Zielgruppen erreichen – Neue Ideen gefragt

Jung. Selbstsicher, stilbewusst, aufgeklärt. Weltoffen, Weltenbürger – internationale Karriere, internationale Freunde. Durchatmen beim Backpacking-Trip durch Thailand, den Freunden mit dem Smartphone verbunden bleiben, die Szenerie mit der digitalen Spiegelreflexkamera in Hochglanz festhalten – neben der Gitarre ein kleines Hobby. Zum Stadtleben zurückkehren und in die Bar, dort ein paar Bier und sich mit dem Barkeeper anfreunden, in den Club, und zur Feier des Tages mit dem Taxi heim ins Loft mit Interior Design von Straßenfund bis Boutique-Kauf. Sich ein neues Fahrrad zulegen und nen neuen iMac gleich dazu. Pesto selbst machen, mit den Zutaten vom Tante-Emma-Laden der das Gemüse von Bauern aus der Umgebung bezieht, und eine Vintage-Sonnenbrille auf ebay ersteigern. Der CO²-Footprint im Hinterkopf, das „Organic-Cotton“-T-Shirt im Bambus-Kleiderschrank.

Denken Sie an die jungen Menschen denen Individualismus am Herzen liegt, die nur noch den Hype mitbekommen, den sie sich aussuchen und bei überzogener Werbedramatik mit den Schultern zucken.

Diese Menschen sind mobil und vernetzt, aufgeklärt und erfolgreich, modern-umweltbewusst. Sie wissen die schönen Sachen im Leben zu genießen, sie verlangen nach ehrlichen Erlebnissen, die sie bewegen. Und sie haben wirklich keine Lust den Samstagnachmittag beim Autohändler zu verbringen. Diese Menschen haben Luxus für sich neu definiert.

Stellen Sie sich jetzt vor, Mercedes-Benz hätte ein Auto für diese Menschen.

Abgesehen davon wie die Marke derzeit aufgestellt ist, haben Sie jetzt die Möglichkeit, Ihre Ideen in unsere Überlegungen einfließen zu lassen, so wie es hier schon einmal geklappt hat:

  • Wo überraschen wir diese Menschen mit Mercedes?
  • Wo gehen wir auf diese Kunden zu? Wo treffen wir sie?
  • Präsentieren wir dieses Auto in einem Schaufenster des KaDeWe? Oder in einer Bar? Online? Alles zusammen? Was noch?
  • Wie sollen wir den Menschen begegnen, sie erreichen, überzeugen, damit sie unbedingt diesen Mercedes haben wollen?

Wir denken an extravagante, kühne, witzige Ideen – trauen Sie sich was!

Hinweis für Mitarbeiter: Diese Diskussion läuft auch unter „Lösungen gesucht“ in der Business Innovation Community im Intranet.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Bisher keine Bewertungen.
Bitte warten...

Tags: ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Eingetütet: Das kleine Daimler-Phrasen-ABC

    Jenzy Li: Hallo Herr Mohn, klasse Artikel, so lustig kann Selbstironie sein. Ja, man muss sich...

  2. Startup Intelligence Center: The beauty lies in networks

    Marina Kurz: Schade, dass der Artikel nur in englisch zur Verfügung steht. Er ist wirklich...

  3. Mittagessen mal anders – „Blind Lunch“

    Stefanie Pahlitzsch: Hallo, ich finde die Idee super. So kann man interessante Leute kennenlernen...

  4. Pures Glück, wo man auf die Welt kommt

    Christa Weissenrieder: Diese Aktionen sind bewunderswert. Du, lieber Steffen, stellst Dein...

  5. UMFRAGEERGEBNIS: Wer ist Daimler?

    Markus: Endlich weiß ich, was hinter dem Namen steckt. Wer hätte das gedacht!