Zurück zum Traumberuf Lkw-Fahrer

Dass Lkw-Fahrer einen harten Job haben, ist mir schon länger bekannt. Und dass bei vielen Kleinkindern der Kindheitstraum „Lkw-Fahrer zu werden“ existiert, ihn aber nur die wenigsten später realisieren, ist mir auch nicht ganz fremd.

Spätestens als ich in den Genuss kam, auf dem von Mercedes-Benz initiierten Presseworkshop mit dem spannenden Namen „Ergonomics meets Comfort“ teilzunehmen, habe ich tatsächlich verstanden, warum der Beruf für viele so wenig attraktiv ist.

Ergonomics meets ComfortGleich zu Beginn der Veranstaltung referierte der international bekannte Professor Dr. Jürgen Zulley
vom Institut für Schlafforschung der Universität Regensburg über die Bedeutsamkeit von Schlaf. Er erklärte, wie wichtig erholsamer Schlaf für uns Menschen sei, damit wir leistungsfähig sind. (Wir berichteten bereits hier.) Und dann stellt man sich schnell die Frage, wie denn bitte Lkw- Fahrer in einem Truck erholsam schlafen sollen?

Eine Antwort bekam ich prompt am nächsten Tag des Presseworkshops.

Zunächst wurden wir in verschiedene Gruppen eingeteilt. Insgesamt gab es vier Workshops, die jeweils ein anderes Thema behandelten. Im ersten Workshop wurde mir erklärt, was denn eigentlich „RAMSIS“ ist. „RAMSIS“ ist ein virtuelles Modellierungsmodell, das jegliche menschlichen Körpergrößen und -massen darstellen kann. Die Abbildungen haben mich ein bisschen an einen „Nacktscanner“ erinnert, dennoch wurden hier selbstverständlich keine echten Menschen abfotografiert- Gott sei Dank.

Durch „RAMSIS“ können die Entwickler genau simulieren, wie der Fahrerarbeitsplatz  ergonomisch gestaltet werden muss, damit der Fahrer alle Instrumente gut erreichen kann, wie die Sicht auf die Straße optimal ist und vieles mehr. Eine Validierung der Sitzposition mit allen Verstellbereichen für die Fahrer ist eine von vielen Lösungen, die durch „RAMSIS“ erzielt wurden.

Im zweiten Workshop wurde uns bewusst, dass auch das Thema „Work Life Balance“ für Lkw-Fahrer sehr wichtig ist. Ich spürte irgendeine Art von Erleichterung in mir. Vielleicht lag es an meinem Gedanken, dass nun für unzählige Kleinkinder doch noch die Chance besteht, ihren Kindheitsraum zu verwirklichen und der Beruf „Berufsfernfahrer“ generell an Attraktivität gewinnt. Für die Fahrer ist die Lkw-Kabine Arbeits-, Wohn- und Schlafzimmer in Einem.

Im dritten Workshop bekam ich zum ersten Mal den neuen Technologieträger „TopFit Truck“ live zu sehen. Mit seinem knalligen gelb sieht die Mercedes-Benz Actros 1860 LS Sattelzugmaschine wirklich ganz pfiffig aus. Der Unterschied zu einem herkömmlichen Truck lässt sich im Innenraum wiederfinden und das durfte ich dann auch selbst testen, was bezüglich der Massagesitze echter Komfort war. Zusätzlich gibt es ein spezielles Lenkradpolster, dass dem Fahrer einen kurzen Mittagschlaf, dem sogenannten „PowerNap“, ermöglicht. Auch das Bett im Fahrerhaus wurde neu konzipiert: Es wurde verbreitert und mit einer hochwertigen Matratze ausgestattet.

Im letzten Workshop stand das Thema Akustik auf der Agenda. Uns wurde via Lautsprecher einmal die Geräuschkulisse vorgespielt, der ein Lkw-Fahrer auf Autobahnraststätten ausgesetzt ist. Zwei Wörter fallen mir hierzu ein: „Schrecklich laut!“.

Im neuen TopFit Truck wird dem durch eine bessere Schallisolierung entgegengewirkt. Aus meiner Sicht ist das auch dringend notwenig, denn ich würde bei solch einem Lärm die ganze Nacht kein Auge zu machen. Entspannende Musik zum Einschlafen und aktivierende Musik zum Aufwachen sind Features, die ich wirklich klasse finde. Wie oft fällt es einem schwer vom Alltag abzuschalten und einzuschlafen, vor allem wenn man nicht in der gewohnten Umgebung ist.

Und eben das sollen die Lkw-Fahrer: erholsam schlafen, um sicherer und wirtschaftlicher zu fahren. Das Argument, dass ein ausgeschlafener Lkw-Fahrer im Jahr bis zu 2.000 Liter Kraftstoff spart, sollte auch die letzten Spediteure wachrütteln, ihren Mitarbeitern eine optimale Wohn- und Arbeitsstätte zu gewährleisten.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. „S 124“ oder eine unerwartete Reise

    Jessica Abt: Hallo Matthias, klar liest deinen Kommentar noch jemand :) Die aktuellsten Kommentare...

  2. „S 124“ oder eine unerwartete Reise

    Matthias: Ob den Kommentar noch jemand lesen wird :-) Ich kann die...

  3. Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: Familien-Liebling und Rennstrecken-Biest

    Rudi: So genial das Auto sein mag, wer hat den Namen verbrochen? ...

  4. Die neue B-Klasse: Sportlich, praktisch, großzügig

    Franz-Josef: Ja, ein schönes Automobil. Mercedes hat außen an den richtigen Stellen "geschraubt"....

  5. Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: Familien-Liebling und Rennstrecken-Biest

    Stein: Man muss nicht alles toll finden, was da so gebaut wird. Habe...