Neues aus Schweden

Wie versprochen berichte ich euch von allem, was sich seit meinem letzten Beitrag bei mir verändert hat. Im Winter lag bei uns eine Menge Schnee dazu war es eisig kalt. Von meiner neuen Wohnung aus kann ich innerhalb weniger Minuten zur Arbeit laufen. Mein Auto steht in der Garage und flirtet mit meinem Motorrad.

Meine neuen Arbeitskollegen sind genauso freundlich und hilfsbereit wie die ehemaligen Kollegen in Stockholm. Fragen sowie Aufgaben werden gemeinsam und ausführlich geklärt, damit jeder den gleichen Informationsstand hat.

Wie bereits berichtet tauschte ich meinen Werkzeugwagen, die Stardiagnose, die Werkstatt und vieles mehr gegen ein Büro, einen Computer, einen Schreibtisch und so weiter ein. Diese Veränderung gefällt mir sehr gut.

Selbstverständlich wurde ich mit vielen neuen Aufgaben sowie Abläufen konfrontiert. Nach wie vor macht es mir sehr viel Freude Neues zu lernen, zu erproben, neue Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen. Hierzu gehören die verschiedensten Arbeiten, wie z.B. Inventur, Bestellungen, Rechnungen bearbeiten, technische Fragen beantworten und Übersetzungen. Des Weiteren knüpfe und pflege ich E-Mail- sowie Telefonkontakte ins Ausland. Täglich kommen neue Aufgaben hinzu.

Seit ein paar Monaten haben wir im Lager alle einheitliche Arbeitskleidung. Dunkelblaube Pullis und hellblaue Hemden bzw. Blusen für die Damen. Bei der Anprobe wurde allerdings festgestellt, dass Größe M bei mir wie ein Zelt aussieht und hat alles umgehend in Größe S bestellt. Das war dann doch etwas passender.

Bei Schulungen sowie bei betrieblichen Veranstaltungen in allen Bereichen besteht immer die Möglichkeit Angestellte aus anderen Abteilungen und deren Arbeitsfeld kennenzulernen.

Dieser persönliche Kontakt ist sehr angenehm, wichtig und erleichtert die zukünftigen Planungen oder Bearbeitung von Projekten. Somit kann auf verschiedene Aufgaben- und Verantwortungsgebiete besser eingegangen werden.

In Vetlanda konnte ich inzwischen einige neue Kontakte knüpfen. Mit dem neuen Freundes- und Bekanntenkreis gehe ich im Sommer gerne an einen nahegelegenen Badesee, spiele Minigolf, mache einen gemütlichen Videoabend oder treffen uns zu Hause bei einem schön gedeckten Tisch mit köstlichem Essen. Noch zu erwähnen wäre, dass ich mindestens ein Mal die Woche mit Arbeitskollegen im nahegelegenen Fitnesscenter Sport treibe. Anschließend folgt ein gemeinsammes Mittagessen.

Weihnachten feierte ich mit guter deutscher Küche bei meinen Eltern, mit meinen Geschwistern und Großeltern. An Silvester war ich wieder in Schweden und feierte mit Freunden, (viel Schnee und Kälte in das neue Jahr 2011.)
Wo ich jedoch Ostern feiern werde weiß ich noch nicht.

Eins ist sicher, jetzt beginnt der Frühling in Schweden. :-)

———————————-

Nytt från Sverige!

Som lovat berättar jag här allt som har hänt hos mig. Till skillnad från sommaren fanns det mängder av snö och det var iskallt, men det vet ni själva. Från min nya lägenhet kan jag gå till mitt jobb på några minuter. Dessutom står min bil i ett garage och flirtar med min motorcykel.

Mina nya arbetskollegor är lika snälla och hjälpsamma som mina kollegor i Stockholm. Frågor och uppgifter diskuterar man gemensamt, så att alla vet vad det handlar om.

Som sagt så bytte jag min verktygslåda, stardiagnose, verkstaden och mycket mera mot ett kontor, dator, skrivbord och så vidare. Detta byte tycker jag väldigt mycket om. Självklart blev jag konfronterad med många nya uppgifter och händelser, men som tidigare så är det idag samma sak – nämligen att jag har mycket glädje av att lära mig nytt, prova nya saker, ta emot nya utmaningar och lyckas klara av dem. Därtill hör väldigt olika uppgifter, till exempel att genomföra inventeringar, beställningar, bearbeta fakturor, svara på tekniska frågor, översätta, ha mejl- och telefonkontakt utomlands. Dagligen kommer nya utmaningar till.

Iflera månader har vi på lagret likadana kläder. Mörkblåa långa tröjor och ljusblåa sjortor resp. blusar till kvinnor. Vid provningen upptäckte man att storleken M är alldeles för stort på mig och beställde allt omgående i storlek S. Då passade det lite bättre.

Vid kurser och företagsfester finns alltid möjlighet att lära känna anställda från olika områden och få höra om deras uppgifter.

Denna personliga kontakt är jätteskön, viktig och gör det lättare vid framtidens planering eller när ett nytt projekt ska bearbetas där varje enskilt ”ansvarsområde” för sig behöver beaktas.

I Vetlanda har jag hittat några nya kompisar. Med dem går jag tex. på sommaren till en sjö som ligger nära, vi spelar minigolf, har en mysig filmkväll eller träffas hemma hos någon av oss vid en fint dukat bord med jättegod mat. Man får inte glömma bort, att vi, jag och mina jobbarkompisar, en gång per vecka sportar i ett fitnesscenter som ligger nära. Efteråt brukar vi äta gemensamt.

Jul firade jag hemma med god tysk mat hos mina föräldrar, mina syskon och morföräldrar.

Vid nyår var jag tillbaka i Sverige och firade med kompisar. Det var mycket snö och kallt väder i början av det nya året 2011.

Var jag ska fira påsk vet jag ännu ej.

En sak är säker, nu börjar våren i Sverige. :-)


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
5.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags:

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Boliden bauen, Business planen: Das Rennteam der Uni Stuttgart

    German Emmert: Formula Student, tolle Sache! Toll ist, dass "der Daimler" nicht nur...

  2. moovel im Test: Das kann die Mobilitäts-App

    Stefan Schoblocher: Ich wohne im Raum Reutlingen und hatte gerade eine Schulung in Esslingen....

  3. GLC F-Cell: 3000 Kilometer, zwei Erlebnisse, Null Emissionen

    Thomas Dettling: Ein grandioses Fahrzeug. Das ist die Zukunft. Die Asiaten sind mittlerweile Treiber...

  4. moovel im Test: Das kann die Mobilitäts-App

    Erwin Fechter: Alle Mobilitätsangebote in einer App bei moovel? Schön wäre es ja,...

  5. GLC F-Cell: 3000 Kilometer, zwei Erlebnisse, Null Emissionen

    Martin Injuschov: Ich bin völlig beeindruckt was die Technologie heute schon bietet. Ich...