Retro Classics: Welche Geschichte bringst Du mit?

Retro: Modeerscheinung oder Ausdruck von Beständigkeit? Deckmantel für Dinge, die ihr Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, oder Beweis für Darwins Theorie des Survival of the Fittest, in diesem Fall übertragen auf den Individualverkehr?

Klassiker: Spardose oder Wertanlage? Hochglanzpolierter Garagenwagen, so oft gefahren wie ein Sonntagsanzug getragen, oder treu gedienter Zeuge vergangener Zeiten? Zeichen für die Ewig-Vor-Digitalzeitlichen, die „Früher war alles besser“-Verfechter, oder Vermittler und Wiederbringer eines anderen Fahrgefühls?

Mehr als eine Oldtimermesse

Um was geht es jetzt bei der Retro Classics – Europas größter Oldtimermesse? Um eine weitere vermeintlich sichere Geldanlage in Zeiten der 0,0% Leitzinszeiten oder um persönliche Geschichten ganzer Generationen und ihrem Ausdruck in einem Fahrzeug? Ist dieses Fahrzeug vielleicht sogar nicht nur Ausdruck dieser Zeit sondern ein Wegbegleiter gewesen?

Sollte Sie eher Zweiteres ansprechen, dann sind Sie hier herzlich willkommen. Ab hier duzen wir uns.  Es geht um Geschichte, deine Geschichte und wir wollen sie wissen. Zum Warmwerden erzählen wir unsere kleine Geschichte von einer jungen Sparte der SG Stern Stuttgart aus Untertürkheim auf der großen Bühne Europas größter Oldtimermesse.

Historia Mobilis

Wir waren stolz, unser Plätzchen neben dem großen Mercedes-Benz Classic-Stand  und den etablierten Mercedes-Club-Ständen zu haben. Umgeben also von all den historischen und neuen  Autos, die von der Marke stammen, für die wir arbeiten.

mb_retro2016_179

Wir sind die Historia Mobilis, gegründet 2012 und seitdem fokussiert auf edles Altmetall, treue Wegbegleiter, deren Erhalt und Pflege, Ausfahrten, Austausch von Fachwissen und Ersatzteilen, auf Fahrzeuge und auf die Fahrerinnen und Fahrer dahinter, Menschen mit Benzin im Blut und sie einander näher zu bringen.

Dabei ist jeder willkommen, jedes Fabrikat, jedes Fahrzeug, jede Geschichte. Wir haben mittlerweile auch einen neuen Wegbegleiter, unser Spartengespann, bestehend aus einem Mercedes G320 BJ95 und einem Fahrzeugtransportanhänger.

Dieses begleitet uns bei Ausfahrten als Werkstattwagen und dient unseren Mitgliedern als Ersatz- oder Pannenhilfefahrzeug, wenn der eigene Wagen mal schlapp macht und an einer Ausfahrt nicht teilnehmen möchte. Mit ihm fuhren wir auf die neue Messe Stuttgart und richteten unseren kleinen Stand von 95m² ein.

Dann war er hier auf der Retro Classics, unser G, zusammen mit einzelnen Fahrzeugen von Spartenmitgliedern, einem BMW-Motorradgespann BJ1965 und (m)einem neu hinzugekommenen VW T3 Wohnmobil BJ1987. Die Messe konnte beginnen und unser G war ein Publikumsliebling. Unzählige Male: „Nein, tut uns leid, das Auto ist nicht zu verkaufen.“

Braucht Stuttgart eigentlich noch einen Oldtimerclub?

„Sind Sie selbst interessiert an Fahrzeugen und suchen einen Verein Gleichgesinnter?“ – „Wir sind die Historia Mobilis aus Stuttgart, eine Sparte der SG Stern.“ Immer wieder die Frage hinter allem: Braucht Stuttgart, braucht die Welt noch einen Oldtimerclub zwischen all den Marke XY-Freunden, Fahrzeug Z-Fahrern, Weiß-der-Herr-was-Interessengemeinschaften?

Das ist das Schöne: Es geht nicht um ein rationales „Brauchen“, es geht um ein völlig irrationales „Wollen“. Wir wollen unsere Wagen erhalten, wollen sie zeigen, wollen den Knoten aus den oben genannten Gegensätzen auflösen und uns klar zum Frönen des Altmetalls bekennen. Auch ohne eigenen Wagen ist jeder herzlich willkommen.

Oldtimerenthusiasten willkommen

Warum wir markenunabhängig sind? Einige Mitglieder unserer Oldtimersparte hegen und pflegen noch ihren Wagen aus der Studienzeit, die aufgrund der Sauren-Gurken-Zeit noch kein „Benzle“ sein mussten/konnten, oder Fahrzeuge, mit denen sie ihre Frau zum ersten Mal abgeholt haben. Der damals sehr hart erarbeitete Wagen erfährt noch immer eine hohe Wertschätzung.

Manche sind auf der Suche nach einem Mercedes über ein anderes Fabrikat in einem außergewöhnlich guten Zustand gestolpert und konnten nicht mehr widerstehen. Markenunabhängigkeit ist auch deshalb für uns wichtig, weil der Oldtimerenthusiast bei uns auch mit einem einspurigen Fahrzeug willkommen ist und die Daimler AG, abgesehen vom Reitwagen, bisher noch keine Motorräder baute.

Daher ist die Historia Mobilis immer offen für neue Geschichten! :-)


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Sie arbeitet als technische Modellbauerin bei Daimler. In ihrer Freizeit ist sie Mitglied bei der SG-Stern.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. „S 124“ oder eine unerwartete Reise

    Jessica Abt: Hallo Matthias, klar liest deinen Kommentar noch jemand :) Die aktuellsten Kommentare...

  2. „S 124“ oder eine unerwartete Reise

    Matthias: Ob den Kommentar noch jemand lesen wird :-) Ich kann die...

  3. Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: Familien-Liebling und Rennstrecken-Biest

    Rudi: So genial das Auto sein mag, wer hat den Namen verbrochen? ...

  4. Die neue B-Klasse: Sportlich, praktisch, großzügig

    Franz-Josef: Ja, ein schönes Automobil. Mercedes hat außen an den richtigen Stellen "geschraubt"....

  5. Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: Familien-Liebling und Rennstrecken-Biest

    Stein: Man muss nicht alles toll finden, was da so gebaut wird. Habe...