Virtualität vs. Realität – GT5 meets SLS

Anlässlich des Erscheinens des neuen Videospiels „Gran Turismo 5“, kurz „GT5“, am 23.11.2010 in welchem der Mercedes-Benz SLS AMG sowohl prominent im Spiel, als auch auf dem Cover vertreten ist (Das Daimler-Blog berichtete bereits hier und da), haben wir von der Abteilung Lifestyle- und Markenkommunikation zu einer Pressereise nach Stuttgart, Hockenheim und Tokio eingeladen. Im Rahmen dieser Pressereise hatten knapp 20 internationale Lifestyle- und Automobiljournalisten die Möglichkeit die Virtualität mit der Realität zu vergleichen.

GT5-Erlebnisbericht_4Es ist Dienstagvormittag 10:00 Uhr, als wir nach einem erfolgreichen Interview mit Herrn Anders-Sundt Jensen, dem Leiter der Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars, zum neuen Sony-PlayStation Spiel Gran Turismo® 5, welches auf der Piazza in Möhringen stattfand, im AMG-Werk in Affalterbach ankommen. Nach und nach laufen die gut gelaunten Journalisten in die moderne, mit neusten AMG-Wägen ausgestattete Eingangshalle ein.

Nachdem sich alle eingefunden und vorgestellt haben geht es auch schon los mit einer kurzen Begrüßung von Tobias Müller, dem Leiter der Lifestyle und Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars und Johannes Riegsinger von AMG. Danach folgte direkt der 1. Programmpunkt der Pressereise „Gran Turismo 5 meets Mercedes-Benz SLS AMG“, die AMG-Werksführung. Hierzu wurden die Journalisten in 2 Gruppen, eine deutsch- und eine englischsprachige eingeteilt und mit Headsets ausgestattet; ich darf die deutschsprachige Gruppe begleiten. Die Führerin wies uns in die Geschichte des Werks und AMG ein, gab uns Einblicke in die Produktion der verschiedenen AMG-Motoren und führte uns durch die Halle, in der die Montage der Kunden-Sonderwünsche stattfindet, das Performance Studio. Diese exklusive Führung ist normalerweise nur Kunden gestattet, doch im Zuge unserer Pressereise durfte ich gemeinsam mit den Journalisten diese spannende, interessante Erfahrung machen.

Zurück in der Eingangshalle lernten die Redakteure verschiedener Lifestylemedien den AMG-Chef Ola Kaellenius kennen und hatten Zeit sich mit ihm und untereinander auszutauschen. Nachdem alle Fragen beantwortet waren und eine kleine Stärkung am Buffet eingenommen wurde, stiegen wir in die extra für uns bereit gestellten AMG-Fahrzeuge und düsten los in Richtung Hockenheimring.

Nach einer schnellen Fahrt in einer weißen AMG E-Klasse kamen wir bei strahlendem Sonnenschein an der Rennstrecke in Hockenheim an. Dort standen vier Mercedes-Benz SLS AMG, die nur darauf warteten von uns gefahren zu werden. Begrüßt wurden wir vor Ort von den AMG Driving Academy Instruktoren sowie Bernd Schneider, dem mehrmaligen DTM-Sieger. Bevor die Journalisten das Vergnügen hatten, die SLS fahren zu dürfen gab es noch ein kurzes Briefing der Experten und schon konnte der Spaß beginnen.

Für die Lifestyle-Redakteure standen drei silberne SLS AMG’s bereit, welche sie selber je drei Runden am Stück fahren durften. Zu ihrer Sicherheit fuhr den drei Flügeltürern ein „Safety Car“ voraus. Zur selben Zeit kamen die Journalisten, deren Magen und Nerven mitspielten, in den Genuss eine Runde mit  Bernd Schneider im roten SLS mitfahren zu dürfen. Sturmhaube angezogen, Helm aufgesetzt, ins Renntaxi eingestiegen und los ging der schnelle Spaß. Da ich selber auch eine Fahrt mitmachen durfte, kann ich sagen, dass es wirklich ein außergewöhnliches und spannendes Erlebnis mit hohem Adrenalinkick war. Die Runde ging viel zu schnell vorbei, doch die Erfahrung bleibt bestimmt noch lange in unserem Gedächtnis. Die Gesichter der Journalisten, die nach der Runde mit dem Profi aus dem roten Renntaxi ausstiegen sprachen Bände, Grinsen machte sich breit und aus den großen Redakteuren wurden wieder kleine Kinder. Alle paar Minuten rauschten ein roter und drei silberne Rennwägen mit laut grölenden Motoren nur wenige Meter vor uns vorbei und es hat uns alle gepackt – das Rennstreckenfieber.

Nach 1 ½ Stunden ist das Fahrerlebnis leider schon wieder vorbei, doch alle fanden sich glücklich und begeistert in dem neben der Rennstrecke aufgebauten Pavillon zu Kaffee und Kuchen ein, um die eben erlebten Geschehnisse sacken zu lassen.

Mit einer kurzen Abschlussrede der Spezialisten und Profis endete für mich ein spannender und aufregender Tag an der Rennstrecke in Hockenheim. Für die Journalisten ging die Reise weiter, sie wurden mit Shuttlebussen nach Frankfurt gefahren, von dort aus flogen sie am nächsten Tag weiter nach Tokio, wo sie die Polyphony Digital Studios besichtigten und Interviews mit dem GT5 Chefentwickler Kazunori Yamauchi führen durften. Die spannenden Erlebnisse der Journalisten in Tokio will ich natürlich niemandem vorenthalten, daher hier der Link zum Video der Tokio-Reise.

Über die Autorin:
Lisa Schleppi studiert Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation an der FH Neu-Ulm und absolviert momentan ein Praktikum in der Mercedes-Benz Lifestyle- und Markenkommunikation


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. 5 Denkanstöße, um authentisch erfolgreich zu sein

    Peter Valentin: Hallo Frau Klasing, herzlichen Glückwunsch zu Ihren Erfolgen. Ich habe da eine...

  2. 5 Denkanstöße, um authentisch erfolgreich zu sein

    Sabine Kußmaul: Es war ein toller Vortrag und eine sehr offene Diskussion! Vielen Dank,...

  3. Skandinavien im Winter: Roadtrip mit der G-Klasse

    Michael Schober: Wirklich eine tolle Tour und ein wahnsinns Abenteuer. Vielen Dank für den...

  4. Barrierefreies Arbeiten: Eine Win-win-Situation für alle!

    Christoph P.: Sehr schön, dass gerade auch im Unternehmensumfeld auf Einschränkungen geachtet wird und...

  5. Blogbeiträge auch als Podcast

    Uwe Knaus: @Tilo: Danke für den Hinweis. Im Header unter "Über das Blog"...