Schon gesehen? Video zum Hilfstransport nach Syrien

Der „Convoy of Hope – Wings on Wheels“, bestehend aus elf Mercedes-Benz Actros Sattelzügen, startete am 19. September auf der IAA in Frankfurt. Dringend benötigte Hilfsgüter im Wert von rund vier Millionen Euro wurden auf dem fast 4.000 km langen Landweg in das türkisch-syrische Grenzgebiet transportiert. Am 25.September erreichte der Konvoi sein Ziel Gaziantep in der Südtürkei, dort befindet sich nahe der syrischen Grenze das Verteil­zentrum für humanitäre Hilfe an die Flüchtlings-Camps.

Das Gemeinschaftsprojekt der Hilfsorganisation „Luftfahrt ohne Grenzen e.V.“ (LOG) und Daimler Trucks lieferte10.000 Decken, Winterkleidung für 40.000 Menschen, 50.000 Schutzimpfungen für Kinder, Zelte, Kindernahrung, Rollstühle, zwei Krankenwagen und sieben mobile Krankenstationen zu den syrischen Flüchtlingen im Grenzgebiet.

Für das Daimler Blog berichte der Journalist Richard Kienberger über die Reise und die Situation vor Ort. Hier nun der Film zum Convoy of Hope, der auf seiner Tour durch Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und die Türkei viele „Daumen hoch“ bekam.

Der Bedarf an weiteren Hilfslieferungen ist nach wie vor dringend vorhanden, gerade für den bevorstehenden Winter. Die Bereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich einzubringen, ist groß. Aus diesen Gründen versuchen wir gerade, die Weichen für einen weiteren Daimler Hilfskonvoi zu stellen.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Der neue AMG: Ein Auto, das ich selbst fahren würde

    Jürgen Graffunder: .....und ein Dank an die Abgasklappe. Freue mich schon auf die...

  2. Kinderreporter: Besuch in der TECFABRIK Sindelfingen

    Andreas Hartmann: Hallo Frau Wilbs, Hallo Herr Loose vielen Dank für Ihre...

  3. Teststrecke Immendingen: Hier fährt die Technik von morgen

    Martin Langer: Dass die Bindung zwischen Bundesregierung und Automobilindustrie jetzt schon so eng ist,...

  4. Der neue AMG: Ein Auto, das ich selbst fahren würde

    Robert Raffel: Für sich isoliert gesehen sicherlich eine tolle Ingenieursleistung. Insgesamt aber doch eher...

  5. Der neue AMG: Ein Auto, das ich selbst fahren würde

    Motorenliebhaber: Herrlich, was AMG da zusammengebaut hat. Manchmal muss man einfach den Verstand...