Daimler Doks PhD-Cup 2012: Zu Wasser, zu Land und in der Luft

Es ist ein sonniger Samstag und auf dem Fußballfeld neben dem Mercedes-Benz Museum sind über 100 junge Leute zu beobachten, die wild auf dem Rasen mit verschieden Holzteilen, Nägeln, Gummibändern und Klobürsten rumwerkeln. Ziel: Konstruktion einer „Wurfmaschine“, die einen Tennisball hoch, weit und genau befördern kann. Grund: Der PhD-Cup 2012 – eine Veranstaltung, bei der Doktoranden aus verschiedenen Firmen zusammenkommen und ein Wochenende mit viel Spaß bei Stadtrallye, Team-Challenge und gemeinsamen Abenden verbringen.

Der PhD-Cup wird jedes Jahr von einem anderen Unternehmen der Teilnehmer veranstaltet und dieses Jahr war es die Aufgabe der Daimler-Doktoranden dieses tolle Event zu organisieren. Zu Wasser, zu Land und in der Luft – lautet das Motto des diesjährigen PhD-Cups in Stuttgart. Teilnehmer sind Doktoranden von Audi, BMW, Bosch, Daimler, Infineon, Opel, Porsche und VW. Ein erstes „Beschnuppern“ unter den Teilnehmern fand bereits am Freitag im Biergarten im Schlossgarten statt. Trotz Regen war die Stimmung dort sehr gut.

Gleich am Samstag in der Früh ging es weiter – um auch einmal über den Tellerrand zu schauen und Doktoranden aus anderen Unternehmen näher kennen zu  lernen, wurde am Vormittag in Esslingen eine Stadtrallye in gemischten Teams veranstaltet.

Die kleinen Gruppen, die durch die schöne Esslinger Innenstadt wuselten, waren für die Besucher der Stadt die Attraktion des Tages. Vor allem durch die einheitlichen Firmen T-Shirts und die mitzuführenden Maskottchen, die von großen orangenen Plastikhunden bis zu bemalten Wassermelonen (mit Namen Gisela) reichten, fielen die Doktoranden auf. Aber auch durch schwimmende Boote auf dem Neckar, Kehren der Straße oder kleine Chöre die das Volkslied „Auf de schwäb‘sche Eisebahne“ singen, machten sich die Teilnehmer bemerkbar und lernten dabei gleich die schwäbischen Menschen und ihre Kultur kennen.

Nach diesem lustigen Vormittag in Esslingen startete nach einem gemeinsamen Mittagessen der eigentliche Wettbewerb zwischen den Unternehmen. Und hier befinden wir uns wieder bei dem zu Anfang beschriebenen Szenario auf dem Fußballfeld neben dem Museum. In kürzester Zeit wurden von den Teams verschiedene Wurfgeschosse entworfen, gebaut und dekoriert. Es  gab einige interessante, aber auch beängstigende Lösungen. Insgesamt zeigten die angehenden „Doktoren“ jedoch Ingenieurskunst auf höchstem Niveau. Geprüft wurden die Konstruktionen dann in 3 Kategorien. Die Treffsicherheit wurde durch ein Planschbecken als Ziel eingefordert (zu Wasser). Im zweiten und dritten Schritt wurde die Weite und die Höhe, die mit der Vorrichtung erreicht werden kann, überprüft (zu Land und in der Luft).

Gebührenden Abschluss fand der Tag am Abend im Classic Center in Fellbach. Dort konnte der aufregende Tag bei gemeinsamen Essen und Trinken ausklingen. Höhepunkt des Abends war, neben dem leckeren Essen und der spannenden Führung durch die Oldtimer-Werkstatt, natürlich die Siegerehrung. Leider konnte das Daimler-Team den Pokal nicht mit nach Hause nehmen, aber nächstes Jahr wollen wir dies natürlich gerne ändern und beim PhD-Cup in Wolfsburg bei VW den Pokal gewinnen! Das sollte den Spaß und die letztendlich rundum gelungene Veranstaltung nicht trüben. „Es war eine fantastische Veranstaltung. Mit einer spitzen Organisation. Das Abendevent im Mercedes Benz Classic Center war einfach nur toll. Ich hätte mich den ganzen Abend mit den Guides über die Fahrzeuge unterhalten können“, so ein Doktorand von Bosch, der wohl stellvertretend für alle Teilnehmer spricht, denn auch die Kollegen von BMW („die Veranstaltung war wirklich super geplant und umgesetzt!“) sowie von Porsche („ein unvergessliches Wochenende“) zeigten sich begeistert.

Ein abschließender Dank gebührt daher allen Teilnehmern sowie Helfern, Unterstützern und Sponsoren bei der Organisation und Durchführung. Ohne Euch wäre der PhD-Cup 2012 sicherlich nicht solch ein Erfolg geworden


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. 5 Denkanstöße, um authentisch erfolgreich zu sein

    Peter Valentin: Hallo Frau Klasing, herzlichen Glückwunsch zu Ihren Erfolgen. Ich habe da eine...

  2. 5 Denkanstöße, um authentisch erfolgreich zu sein

    Sabine Kußmaul: Es war ein toller Vortrag und eine sehr offene Diskussion! Vielen Dank,...

  3. Skandinavien im Winter: Roadtrip mit der G-Klasse

    Michael Schober: Wirklich eine tolle Tour und ein wahnsinns Abenteuer. Vielen Dank für den...

  4. Barrierefreies Arbeiten: Eine Win-win-Situation für alle!

    Christoph P.: Sehr schön, dass gerade auch im Unternehmensumfeld auf Einschränkungen geachtet wird und...

  5. Blogbeiträge auch als Podcast

    Uwe Knaus: @Tilo: Danke für den Hinweis. Im Header unter "Über das Blog"...