Zwei Kontinente, eine Weltpremiere

Im Bereich der globalen Produktkommunikation (COM/MBC) habe ich mit meinem Team die, nach meiner Meinung, sehr coole Aufgabe, Presse-Events und sonstige internationale Aktivitäten zu konzipieren, organisieren und durchzuführen. Wir kümmern uns um den kompletten Ablauf der Veranstaltungen – von Hotelbuchung bis zur Abstimmung der Vorstandsreden.

Abstimmung ist dabei übrigens ein sehr wichtiges Stichwort: zusammen mit unseren Kollegen von COM/MBC stimmen wir uns, wenn es irgendwie nur geht, mit allen anderen involvierten Fachbereichen im Konzern ab. Denn die Botschaften der Presse-Kommunikation eines neuen Produkts oder gar Showcar muss natürlich Positionierung und strategische Zielsetzungen des Portfolios untermauern.
Und mit dem Concept A-CLASS haben wir natürlich ein besonders wichtiges, aber gleichzeitig extrem attraktives Showcar zu präsentieren. Darüber hinaus mußten wir uns zusätzlicher Herausforderung stellen: die quasi zeitgleiche Vorstellung des Showcars auf den Automessen in Shanghai und New York!

Dass wir überhaupt auf die Idee kamen, auf zwei Messen zeitgleich vor Ort aktiv zu werden, ergab sich aus dem glücklichen Umstand der terminlichen Nähe beider Shows in diesem Jahr. Diese Konstellation sahen wir als Chance, um der Weltöffentlichkeit auf zwei Kontinenten das Concept A-CLASS gleichzeitig präsentieren zu können.

Wo fängt man an? Welchen Schritt geht man zuerst? Und geht das überhaupt: zwei Showcars zeitgleich aufbauen? Die Antwort ist ein klares „jein“! Die Kollegen vom Showcarteam in der Forschung haben mal wieder Wunder verrichtet und parallel zum „echten“ Showcar ein 1:1 Exterieurmodell für die New Yorker Messe aufgebaut. Für diesen großen Kraftakt können „wir Kommunikatoren“ nur den Hut ziehen. Denn ohne Showcar – keine Kommunikation.

Aber die eigentliche kommunikationsstrategische Frage lautet natürlich: Wie schafft man es, möglichst einheitlich auf beiden Shows mit dem Concept A-CLASS aufzutreten? Inhaltlich ist es relativ simpel: Um die weltweit gleichen, abgestimmten Botschaften zu senden, sind die Inhalte der Reden sehr ähnlich gehalten. Auf der Auto Shanghai wird Dr. Dieter Zetsche die Präsentation des Concept A-CLASS übernehmen, in New York Dr. Joachim Schmidt. Die übergeordneten Botschaften stehen natürlich fest, aber die marktspezifischen kleinen, aber feinen Unterschiede sollte man dabei allerdings nicht ignorieren.

Formal – sprich: mit der Showeinlage – hatten wir Glück. Unsere Kollegen hatten ein einzigartiges Projekt eines englischen Musikmagazins unterstütz: wie einige vielleicht gehört haben, haben drei junge, internationale Musiker den legendären Song „Mercedes Benz“ von Janis Joplin „neu erfunden“. Estelle, David Banner und Daley haben eine moderne, mitreißende Version des Kulthits kreiert. Unter dem Titel „Benz“ werden sie in Shanghai das Lied zum ersten Mal live Performen. Dies kann man übrigens live auf Facebook verfolgen.

Wir konnten die drei natürlich nicht klonen, um diesen Act parallel in New York durchzuführen. Daher haben unsere US-amerikanischen Kollegen die Idee des Songs kreativ weiterentwickelt. Auf der New York Autoshow wird während der Rede von Joachim Schmidt ein Gast aufstehen und das Lied „Benz“ anstimmen. Schrittweise werden weitere Besucher wie bei einem Flashmob einstimmen bis sich am Ende ein kleiner Chor entwickelt. Ich finde die Idee super und ebenso sehr passend zum Concept A-CLASS.

Wenn die Pressekonferenzen problemlos laufen, die Präsentationen den Journalisten beeindrucken und unsere neuen Autos gut ankommen, dann ist das für uns die  schönste Belohnung für den manchmal nervenaufreibenden, jedoch sehr spannenden Job.

Mehr vom Concept A-CLASS? Mark Fetherston, Exterieur Designer bei Mercedes-Benz,  beschreibt das Concept A-CLASS aus der Sicht eines Designers:


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
5.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags: , , , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. GLC F-Cell: 3000 Kilometer, zwei Erlebnisse, Null Emissionen

    Jürgen Schenk: Toller Beitrag! Wirklich sehr gut geschrieben. Eine Mitfahrt im GLC F-Cell wäre...

  2. Gemeinsam für Toleranz und Vielfalt

    Manuela Enslen: Toleranz, Vielfalt und Barrierefreiheit! Gebärdendolmetscher und Sprachauszeichnung für unsere hörbehinderten, Spracherklärungen für...

  3. Formel 1: So schlägt das Herz im Weltmeister-Auto

    Jakob Wetsch: Die MGU-H ist ein E-Motor der auf der Welle des Single-Turboladers, also...

  4. Meine TOP 6 Riesen von EvoBus

    Sebastian Otto: Anbei der Link zu unserer ATC: https://www.youtube.com/watch?v=GDRjZ3DOAMs

  5. Gemeinsam für Toleranz und Vielfalt

    Frank: Diverse@Daimler. Wir haben in unserem Unternehmen tolle Rahmenbedingungen, um zu sein wer...