, an der holländischen Grenze und hat ihr Bachelorstudium in Sportwissenschaften absolviert. Sie studiert Industrial Management mit der Spezialisierung Kommunikation, Sport, Event und Gesundheit. Gerade absolviert sie ein Praktikum bei Daimler im Bereich Brand Cooperations & Partnership im Team Markenbotschafter und schreibt ab September dort auch ihre Masterthesis.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Mehr als Yin und Yang: Hier zeigt Daimler seine neue China-Kunst

    Sascha Pallenberg: Da mache ich doch den Vorschlag: anschauen, sich Gedanken machen und dann...

  2. Daimler Türk-Treff feiert 25-jähriges!

    Uwe Knaus: Hallo Ismet Cetin, um den Inhalt ihres Kommentares zu verstehen, musste ich ihn mir...

  3. Gastbeitrag: Die Verwandlung – Von Karl-Otto Völker zu Gottlieb Daimler

    Torsten: Lesenswerter Artikel zur Geschichte unserer schönen Daimlerstadt Schorndorf!

  4. Benz & ballet – How arts and automotive themes go hand in hand

    Björn Bergfelder: Empower creativity on all Levels, thats what makes us strong! Great initiative...

  5. Auf ein Date mit dem Concept EQ

    Tommy E: ich stehe der Elekromobilität sehr zwiegespalten gegenüber. Einerseits weg von den...