Heute gehe ich mit Papa zur Arbeit

Meiner Meinung ist es in der heutigen Zeit, in der immer mehr Leistungsbereitschaft, Effizienz und Motivation gefordert wird, als Unternehmen wichtig  zu erkennen, dass sich Familie und Beruf nicht ausschließen, sondern einander bedingen. Als junge Pädagogik-Studentin weiß ich, dass Eltern sich erst dann zu 100 Prozent in ihren Beruf einbringen können, wenn sie ihre Kinder gut aufgehoben wissen.

IMG_0453Daimler hat sich bereits durch seine mehrfach ausgezeichneten Projekte rund um das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ unter Beweis stellen können. Im Werk Mannheim ist bezüglich dessen viel passiert: Zu nennen sind hier unter anderem die Kinderkrippe „sternchen“ oder aber das konzernweit erste Eltern-Kind-Arbeitszimmer, welches im Herbst letzten Jahres eingeweiht wurde.

Das Eltern-Kind-Arbeitszimmer ist ein gemeinsames Projekt von Daimler und EvoBus und richtet sich an Eltern, die einer reinen Bürotätigkeit nachkommen und aufgrund von Notfallsituationen (z.B. Ausfall der Tagesmutter) keine Betreuung für ihr Kind finden.

So erging es auch einem Nutzer, mit dem ich letzte Woche ein sehr nettes Gespräch führte: Die Erzieher der Kinderkrippe nahmen an einer Fortbildung teil und standen nicht zur Verfügung. Zum Glück konnte er unter diesen erschwerten Bedingungen auf die Nutzung des Zimmers zurückgreifen und den Arbeitstag gemeinsam mit seiner drei jährigen Tochter verbringen. Und für sie war es spannend, dem Papa mal endlich während der Arbeit über die Schultern zu schauen. Dass es so was gibt, findet er toll! Es ist sehr hilfreich, sich auf so eine Möglichkeit berufen zu können und erleichtert die alltägliche Herausforderung Kind und Beruf unter einen Hut zu bekommen.

IMG_0446Das Eltern-Kind-Arbeitszimmer befindet sich im Firmenangehörigengeschäft etwas außerhalb des Werkes Mannheim und ist werktags von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Was die Mitarbeiter dort erwartet ist ein kompletter Arbeitsplatz, der mit Computer, Drucker und Telefon eingerichtet ist. Ebenso steht eine Grundausstattung mit Bett, Wickelmöglichkeit und vielen lustigen Spielzeugen für das Kind zur Verfügung. Bauklötze, Bücher, Malstifte, Puppen, Kuscheltiere- eine Fülle an kind- und altersgerechten Spielsachen warten darauf von den Kleinen entdeckt zu werden. Die Küche im Firmenangehörigengeschäft kann mitgenutzt werden, es sollte aber für eigenes Essen gesorgt sein.

Doch welche Schritte muss man einleiten, um sein Kind bei einem Betreuungsengpass mit zur Arbeit nehmen zu können? Zuerst klärt der betroffene Mitarbeiter mit seinem Vorgesetzten ab, ob die Nutzung des Eltern-Kind-Arbeitszimmers eine geeignete Lösung für das akute Betreuungsproblems ist. Falls sie sich einig sind, erfolgt die Prüfung und Reservierung des Raumes über den P- und I-Punkt der Personalabteilung. Den Schlüssel zum Zimmer erhält man vor Ort im Firmenangehörigengeschäft.

IMG_0456Alle bisherigen Nutzer des Eltern-Kind-Arbeitszimmers sind begeistert und können die Nutzung des Raumes nur weiterempfehlen!

Und positiv ist es doch für beide Parteien: Es wird nicht nur den Eltern geholfen, sondern auch das Unternehmen wird von einer erhöhten Motivation, Leistungsbereitschaft und Identifikation seitens des Mitarbeiters profitieren. In Anbetracht des Diversity- Konzepts der Daimler AG ist dieses Zimmer somit ein wichtiger Meilenstein zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie!

Anna Mutschler ist seit einigen Wochen Praktikantin im Diversity-Bereich am Standort Mannheim. Im Tagesgeschäft unterstützt sie ihr Team rund um die Themen „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Was macht eigentlich eine UX-Designerin?

    dirk: Hallo Laura, schöner Artikel. Vielleicht könnt Ihr euch auch mal der Mercedes-Pkw-Homepage...

  2. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Stefan Schwunk: Liebe Lisa, ich bin der festen Überzeugung dass die PlugIn Hybridtechnik...

  3. Meine 18 Jahre DTM: Höhepunkte, Tiefpunkte, Reibungspunkte

    Mladen: Die Umgebung wird doch jetzt immer leiser...Last uns doch noch ein wenig...

  4. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Herbert Jäger: Ich wäre froh wenn wir nur noch elektrisch fahren und selber...

  5. Driven by EQ: Was können unsere elektrifizierten Alternativen?

    Madeleine Herdlitschka: Herr Perkuhn spricht ein wichtiges Thema an - die Abschaffung der EEG-Umlage....