Wegbereiter: Daimler Student Partnership

Herr Perez bei seinem Auslandsaufenthalt in Tokio, JapanSeit nun fast drei Jahren bin ich Mentor bei Daimler Student Partnership (dsp) und habe in dieser Zeit schon an diversen Auswahltagen (AC) teilgenommen. Ich freue mich immer auf diese Tage, denn man lernt junge Menschen kennen, die Mitten in ihrem Studium stecken und sich ein Bild von der „möglichen Zukunft“ machen wollen. Daimler präsentiert sich dort als Arbeitgeber und ich zeige gerne den jungen Menschen wie viel Spass es macht, hier zu arbeiten und wie vielfältig Daimler ist.

Vor fast drei Jahren, im Oktober 2008, bekam ich dann meinen ersten Mentee zugeteilt.

Herr Marcel Luis Mustelier Perez studierte an der FHTW Berlin Wirtschaftsinformatik und wurde für das dsp Programm von der Mercedes-Benz Vertriebsgesellschaft empfohlen. Wir lernten uns bei den Auswahltagen kennen und als man mich fragte, ob ich mir vorstellen kann, einen Mentee für circa zwei bis drei Jahre als Mentor zu begleiten, habe ich gerne zugesagt. Mir macht es unglaublichen Spass, mit jungen Menschen (ich selbst zähle mich ja auch noch nicht zu den „Alten“) zu arbeiten und stehe mit Rat und Tat gerne zur Seite. Vor genau zehn Jahren habe ich bei der Mercedes-Benz Bank in Stuttgart selbst als Trainee angefangen. Damals gab es noch kein Mentorenprogramm – allerdings habe ich auch viele engagierte Führungskräfte gehabt, die mir viel Unterstützung gegeben haben.

Im März 2009 übernahm ich die Mentorenschaft für meinen zweiten Mentee Herrn Nico-Daniel Herrmann. Ab und zu haben wir uns E-Mails geschrieben und meine Mentees haben sich immer mal wieder bei mir gemeldet. Herr Herrmann machte ein Auslandspraktikum in der Vertriebszentrale bei Mercedes-Benz Rumänien in Bukarest, Herr Perez eines bei Mercedes-Benz in Tokio, Japan.

Beide haben ihr Studium 2011 erfolgreich abgeschlossen und wir konnten beiden einen Direkteinstieg bei Daimler anbieten. Im Juni 2011 haben wir Herrn Marcel Luis Mustelier Perez in die Mercedes-Benz Vertriebsgesellschaft Deutschland eingestellt und Herrn Nico-Daniel Herrmann konnten wir im gleichen Monat für das Ressort Controlling Vertrieb bei Daimler Böblingen gewinnen. Ich bin froh, dass wir beiden „Talenten“ Daimler als interessanten Arbeitgeber schmackhaft machen konnten und dass das Programm dsp hier die entsprechenden Rahmenbedingungen bieten konnte.

Und als Belohnung für die erfolgreichen beiden Rekrutierungen habe ich die Patenschaft für einen neuen Mentee im August 2011 übernommen. Ich freue mich auf den Austausch mit Robin Kurth in den nächsten Jahren und bin mir sicher, dass wir auch für ihn eine interessante Tätigkeit bei Daimler bieten können.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
5.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Was macht eigentlich eine UX-Designerin?

    dirk: Hallo Laura, schöner Artikel. Vielleicht könnt Ihr euch auch mal der Mercedes-Pkw-Homepage...

  2. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Stefan Schwunk: Liebe Lisa, ich bin der festen Überzeugung dass die PlugIn Hybridtechnik...

  3. Meine 18 Jahre DTM: Höhepunkte, Tiefpunkte, Reibungspunkte

    Mladen: Die Umgebung wird doch jetzt immer leiser...Last uns doch noch ein wenig...

  4. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Herbert Jäger: Ich wäre froh wenn wir nur noch elektrisch fahren und selber...

  5. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Madeleine Herdlitschka: Herr Perkuhn spricht ein wichtiges Thema an - die Abschaffung der EEG-Umlage....