Revolutionäre Rezepte für die Logistik

Wer kennt das nicht: Kleidung im Internet bestellen, ist schnell und unkompliziert. Wenn da nur nicht diese Unsicherheit wäre: Welcher Paketbote liefert? Werde ich zu Hause sein, wenn er vor der Tür steht? Oder muss ich mich nach der Arbeit wieder eine halbe Stunde in der Postfiliale anstellen?

Und womöglich passt mir der Artikel gar nicht. Dann muss ich für die Retoure nochmal los. Zumal man in den seltensten Fällen von zehn Teilen im Paket auch wirklich zehn behalten will. Trotz kostenloser Lieferung nehme ich mir daher meist vor: Beim nächsten Mal gehe ich wieder selbst ins Geschäft. Da sehr viele Kunden bei Online-Bestellungen von Kleidung die gleichen Probleme haben, hat das Start-up tiramizoo – an dem Daimler beteiligt ist – zusammen mit Zalando ein neues Angebot gestartet: die „Express Retoure“. Sie soll das Online-Einkaufserlebnis deutlich angenehmer und einfacher gestalten.

Nicht nur der Name ist originell

Als Doktorand im Team „Shared City Logistics“ betreue ich die Beteiligung von Daimler an „tiramizoo“ mit. Das Start-up ist der führende Anbieter von IT-Lösungen im Markt für „Same Day Delivery“, also für Lieferungen am Tag der Bestellung. Was es mit dem ungewöhnlichen Namen auf sich hat? Die Gründer haben international gedacht: Das italienische Dessert Tiramisu heißt übersetzt so viel wie „Hebe mich hoch“. Der Name passt also sehr gut zum Beginn jeder Logistik-Kette. Die Endung „zoo“ ist ein Verweis auf die vielfältigen Möglichkeiten, die in tiramizoo stecken.

Das Münchener Start-up ist seit einigen Jahren dabei, mit seiner Idee die Innenstadt-Logistik zu revolutionieren. Das Prinzip: Lokale und nationale Einzelhändler bieten ihren lokalen Kunden an, im Umkreis der jeweiligen Filiale Waren noch am selben Tag nach Hause zu liefern. Möglich ist das, weil sich die Einzelhändler nicht an einen Lieferdienst binden, sondern über tiramizoo auf ein Netzwerk von 3.000 Kurieren in über100 Ballungsgebieten zurückgreifen können. Sobald ein Auftrag eingeht, erhält der passende und verfügbare Kurierpartner den Auftrag. Wer als Kurier Kapazitäten vor Ort frei hat, kann sich tiramizoo anschließen.

Rekordverdächtige Logistiklösung

Wichtig ist, dass die Logistikprozesse für den Kunden schneller und bequemer werden. So hat es ein besonders fixer Kurier bereits geschafft haben, binnen drei Minuten nach Auftragseingang an der Tür des Kunden zu klingeln, um dessen Retoure abzuholen. Bestzeit! Auch bei der Zustellung ist das tiramizoo Netzwerk richtig schnell. Die Software des Unternehmens ermöglicht, dass jede Express-Zustellung spätestens 90 Minuten nach der Abholung im Geschäft an den Käufer ausgeliefert wird – oder punktgenau in einem gewünschten Zeitfenster. Ziemlich smart. Und umweltbewusst außerdem: Denn das Netzwerk greift nur zum Teil auf klassische Transporter zu.

Geschäftsführer Michael Loehr

Wenn mal keine Spülmaschine, sondern nur einen Brief auszuliefern ist, kann auch ein (Lasten-)Fahrrad zum Einsatz kommen. Also auch ein Beitrag zum ressourcenschonenden Wandel im Stadtverkehr. Kein Wunder, dass außer Daimler auch andere Investoren wie Shell oder DPD bei tiramizoo eingestiegen sind. Zu den Händlern, die das Angebot des Start-ups nutzen, gehören unter anderem MediaMarkt, Saturn und Nespresso. Und Daimler nutzt die Plattform zudem selbst – zum Beispiel um Ersatzteile von A nach B zu bringen.

„Express Retoure“ ist hier ernst gemeint

Und was hat es nun mit der neuen Express-Retoure auf sich? Dazu läuft gemeinsam mit Zalando derzeit ein Pilotprojekt in Stuttgart, München und Berlin. Das Angebot: Alle Retouren werden auf Wunsch kostenlos noch am selben Tag innerhalb von 60 Minuten nach Beauftragung oder einem festgelegten 60-minütigen Zeitfenster abgeholt. Wann der Kurier kommt, kann der Kunde auf zalando.tiramizoo.com selbst bestimmen. Das Ganze funktioniert natürlich nur deshalb, weil Zalando über tiramizoo auf ein großes Netzwerk von Kurieren zurückgreifen kann.

Weiterer Schritt hin zum digitalen Konzern

Für mich ist die Beteiligung an tiramizoo ein faszinierendes Beispiel dafür, wie weit Daimler bereits über das Geschäft mit Pkw, Vans, Lkw und Bussen hinausdenkt. Auf dem Weg zum digitalen Konzern waren der Carsharing-Dienst car2go und die Mobilitätsplattform moovel bereits überzeugende Projekte. Mit tiramizoo gibt es jetzt auch eine clevere Investition in die Logistikbranche. Wenn es um innovativen Warenverkehr geht, ist tiramizoo für mich ein echter Vorreiter. Spannend, dass Daimler sich gerade hier einbringt.

Logistikideen für morgen

Wie sieht die vernetzte Logistik von morgen aus? Diese Frage stellen wir uns in der Daimler-Ideenschmiede jeden Tag. Der Logistikmarkt ist derzeit heftig in Bewegung: Durch Projekte wie die tiramizoo-Beteiligung können wir die Zukunft dieser Branche aktiv mitgestalten. Und von vereinfachten Online-Bestellungen profitiert ja fast jeder. Bestimmt gibt es in Stuttgart, München und Berlin zahlreiche Online-Shopper, die sich jetzt bereits freuen: darüber, dass ihnen beim nächsten Zalando-Einkauf der zweite Gang zur Post erspart bleibt.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
4.7 / 5 (21 Bewertungen)
Bitte warten...

Tags: , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Dieser Artikel wurde von geschrieben. Er promoviert im Bereich Future Transportation@Vans und ist im Rahmen seiner Tätigkeit im Team Shared City Logistics mit der Daimler Beteiligung an tiramizoo vertraut. Zudem betreut er den Aufbau des Daimler-eigenen elektrischen Lieferdienstes „Mr. Brings“.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog.

Die letzten 5 Kommentare

  1. Digital netWorkCamp: How Daimler works in a digital future

    Tilo Hensel: Thank you Arah for sharing your experience. This event was just the beginning!

  2. „Full Lifetime“ – Mein persönlicher Aufstieg bei Daimler

    Mario: Hallo Herr Özer, das ist eine wirklich beeindruckende Geschichte. Ich kann Ihnen geradezu...

  3. Heldenhaft! Die Klapprad Heroes bewerten „Justice League“

    Katja Litmanowski: But THAT´S what we call diversity! So yes, they can! :-)

  4. Marco Polo – die Entdeckung der Seitenstraße

    Norbert: Servus! Fantastisches Gefährt. Ich möchte gerne dieses Auto erwerben und frage mich...

  5. Mein Mercedes-Benz 380 SLC – Ungewöhnlich und unverkäuflich

    Pierre: Ein sehr schön geschriebener Text mit sehr viel Wahrheit und Emotionen verfasst, ich habe...