Meet & Greet mit Nico Rosberg

Das Telefon klingelt. Kurz angebunden höre ich nur „Gewonnen“ und „Treffen mit Nico Rosberg“. Dann schießt es mir plötzlich durch den Kopf: Hey, ich habe doch beim „Motorsport meets Sindelfingen“-Gewinnspiel mitgemacht! Und ich habe gewonnen? Und das auch noch an meinem Geburtstag? Perfekt!

Zwei Tage später ist es soweit: Ich stehe voller Vorfreude in der provisorischen Boxengasse auf der Einfahrbahn in Sindelfingen. Direkter Kontakt zu den Fahrzeugen: Niemand stoppt mich als ich zu den Formel 1-Boliden in die Box gehe, mich mit den Mechanikern über die Motoren und Messtechnik unterhalte, Fotos schieße und Detailfragen stelle. Nicht im Traum hätte ich gedacht, so positiv von den Formel 1-Kollegen empfangen zu werden.

Der nette Herr Weltmeister

Plötzlich geht auf einmal alles ganz schnell: Ich höre noch „Da kommt Nico!“ und schon drückt er mir seinen Weltmeister-Pokal in die Hände und gratuliert mir zum Geburtstag. Plötzlich sind wir umringt von dutzenden Personen mit Kameras, Mikrofonen und Handys. Ich kann kaum klar denken, aber dann fällt mir auf: Nico Rosberg ist ja wirklich „der nette Herr Weltmeister“ wie ihn die Presse zuletzt nannte. Nach ein paar Minuten Gespräch, vor allem über die letzten zwei Runden in Abu Dhabi und seine Zukunft nach dem Formel 1- Zirkus, muss Nico schon wieder weiter.

Sitzprobe im DTM Rennfahrzeug

Der nächste Termin steht an – und für mich das nächste Highlight: Das Treffen mit dem DTM Rennfahrer Lucas Auer, inklusive Sitzprobe und Fachsimpelei über seinen DTM Racer. Zunächst dachte ich: Lucas Auer, wer war das doch gleich …? Jetzt kann ich sagen: Einer der sympathischsten Menschen, die ich je getroffen habe. Danke nochmal an Lucas, für das tolle Gespräch und ich hoffe der Carbon-Sitz hat meine Sitzprobe unbeschadet überstanden …

Jubel auf der Einfahrbahn

Ein weiterer Höhepunkt des Tages sind die Demonstrationsrunden auf der Einfahrbahn. Dabei kommen unter anderem die Formel 1-Weltmeisterautos von 2014 und 2016 sowie verschiedene DTM- und Kundensport-Fahrzeuge wie der Mercedes-AMG GT3 zum Einsatz. Am Steuer nehmen neben Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Pascal Wehrlein und Esteban Ocon auch alle Mercedes-AMG DTM-Piloten sowie Nachwuchstalente wie Maximilian Günther und Mick Schumacher Platz.

Und auf einmal ist es rum – und ich bin das glücklichste Geburtstagskind der Welt! Vielen Dank an alle, die diesen Tag so perfekt für mich gestaltet haben. Danke Mercedes!


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Bitte warten...

Tags: ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Er arbeitet in der Entwicklung Turbolader PKW und hat beim "Motorsport meets Sindelfingen"-Gewinnspiel ein Treffen mit Nico Rosberg und Lucas Auer gewonnen.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. „S 124“ oder eine unerwartete Reise

    Jessica Abt: Hallo Matthias, klar liest deinen Kommentar noch jemand :) Die aktuellsten Kommentare...

  2. „S 124“ oder eine unerwartete Reise

    Matthias: Ob den Kommentar noch jemand lesen wird :-) Ich kann die...

  3. Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: Familien-Liebling und Rennstrecken-Biest

    Rudi: So genial das Auto sein mag, wer hat den Namen verbrochen? ...

  4. Die neue B-Klasse: Sportlich, praktisch, großzügig

    Franz-Josef: Ja, ein schönes Automobil. Mercedes hat außen an den richtigen Stellen "geschraubt"....

  5. Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: Familien-Liebling und Rennstrecken-Biest

    Stein: Man muss nicht alles toll finden, was da so gebaut wird. Habe...