Zeitreise mit dem Stern

Das Kürzel SL „Sport Leicht“ könnte ich hier auch für „Schöner Lenken“ verwenden – hier bei einer von der Mercedes-Benz Niederlassung in München und Classic Car Travel organisierten Reise mit historischen Fahrzeugen der SL-Baureihen 113 und 107. Wie es sich ergeben hat, dass ich in Begleitung meiner lieben Frau überhaupt teilgenommen habe? Dazu müssen wir die Uhr ein klein wenig zurückdrehen.

Für uns Kinder in den 60er Jahren waren Fahrzeuge aller Art stets eine Faszination. Pkw gab es noch nicht sehr viele. In unserer Straße in München gab es genau drei Stück, einen Ford Taunus vom Zahnarzt, einen roten Lancia vom Gemüsegroßhändler und den 190D Ponton in Grafitgrau von meinem Vater. Er hatte einen Mineralölgroßhandel mit richtig großen Tankwagen – alle der Marke Mercedes-Benz – und dort bin ich aufwachsen und habe später auch mitgearbeitet.

Mit dem Schnellzug nach Sindelfingen

Im Dezember 1964 durfte ich mit meinem Vater nach Sindelfingen, einen 220 SE der Baureihe W 111 abholen. Allein die Zugfahrt war ein Erlebnis, weil wir mit dem Schnellzug fuhren. Nach Abwicklung aller Formalitäten und einem Mittagessen in der Werkskantine – da gab es noch kein Abhol-Center – wurden wir zu einer offenen Halle geführt.

Das Traumauto: Ein 280 SE Coupé

Dort standen die abholbereiten Fahrzeuge und neben unserer Heckflosse stand ein 220 SE/b Coupé  – zweifarbig und mit roter Lederpolsterung. Den wollte ich haben, aber leider ging der Wunsch eines 5-jährigen Buben hier nicht in Erfüllung. Aber mein Vorsatz war:

Wenn ich einmal groß bin, werde ich auch Ölhändler und dann kaufe ich mir so ein Coupé.

Mineralölkaufmann bin ich dann auch mit 22 Jahren geworden und der von meinem Vater gegründete Betrieb existiert noch heute.

700 Stunden Arbeit

Aber das mit dem Coupé hat dann doch noch etwas länger – nämlich  44 Jahre – gedauert.  Dann stand der 280 SE/C/8 der Reihe W111 endlich in der Garage. Da es sich um ein Restaurierungsobjekt handelte dauerte es dann nochmal 5 Jahre bis das meiste so wiederhergestellt war, wie der Wagen mal das Werk 1969 verlassen hat.

Innenraum 280 SE

Durch die betriebseigene LKW-Werkstatt meines Vaters konnte ich von ganz klein an handwerklich sehr viel lernen und so auch viel bei der Restauration mithelfen. Es kamen so ungefähr um die 700 Arbeitsstunden zusammen.

Mit diesem unserem 280er wollte wir dann eigentlich an der Fahrt nach Südtirol teilnehmen – aber leider hat eine notwendige Reparatur am elektrischen Schiebedach und Dachhimmel diese Ausfahrt verhindert.

230 SL, handgeschaltet & Serpentinen

Und so bekamen wir einen Leih-Oldtimer von Mercedes-Benz zur Verfügung gestellt. Wir waren am Morgen der Abreise die ersten und durften uns ein Fahrzeug aussuchen. Meine Frau bestand auf die Pagode in Silbermetallic – es war ein 230 SL mit 4-Gang Schaltgetriebe – und bei sonnigem Wetter haben wir dann die wunderschöne Südtirol-Reise erfahren können.

Der 230 SL war in Topform und obwohl wir die kleinste Motorisierung besaßen, waren wir „im Konvoi“ immer ganz vorne. Serpentinen und Schaltgetriebe passten zusammen. Das hat so richtig Spaß gemacht!

Die gesamte Reise war vom Start an in München am Freitagmorgen bis zum Ende in der Niederlassung am Sonntagabend ein tolles Erlebnis. Alle unsere Begleiter, sowohl von Mercedes als auch von der Eventfirma haben uns wirklich sehr gut betreut und zusammen mit den anderen Teilnehmer waren wir eine tolle Truppe. Die Auswahl des Hotels in Meran, die Restaurants und die Sehenswürdigkeiten waren rundum sehr gelungen und super organisiert. Wir denken gerne daran zurück!

Mittlerweile ist jetzt auch unser Auto wieder fit und so hoffen wir, dass uns auch im nächsten Jahr eine ähnliche  Veranstaltung wieder viel Freude machen wird … dann aber mit dem 280 SE/C/8!


Anmerkungen der Redaktion: Weitere Informationen zu Classic Car Travel gibts bei Mercedes-Benz


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Bisher keine Bewertungen.
Bitte warten...

Tags: , , , , , , , , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Dieser Artikel wurde von geschrieben. Er ist Mercedes-Liebhaber, Mineralölkaufmann und Inhaber von Endrass Mineralöle München.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog.

Die letzten 5 Kommentare

  1. One day without cash

    QiQi: Right, it’s not Fantasy world but daily life in China ! I was very surprised with...

  2. Good News: 5 Jahre „Film ohne Grenzen“

    Carsten: Liebe Kerstin, danke für deinen Beitrag – der macht mir richtig Lust auf die Filme!

  3. CAR Talk: Meine Auto-Rede-Fahrt mit Zetsche und Brecht

    Matthias Gröber: Lieber Stefanos. Ein super witziges Bewerbungsvideo und eine tolle Nachlese hier...

  4. Stephanie & Frank: Hochzeit mit S-Klasse

    Julien Christ - Hochzeitsfotograf Würzburg: Tolle Story :) Hat bestimmt riesigen Spaß gemacht.

  5. Kinderzimmerheld: Verbeulte Liebe

    Markus: Da sind einige dabei, bei denen ich bis heute der Überzeugung war, dass natürlich nur ICH...