F-CELL World Drive: In 125 Tagen um die Welt!

Spätestens 2006 mit der Tour von Paris nach Beijing ist jedem klar geworden, dass Mercedes-Benz vor Langstreckenprojekten nicht zurückschreckt. Damals, bei der Diesel-Marathonfahrt über zwei Kontinente, brachten es 36 E-Klassen in 28 Tagen jeweils auf über 13.000 km.

F-CELL World DriveB-Klasse F-CELL World Drive

Jetzt möchten wir noch einen draufsetzen und die Welt umrunden. Der Startschuss für den Mercedes-Benz F-CELL World Drive fällt am 29.01.2011 in Stuttgart. In 125 Tagen – eine Anspielung auf die 125-Jahr-Feier „Erfinder des Automobils“ – möchten wir mit drei Brennstoffzellenfahrzeugen der B-Klasse eine Strecke von ca. 30.000 km bewältigen. Auf dieser Tour werden unter anderem Länder wie Spanien, USA, Kanada, Australien, China, Kasachstan, Russland und Norwegen durchquert.

Mit der B-Klasse F-CELL, dem ersten in Serie gefertigten Brennstoffzellenfahrzeug, haben wir ein Automobil, das den technologischen Stand hat eine solche Tour zu meistern. Das Fahrzeug vereint eine hohe Reichweite von rund 400 Kilometern mit kurzen Betankungszeiten und eignet sich dadurch sowohl für den alltäglichen Stadtverkehr, als auch für den Langstreckeneinsatz.

Die Botschaft der Tour ist diesmal aber eine ganz andere. Heute geht es darum zu demonstrieren, wie weit die Brennstoffzellen-Technologie bereits fortgeschritten ist und was in puncto umweltverträgliche Mobilität möglich wäre, wenn die entsprechende Infrastruktur bereitstehen würde. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter der Mercedes-Benz Car Group wies auf der diesjährigen Detroit Motorshow darauf hin: „Die Mercedes Fuel CELL Technologie ist marktreif, es kommt nun darauf an, Partner für den Aufbau der Infrastruktur zu gewinnen.“

Auf diesen Umstand, der fehlenden Infrastruktur, möchte Daimler aufmerksam machen. Es soll ein Aufruf an alle Beteiligten sein, die Entwicklung einer adäquaten Wasserstoff-Infrastruktur voranzutreiben, um die Verbreitung der Brennstoffzellen-Technologie zu unterstützen.

Damit Sie die Tour hautnah mitverfolgen können, werden wir Sie auf dem Daimler-Blog regelmäßig auf unserem „Side-Blog“, den Sie auch direkt unter http://fcellworlddrive.posterous.com erreichen, mit Updates der Tour informieren.

Dort können Sie miterleben, welche Erlebnisse die Teilnehmer mit den Fahrzeugen, unterschiedlichen Kulturen und bei den verschiedensten Unwegsamkeiten einer solchen Tour erleben. Es werden aber auch Geschichten sein, die zeigen, dass es überall auf der Welt bereits heute „Leuchtturmprojekte“ zum Thema Nachhaltigkeit gibt, die belegen: Es passiert etwas!

Somit lade ich Sie ein, uns auf der Tour rund um die Welt zu begleiten und die Etappeneindrücke unserer Fahrer mitzuerleben.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. EQC Heißland-Testing: Klassenfahrt ins „Bud-Spencer-Land“

    Manuel: Hallo Karl, super geschriebener Bericht mit tollen Bildern. Und das alles...

  2. EQC Heißland-Testing: Klassenfahrt ins „Bud-Spencer-Land“

    Ramzi Maamer: Danke für die großartige Zusammenarbeit in der Hitze Spaniens. Karl,...

  3. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Ronald Burkhardt: Hallo Ilhan, Altid go' tur og godt fornøjelse! Oder, eine...

  4. Nemesis: Einzigartiger Tresor mit Gullwing-Ausstattung

    Kornelius: Coolen Safe für Autoschlüssel bauen - 12 Monate SL von 1956...

  5. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Heiko: Hallo Wolfgang, ich war früher auch mit einem X 1/9...