Die wahrscheinlich schönste Formel der Welt: 4×4²

„Publikumsmagnet“, „Bestie“, „Monster“ – diese Begriffe kennen wir über ihn ja bereits. Nun konnten sich auch die Sieger des Gewinnspiels zum G 500 4×4² (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 13,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 323 g/km*) ihre persönliche Meinung über den Extrem-G bilden. Hier lesen Sie, was dieser mit unseren Mitarbeitern angestellt hat.

Gewinner testen G 500 4×4²: Untertürkheim, Möhringen, Sindelfingen: Explainer Christian Anosowitsch machte sich mit dem G 500 4×4² auf den Weg zu den Siegern, die bei der Verlosung zur Probefahrt gewonnen hatten. Mit solchen regelmäßig durchgeführten Events setzt sich Daimler das Ziel, die unmittelbare Begegnung zwischen Mitarbeiter und Produkt herzustellen – eine Möglichkeit des persönlichen Erlebens des eigenen Konzerns, die sich bei den Mitarbeitern einer großen Beliebtheit erfreut.

Nach einer kurzen Unterrichtseinheit in Sachen Technik – und dazu gab es einiges zu berichten – ging es dann raus aus dem Werk und rein ins Vergnügen!

Zahlen, die beeindrucken

Satte 210 km/h schafft der G 500 4×4², ermöglicht durch einen V8-Biturbomotor, der auch im Mercedes-AMG GT [Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,6-9,3 l/100 km, CO2-Emissionen 224-216g/km kombiniert]*, zum Einsatz kommt. Die 422 PS katapultieren den Extrem-G in 7,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dank Portalachsen verfügt der Riese über eine Bodenfreiheit von 450 Millimetern – bei 1000 Millimetern Tauchtiefe.

Das Auto ist das geilste überhaupt.

Sascha Renz, 25 Jahre alt, arbeitet seit knapp 3 Jahren im Werkzeugbau auf der Tübinger Allee im Werk Sindelfingen. Seit 2008 ist er bei Daimler tätig. Verbunden fühlt sich Sascha mit der G-Klasse von klein auf: „Mein Vater war schon ein großer Fan. Das hat sich dann irgendwie so übertragen. Ich persönlich bin von der langjährigen Erfolgsgeschichte der G-Klasse beeindruckt.“

Und die Erwartungen des Konstruktionsmechanikers wurden erfüllt: „Ein unvergessliches Erlebnis. Wenn ich das als Schwabe so sagen darf: „Das Auto ist das geilste überhaupt“. Es gibt keine Straße, keinen Weg, keine Steigung, kein Terrain, das der G 500 4×4² nicht bezwingt. Auch wenn es ein bisschen nach Marketing-BlaBla klingt: Der Wagen ist wirklich ein Alleskönner. Ob im Gelände oder auf der Fahrt ins Theater – mit diesem Fahrzeug gibt man immer eine gute Figur ab. Das war wirklich unvergesslich, top!“

Martin Lichtenberg, Sascha Renz, Rainer Peuckert

Auch bei Martin Lichtenberg, 31 Jahre jung, war die Begeisterung nach der gut 90-minütigen Testfahrt groß: „Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sie wurden übertroffen. Ich bin überrascht, wie dynamisch der Offroader fährt“.

Zugleich wurden bei dem Projektgruppenleiter Inneneinbau für die E- und CLS-Klasse Kindheitserinnerungen geweckt: „Ich habe mit meinen Eltern in den 90er Jahren in China gelebt. Dort hatten wir einen G 350 und ich habe erlebt, dass dieses Auto überall durch kommt. Ob in ausgetrockneten Flussbetten oder in der mongolischen Steppe, der G hat uns nie im Stich gelassen. Diese Fähigkeiten werden beim 4×4², wie der Name schon sagt, potenziert. Es macht einfach Spaß, dieses Auto zu fahren.“

Starke Frau, starkes Auto

Dass sich auch Frauen für den G 500 4×4² begeistern, zeigte Elpiniki Kouti. Der Assistentin im Truck-Einkauf war die Vorfreude deutlich anzumerken: „Zunächst konnte ich es gar nicht glauben, dass ich gewonnen habe. Jetzt möchte ich ein bisschen aufs Gas drücken und fahren.“

Elpiniki Kouti

Elpiniki Kouti

Eineinhalb Stunden später stieg die schwäbische Griechin mit dem wie sie selbst sagt, Mercedes-Stern auf der Stirn, strahlend aus dem Fahrzeug: „Ich bin noch immer sprachlos und bekomme das Grinsen nicht aus meinem Gesicht. Deshalb nutze ich jede Möglichkeit, unsere Fahrzeuge Probe zu fahren. Auf fast gleicher Höhe mit den Lkw-Fahrern, hat man den absoluten Überblick, es ist ein tolles Fahrgefühl.“

Das sagen die Testfahrer: „Traum“, „Panzer“, „Kanonenkugel“

Eine Fahrt mit dem G 500 4×4² ist wie …

…schweben. (Thomas Thiel)

…auf einem fahrenden Thron zu sitzen. (Alexandra Witt)

…mit einem Riesenfrachter durch die Landschaft zu gleiten. (Thomas Protzner)

…wennste fliechst. (Rainer Peuckert)

…das Gefühl, wenn einen nichts und niemand aufhalten kann und man sich direkt wie ein Promi fühlt. (Sascha Renz)

…mit einem Panzer einen Schwanentanz zu tanzen. Trotz dessen, dass er so groß und schwer ist, lässt er sich sehr gut fahren und händeln. (Prodromos Papadopoulus)

…ein Traum, weil ich mir dieses Auto nie leisten kann. Aber Hammer war es, wirklich, super Aktion! (Elpiniki Kouti)

…der Ritt auf einer Kanonenkugel! Brachiale Leistung gepaart mit der Fähigkeit, jedes Hindernis zu überwinden. (Martin Lichtenberg)


* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch“ neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
5.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Er studiert Medien- und Kommunikationswissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie. Nach seinem Praktikum im Mercedes-Benz Global Logistics Center in Germersheim schreibt er derzeit an seiner Bachelorarbeit im Bereich Face-to-Face Communications im Werk Untertürkheim. Dort unterstützt er die Organisation und Durchführung von Roadshows, Gewinnspielen und Events. Er bloggt und schreibt auch gerne nebenbei.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Gemeinsam für Toleranz und Vielfalt

    Manuela Enslen: Toleranz, Vielfalt und Barrierefreiheit! Gebärdendolmetscher und Sprachauszeichnung für unsere hörbehinderten, Spracherklärungen für...

  2. Formel 1: So schlägt das Herz im Weltmeister-Auto

    Jakob Wetsch: Die MGU-H ist ein E-Motor der auf der Welle des Single-Turboladers, also...

  3. Meine TOP 6 Riesen von EvoBus

    Sebastian Otto: Anbei der Link zu unserer ATC: https://www.youtube.com/watch?v=GDRjZ3DOAMs

  4. Gemeinsam für Toleranz und Vielfalt

    Frank: Diverse@Daimler. Wir haben in unserem Unternehmen tolle Rahmenbedingungen, um zu sein wer...

  5. DigitalLife Day: Nachhaltigkeit neu gedacht

    Tim Klein: Toller Beitrag, habe ihn mit Freude gelesen.