Monatsarchiv für Dezember 2014

Hier finden Sie alle Beiträge, die im Dezember 2014 veröffentlicht worden sind.


Rückblick 2014: Die „kleinen“ Geschichten

Was für ein Jahr! Geht es Ihnen auch so? Im Jahr 2014 sind eigentlich genug Dinge für zwei Jahre passiert. Das Daimler-Blog war zum Beispiel bei der Premiere des neuen smart, bei der ersten Fahrt des Future Truck 2025, der Vorstellung des AMG GT, der Fußball- WM-Feier in Berlin und der Formel 1 -WM-Party ins Stuttgart dabei. Aber es sind eben auch die "anderen" Geschichten, mit denen unsere Autoren die Blog-Redaktion und die Leser immer wieder überraschen. Zum Beispiel, wohin es Kollegen beruflich oder privat so "verschlägt". Da möchte man (nochmal) mitfahren: Unsere Rückschau auf das Jahr 2014 mit einem ganz besonderen Blick. Die schönsten Reisegeschichten im Daimler-Blog 2014! Viel Spaß beim Lesen und vielleicht schon (Reise-) Pläne schmieden für 2015. Kommen Sie gut rüber! :-)

Im Oldtimertaxi durch die Berliner Nacht

Der Reinickendorfer Ralf Werner ist 77, sein Gefährt 50 Jahre alt. Beide sind absoluter Kult. Der Chauffeur trägt ein rotes Indienhemd und auf dem Kopf Irokesen-Schnitt. Der Wagen heißt Nepomuk und ist ein heckflossiger Mercedes-Benz 190 Dc der Baureihe 110, Baujahr 1964. Dieselmotor. Farbe Hellelfenbein. 55 PS, 140 km/h Spitze (nach Tacho).

Ein bewegter Tag

Es ist Sonntag. Normalerweise würde ich am zweiten Advent wohl bei Kaffee und Kuchen mit der Familie entspannt in vorweihnachtlicher Atmosphäre schwelgen. 2014 ist es weniger „gediegen“: Ich finde ich mich in den imposanten Räumlichkeiten des Mercedes-Benz Museums auf dem Tag der Menschen mit Behinderung wieder. Nicht als Besucherin, sondern als Ansprechpartnerin für behindertengerechte Fahrzeuge von Mercedes-Benz.

Share Economy: Wird Besitz bedeutungslos?

Mercedes-Benz Museum. Ein Vortrag der „Daimler und Benz Stiftung“. Daimler und Benz Stiftung? Die frühere „Gottlieb Daimler - und Karl Benz-Stiftung“: gemeinwohlorientiert, unabhängig und interdisziplinär. Man besetzt in der Wissenschaft und Forschung die Schnittstellen zwischen Mensch, Umwelt und Technik und fördert Wissenschaftler. Gar nicht mal so unspannend.