Ironman als (wunderbares) Erlebnis

Der Ironman-Wettkampf ist ein wunderbares Erlebnis. Wenn früh morgens vor dem Start alle Teilnehmer konzentriert am Wasser stehen und jeder weiß welche Leistungen alle heute absolvieren müssen. Je länger der Wettkampf geht, desto mehr wachsen die Teilnehmer zusammen. Ein Konkurrenzdenken gibt es kaum.

Komm, auf, weiter!

4 km vor meinem Zieleinlauf, also nach 38 km Laufen habe ich einen Französischen Teilnehmer, der nicht mehr konnte, mit „Komm, auf, weiter“ angesprochen. Und dadurch konnte er sich wieder zusammenreißen, ist losgelaufen und hat sich bei mir bedankt. Weil er eben auch sah, das ich gleichauf mit ihm bin. Es hat mir ebenfalls richtig gut getan, ihn zu motivieren, und ich finde, es verdeutlicht, wie alle gleich gelitten haben.

Bei 37°C Sport zu machen, hört sich wirklich grausam an. Aber im Wettkampf geht’s dann doch irgendwie, halt ein bisschen langsamer. 5 Tage danach hab ich schon wieder alle Schmerzen vergessen. Das Gefühl gekämpft und alles rausgeholt zu haben, das bleibt und macht mich voll zufrieden.

Sport & Tagesablauf

Der Sport ist bei mir fast automatisch in den Tagesablauf eingebaut: Ich genieße es sehr, wenn ich morgens noch keine Termine in der Arbeit habe und ich mir mit dem Fahrrad auf dem Weg ins Büro Zeit lassen kann. Mit dem Rennradsport bin ich eigentlich groß geworden. Schon mit meinem Konfirmationsgeld habe ich mir mein erstes Rennrad gekauft und bin dann bis spät abends unterwegs gewesen, ohne das meine Eltern wussten, wo ich bin.

Bei meiner ersten Stelle bei Daimler im MTC (Mercedes-Benz Technologie Center) in Sindelfingen im PKW-Crashversuch bin ich die 35 km Arbeitsweg von Waiblingen nach Sindelfingen oft mit dem Fahrrad gefahren. Durch die vielen Jahre Sport habe ich nun eine Grundlage, die mir den Ausdauersport leichter macht.

Das Schwimm- und das Lauftraining mache ich bei festen Trainingseinheiten mit Freunden im Verein im Schwimmbad bzw. auf der Bahn auf dem Sportplatz, wo wir uns gegenseitig messen können und zusammen Spaß haben am Sport.

Triathlon & Trucks

Triathlon passt auch sehr gut zu meinem Job, besonders weil der Sport meistens draußen und ein guter Ausgleich ist. Als Messingenieur im „Truck“-Bereich arbeite ich an Versuchsauswertungen am PC und bei der Ausrüstung der Versuchsfahrzeuge in der Werkstatt. Es tut gut, wenn ich den ganzen Tag hier in der trockenen Büroluft oder in der Werkstatt schwitze, dann noch draußen in der Natur Sport zu machen oder im Schwimmbad die Knochen wieder „grad rücken“.

Für spezielle Versuchsanforderungen wie zum Beispiel Bremsentests, Höhen- und Klimaprobungen bin ich beruflich weltweit unterwegs. Aber auch auf diesen Reisen kann ich in der Freizeit durch den Sport noch was von der Gegend erleben und so die Zeit, die ich von Zuhause weg bin, gut nutzen. So bin ich zum Beispiel bei einer Tätigkeit in Celle vor der Arbeit in der Aller geschwommen und nach der Arbeit durch die Lüneburger Heide geradelt oder im Kaunertal auf 1.800 m um den See gejoggt.

Anmerkung der Redaktion:

Jürgen Häußermann ist einer von zwei Mitarbeitern, die im Rahmen der Partnerschaft IRONMAN European Tour 2015 und der Mercedes-Benz V-Klasse Startertickets für Frankfurt gewonnen haben. 


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Bisher keine Bewertungen.
Bitte warten...

Tags: , , , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Dieser Artikel wurde von geschrieben.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog.

Die letzten 5 Kommentare

  1. Zeitenwende bei Daimler

    Erdal Ak: Beim nächsten Mal kommst Du einfach mit Dora! :)

  2. AMG: Ahhhh My Godness

    Claudia: Herrlicher Text, vielen Dank dafür Frau Iwan! Autos wecken Emotionen, beziehungsweise...

  3. Eine Rallye für den guten Zweck

    Florian Heitz: Hier ist leider ein Fehler unterlaufen. Es sollte eigentlich „darf nicht...

  4. Kooperation Steinbeis und Daimler – Ein Live-Bericht

    Julia: Interessantes Fazit, das so nicht stimmt! Auf der Facebook-Seite der School of...

  5. Auf ein Date mit dem Concept EQ

    Sascha Pallenberg: Wow und danke dir fuer dieses tolle Feedback, Mansour. Wenn dies so bei dir...

DIE MEISTGELESENEN ARTIKEL (30 TAGE)

  1. Auf ein Date mit dem Concept EQ
    Mercedes-Benz Cars / Technologie & Innovation

    17. Mai 2017, 20.847 Besuche

  2. AMG: Ahhhh My Godness
    Gastautoren / Mercedes-Benz Cars

    22. Mai 2017, 9.143 Besuche

  3. Elektrisierendes Austin
    Mercedes-Benz Cars / smart

    08. Mai 2017, 6.637 Besuche

  4. GLE on Ice – Winter Road in Kanada
    Mercedes-Benz Cars

    04. Mai 2017, 6.592 Besuche

  5. Zeitenwende bei Daimler
    Mitarbeiter & Gesellschaft

    24. Mai 2017, 5.116 Besuche