GASTBEITRAG: Kick-Off für das Fußball-Highlight des Jahres

Der Auftakt ist gemacht für die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Die Bekanntgabe des vorläufigen Aufgebotes im Mercedes-Benz Kundencenter in Rastatt war eine rundum gelungene Sache. Und ganz ehrlich: Mir wäre es am liebsten, wir könnten diese Europameisterschaft auch mit Mercedes-Benz abschließen, mit einem Autokorso als Europameister …

Aber ich könnte mindestens fünf weitere Nationaltrainer aufzählen, die ähnliche Vorstellungen von Feierlichkeiten haben…

Bei den Mercedes-Benz Mitarbeitern in Rastatt habe ich diese große Sehnsucht nach einem Titel ebenso gespürt wie bei mir, innerhalb des Verbandes oder bei den deutschen Fans. Alle im Team streben einen Titel an und eigentlich wäre es 16 lange Jahre nach dem Gewinn der Europameisterschaft 1996 in England auch an der Zeit, dass Deutschland wieder ein großes Turnier gewinnt.

Doch es wird kein leichtes Unterfangen. Eine Europameisterschaft ist das schwierigste Turnier, das es derzeit in der Fußballwelt gibt. Sieben der acht Mannschaften, die bei den beiden letzten Weltmeisterschaften in den Halbfinals standen, kommen aus Europa. Es herrscht hier eine große Leistungsdichte, einen Ausrutscher kann man sich bei diesem Turnier kaum leisten. Und solche Veranstaltungen sind ja auch immer Momentaufnahmen, bei denen alles stimmen muss. Inklusive der Vorbereitung haben wir sechs Wochen voller Unwägbarkeiten vor uns.

2008 bei der EM hatten wir im Endspiel in Wien gegen Spanien eigentlich nur eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr, die sofort bestraft wurde – wir verloren 0:1. Zwei Jahre später bei der WM in Südafrika war es im Halbfinale gegen Spanien wieder ein ähnliches Missgeschick nach einer Ecke, mit dem selben Ergebnis. Schon 2006 waren wir bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land den Italienern im Halbfinale ja nicht spielerisch unterlegen, sondern hatten nur diesen einen Fehler kurz vor Schluss, der das Spiel entschied.

Festhalten muss man aber auch: Wir waren bei den letzten drei großen Turnieren immer unter den ersten drei und das ist außer uns keiner anderen Mannschaft gelungen. Deshalb würde es natürlich auch ins Bild passen, wenn wir jetzt diesen nächsten Schritt vollziehen würden.

Wir können nicht versprechen, dass wir den Titel holen. Aber wir versprechen euch, dass wir alles dafür tun, um diese Europameisterschaft zu gewinnen. Schon seit zwei Jahren arbeiten wir akribisch an dieser Mission EM. Wir haben sowohl die Gegner analysiert als auch die eigenen Spieler. Wir haben ein spezielles Trainingsprogramm für unsere Spieler, mit dem wir der schwierigen Vorbereitungszeit Rechnung tragen wollen. Im Rahmen der uns gegebenen Möglichkeiten haben wir alles ausgeschöpft, um eine möglichst erfolgreiche Europameisterschaft zu spielen.

Wir wollen aber auch unabhängig vom sportlichen Erfolg, auch dieses Mal unser Land, unseren Verband, unsere Partner und vor allem auch unsere Anhänger gut repräsentieren. Ich glaube, dass uns dies in den vergangenen acht Jahren ganz gut gelungen ist. Wir haben Spaß und Freude in unserem Team, wir produzieren keine Skandale, wir haben Respekt im Umgang miteinander und präsentieren uns auch dementsprechend.

Und wir haben eine hervorragende Zukunft vor uns – völlig unabhängig von der Platzierung bei der EM – denn diese Mannschaft ist auch nach der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung. Spieler wie Mesut Özil, Holger Badstuber oder Thomas Müller können noch drei Europameisterschaften und zwei Weltmeisterschaften spielen – und sind dann im Alter von Miro Klose heute, der immer noch hervorragende Leistungen für die deutsche Nationalmannschaft erbringt.

Unsere Mannschaft ist jung, dynamisch, hat Spaß und ist erfolgsorientiert – deshalb finden wir die EM-Kampagne „Der Pulsschlag einer neuen Generation“, die unser Generalsponsor Mercedes-Benz mit uns umgesetzt hat, auch so gelungen. Schon bei der Produktion spürte ich eine große Identifikation und eine große Freude bei den Spielern und dies sieht man auch im TV-Spot, der mir sehr gut gefällt.

Wir haben eine ideale Partnerschaft mit Mercedes-Benz und sind uns absolut sicher: Unser Generalsponsor hätte auch die optimalen Fahrzeuge für den Autokorso. Da haben wir in Polen und der Ukraine den schwierigeren Teil der Aufgabe…

Euer Joachim Löw

Über die Kampagne

Knapp drei Wochen vor dem ersten EM-Spiel der Deutschen A-Nationalmannschaft gegen Portugal erhöht Mercedes-Benz den EM-Herzschlag: Unter dem Claim „Der Pulsschlag einer neuen Generation“, der bereits für die neue A-Klasse eingeführt wurde, gab der automobile Premiumhersteller am 21. Mai aus dem Trainingslager der deutschen Mannschaft in Tourettes / Frankreich den Startschuss zu seiner neuen EM-Kampagne 2012.
.
Erhöhter Pulsschlag auch auf Facebook:

Im digitalen Kampagnenalbum können Facebookfans der Seite „Der Pulschlag einer neuen Generation“ exklusive Videos der Hauptakteure online sammeln und mit ihren Freunden auf Facebook tauschen.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. 20 Jahre smart: 20 years of thinking forward

    Jingjing Wang: Wow, sehr beeindruckend. smart ist smart!

  2. Bis der TÜV uns scheidet – 1.000.000 Kilometer mit meinem E220 CDI

    Günter Moll: Langlebigkeit ist die beste Art von Ressourcen-Schonung und Umweltschutz. Leider sehen das...

  3. Bis der TÜV uns scheidet – 1.000.000 Kilometer mit meinem E220 CDI

    Hans-Beat Weiss: Hallo H. Weber weiterhin viel Freude mit ihrem Fahrzeug, leider ist...

  4. Bis der TÜV uns scheidet – 1.000.000 Kilometer mit meinem E220 CDI

    Ante Paj: Sehr zuverlässig!

  5. Bis der TÜV uns scheidet – 1.000.000 Kilometer mit meinem E220 CDI

    Isabelle Chatelin: Hallo Herr Weber, ich finde es ganz toll, dass Sie diese...