„Oh Lord …“

Februar 2011: Ich fliege nach Los Angeles. Mein Ziel: die Record Plant Studios. Ich bin sehr gespannt auf das, was mich erwartet. Zum ersten Mal werde ich die Künstler treffen, die eine neue, moderne Version von Janis Joplins legendärem Song „Mercedes Benz“ auflegen wollen: die britische Sängerin und Grammy-Gewinnerin Estelle, der amerikanische Rapper und Produzent David Banner sowie der britische Soulsänger Daley. Der neue Mercedes-Song soll von Ehrgeiz, Erfolg und dem Bedürfnis, sich einfach nur gut zu fühlen, handeln. Mehr weiß ich noch nicht. Denn das Stück ist noch nicht geschrieben.

Die Herausgeberinnen des britischen Musik- und Lifestylemagazins BLAG , Sally und Sarah Edwards, hatten uns Ende 2010 ihre Idee zu diesem Songprojekt und die ausgewählten Künstler vorgestellt.

Natürlich waren wir total begeistert und hatten spontan unsere Unterstützung für die Produktion zugesagt.Denn ein Song zu Ehren des Erfinders des Automobils passt wunderbar zu unserem 125-jährigen Jubiläum. Also fliege ich nach Los Angeles, denn die Entstehung und Produktion dieses Tracks will ich live miterleben.


Ein mitreißender Song aus verschiedenen Musikstilen entsteht

Im Studio herrscht eine ausgelassene und überaus kreative Stimmung. Obwohl Estelle, David Banner und Daley erstmals zusammenarbeiten, ergänzen sie sich perfekt. Sie scheinen alle drei Fans von Janis Joplins Kulthit zu sein und sind begeistert von der Idee, gemeinsam eine zeitgemäße Version zu kreieren. Absolut harmonisch und professionell gehen sie ans Werk, schreiben neue Lyrics und komponieren eine neue Melodie. Grammy-Gewinner David Banner übernimmt die Produktion des Songs. Ich bin sozusagen nur Zaungast – und Zeuge, wie die drei ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Das Making Of:

Es entsteht ein mitreißender Track mit Gute-Laune-Groove. Die Begeisterung der Künstler ist in jeder Note des Sounds zu spüren, sie wird förmlich greifbar. Der neue Song „Benz“ ist ein eindrucksvolles Crossover verschiedener Musikstile. Mit dem Bluesrock-Klassiker hat er nur noch die legendäre Textzeile „Oh Lord, won’t you buy me“ gemeinsam. Aber auch hier  haben Estelle, David Banner und Daley ihre eigene, moderne Handschrift hinterlassen und aus „buy me“ ein „find me“ gemacht.

Nachdem der Song aufgenommen ist, wird das Video gedreht. Das Set besteht aus drei individuell eingerichteten Räumen. Jeder Künstler hat, wie in einer WG, sein persönlich gestyltes Zimmer, in dem er seinen Gedanken nachhängt, neue Ideen entwickelt und sich zum Ausgehen fertig macht. Vor den Zimmern wartet ein Mercedes-Benz 280 SE Cabrio aus dem Jahr 1971 – dem Jahr, in dem Joplins Klassiker veröffentlicht wurde. Das Fahrzeug haben uns dankenswerter Weise die Kollegen vom Mercedes-Benz Classic Center in Irvine bei Los Angeles zur Verfügung gestellt.

Release am 18. April bei iTunes und Live-Auftritt am 19. April in Shanghai

In nur drei Tagen ist alles fertig produziert – und ich habe einen fantastischen Gute-Laune-Song im Ohr und ein sehr gutes Gefühl im Bauch. Wir bei Mercedes-Benz fühlen uns geehrt, dass diese jungen, international aufstrebenden Musiker einen Song über unsere Marke aufgelegt haben. Daher haben wir die drei zu ihrem ersten gemeinsamem Auftritt nach Shanghai eingeladen. Am 19. April 2011 werden sie den Song „Benz“ im Rahmen der Mercedes-Benz Pressekonferenz bei der Automobilmesse Auto China Shanghai 2011 erstmals live performen. Wer sich für diese erste Performance interessiert, kann sie auf Facebook live erleben.

Einen Tag vorher, am 18. April, werden Single und Video in digitaler Form veröffentlicht. Die Single ist über iTunes erhältlich. Zusätzlich wird bereits ab 14. April das Making-of als BLAG Deluxe App für das iPad angeboten. Sie enthält neben dem Video exklusive Fotos und Interviews mit den Musikern über ihre Beweggründe, diesen Song zu machen. Ihr könnt also gespannt sein. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall! Ich bin gespannt auf euer Feedback und hoffe, der Song gefällt euch.

Beste Grüße

Toby

Update: Der Song ist raus


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Blogbeiträge auch als Podcast

    Tilo Hensel: Das ist klasse! Für Daimler-Blog Neulinge ist ein...

  2. Auch Fahrwerke können intelligent sein

    Tim Klein: Ein sehr interessantes Thema, welches hier aufgegriffen wird. Ich habe in jüngeren...

  3. Auf Zeitenjagd mit dem Mercedes-AMG GT R PRO

    Tim Klein: Die Spannung steigt :)

  4. Alexa liest Blogbeiträge vor

    Arthur: Das Interesse daran ist ja schon sehr stark angestiegen in den letzten...

  5. Skandinavien im Winter: Roadtrip mit der G-Klasse

    Tobias Just: 1a Auto. 1a Story.