Nico Rosberg fährt den neuen SLK

Michael Scheer und Nico Rosberg im neuen SLK (R172)Strahlend blauer Himmel über Monaco, 21 Grad Lufttemperatur und das im November – arbeiten, wo andere Urlaub machen. Ich bin Entwicklungsingenieur bei Daimler, genauer, Abteilungsleiter Gesamtfahrzeugversuch SLK, und ich muss eine letzte Abnahmefahrt zur Fahrwerksabstimmung des SLK machen – beurteilen, ob die Balance zwischen Sportlichkeit und Sicherheit jetzt endgültig passt. Und warum gerade in Südfrankreich? Ganz einfach: Weil es nur hier diese ganz speziellen Serpentinenstraßen gibt mit diesen engen Kehren auf starken Steigungen. Ja, zugegeben, es gibt wirklich schlimmere Jobs.

Aber es kommt noch besser. Denn ich stehe hier mit dem neuen SLK auf einem Parkplatz hoch über Monaco und warte auf einen sehr prominenten Fahrer. Die Rede ist von Nico Rosberg, den ich schon von verschiedenen Veranstaltungen her kenne. Ich habe mich mit dem Formel-1-Fahrer von Mercedes hier verabredet, weil Nico hier wohnt, sich natürlich für alle Modelle von Mercedes interessiert (besonders wenn es brandneue sind) und, das wichtigste, die Meinung von ihm über die Fahrwerksabstimmung nicht schaden kann.

Die eigentliche Arbeit ging problemlos voran und wir waren uns nach einer flotten Serpentinenfahrt im Hinterland von Monaco einig: Das Auto geht schön sportlich und flüssig in leichtem Driftwinkel durch die Kurven, ohne instabil zu werden und hat beim Herausbeschleunigen aus der Kurve sofort wieder genügend Leistung abrufbar – ganz so wie wir uns das für einen Roadster vorstellen. Die Abstimmung passte, da gab es nichts mehr nachzubessern.

Da wir so noch ein wenig Zeit hatten, hatte ich die Idee, mit meiner privaten Videokamera einen „internationalen Werbefilm“ zum SLK mit Nico Rosberg zu drehen – und Nico machte den Gag mit.

Als ich zurück in der Firma meinem Chef den Film zeigte, meinte der ganz spontan, dass man diesen Film doch auch im Daimler-Blog zeigen könnte, wenn die Presseabteilung einverstanden wäre. Und sie war es. So könnt Ihr den Film nun hier anschauen.

Über den Autor:
Michael Scheer ist Entwicklungsingenieur bei Mercedes-Benz und als Abteilungsleiter zuständig für den Versuch SLK und SL.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Thomas Sälzle: Liebe Kollegen, viel Spaß im hohen Norden und eine...

  2. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Heike Scheerer: Hey Ilhan, ist ja echt Klasse was ihr da macht....

  3. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Andreas: Dem Sohn Glückwunsch zu dem tollen Papa und dem Papa Glückwunsch zu...

  4. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Ibrahim: Schaut euch mal die Beitrage in seinem Fatherandson Blog an (Hyperlink) ist...

  5. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Sokratis: Bravo Ilhan, tolle Idee! Viel spaß!