Jahrespressekonferenz 2013: Auf dem richtigen Weg

Zur Jahrespressekonferenz 2013 überzeugen die Zahlen – aber Daimler sieht noch Verbesserungspotential

Selbstbewusst blickten die neue E-Klasse sowie der CLA in die Objektive der Fotografen, deren Kameras sich in den auf Hochglanz polierten Karosserien widerspiegelten. Im Licht der Scheinwerfer warfen die Fahrzeuge ihre Schatten auf die Bühne des Carl-Benz Centers. Sie standen stellvertretend für die Innovationskraft  und die neuen Produkte, mit denen das Unternehmen in Zukunft die Kunden überzeugen möchte. Und so bildeten sie die perfekte Kulisse für die einleitenden Worte von Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter von

Mercedes-Benz Cars, der zusammen mit Finanzvorstand Bodo Uebber, dem Leiter von Daimler-Trucks Andreas Renschler, sowie Kommunikationschef Jörg Howe die Erfolge des vergangenen Jahres betonte.

Dr. Dieter Zetsche

Zusammengefasst wies das Geschäftsjahr 2012 neben neuen Umsatz- und Absatzrekorden bei Mercedes-Benz Cars vor allem stark nachgefragte Produktneuheiten und zukunftsweisende Investitionen auf. 2, 2 Millionen abgesetzte Fahrzeuge und ein Konzern-Umsatz von 114,3 Milliarden Euro sprechen für sich. Dass dabei der Konzern-EBIT von 8,6 Milliarden Euro unter dem Vorjahreswert lag, begründet sich vor allem in der schwierigen Situation der wichtigsten Absatzmärkte, dem damit einhergehenden Preisdruck sowie einer Vielzahl an aufwendigen Produktoffensiven bei Mercedes-Benz Cars und Daimler Trucks. Positiv verzeichnet wurde ein Ertrag von 709 Millionen Euro aus dem Verkauf eines 7,5 prozentigen Anteils an EADS-Aktien. Final stand Ende des vergangenen Geschäftsjahres ein Konzernergebnis von 6,5 Milliarden Euro zu Buche. Daher werden der Vorstand und der Aufsichtsrat zur Hauptversammlung am 10. April die Zahlung einer Dividende von 2,20 Euro pro Aktie vorschlagen. Wie jedes Jahr wird der Einsatz der Mitarbeiter für das Unternehmen honoriert werden. Derzeit laufen noch Gespräche über eine grundsätzliche Systematik zur Festlegung der Erfolgsbeteiligung und der konkreten Zahlung für 2012, die im April 2013 ausbezahlt wird.

Bei allen Erfolgen des vergangenen Jahres sprach Dieter Zetsche offen an, dass Daimler beim Ergebnis seinem eigenen Anspruch noch nicht gerecht wird. Deshalb rückte der Konzernchef eine noch effizientere Gestaltung des bisher größten Wachstumsprogramms in der Geschichte von Daimler in den Mittelpunkt. Auf Basis originärer Konzernstärken als Innovations- und Technologieführer mit einem hohem weltweiten Ansehen seiner Marken, einem hohem Marktgewicht bei PKW´s und Nutzfahrzeugen sowie umfassenden Finanzdienstleistungen habe man für alle Geschäftsfelder Wachstums- und Effizienzstrategien definiert, „mit denen wir unsere traditionellen Stärken weiter ausbauen, neue Segmente besetzen und gezielt auf regional unterschiedliche Marktanforderungen eingehen.“

Die Kernbotschaft des Tages war klar: „Wir sind noch nicht am Ziel, aber auf dem richtigen Weg. Denn wir haben viele Stärken und gehen unsere Aufgaben konsequent an.“

Klare Worte, die von den Journalisten im Anschluss mit vielen detaillierten Fragen unter die Lupe genommen wurden. Das Potpourri der Akteure und Fragen war breit gestreut. Vertreter der Regionalpresse wie Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter-Nachrichten, der Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutschen oder international der Financial Times und des Wall Street Journals gingen im Detail auf die im Vorfeld präsentierten Zahlen und Fakten ein. Vor allem das trotz der verzeichneten Umsatz- und Absatzrekorde leicht gesunkene EBIT interessierte die Pressevertreter. Nicht fehlen durften zudem Nachfragen zu Daimlers Pläne für China, zu Arbeitsplatzsicherungen an deutschen Standorten, Fragen zu neuen Produkten und Fertigungsstrategien, zukünftige Kooperationen sowie Nachfragen zum Wettbewerb mit Audi und BMW. Die Vorstandsmitglieder reagierten kompetent, so dass die Kulis der schreibenden Zunft über die Blöcke flogen und die Laptoptastaturen glühten.

Eine Auswahl erster Stimmen im Netz:

Alle Ergebnisse, Reden, weiterführende Unterlagen sowie die Videos zur Jahrespressekonferenz finden sich auf der Daimler-Website (http://www.daimler.com/ir/ergebnis2012).


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Elektrischer Omnibus: Start frei für den Mercedes-Benz eCitaro

    Klaus van Wahnen: Die Innenstädte mit Oberleitungen für Trollybusse kann ich mir nicht so recht...

  2. 20 Jahre smart: 20 years of thinking forward

    Thomas P.: der smart hat mich von Anfang an begeistert und somit hat es...

  3. 20 Jahre smart: 20 years of thinking forward

    Jingjing Wang: Wow, sehr beeindruckend. smart ist smart!

  4. Bis der TÜV uns scheidet – 1.000.000 Kilometer mit meinem E220 CDI

    Günter Moll: Langlebigkeit ist die beste Art von Ressourcen-Schonung und Umweltschutz. Leider sehen das...

  5. Bis der TÜV uns scheidet – 1.000.000 Kilometer mit meinem E220 CDI

    Hans-Beat Weiss: Hallo H. Weber weiterhin viel Freude mit ihrem Fahrzeug, leider ist...