Safety Map for MobileKids

Schon in den ersten Tagen meines Praktikums, im Team Corporate Sponsorship von Daimler, wurde ich gleich in alle Geheimnisse der laufenden Projekte eingeweiht und mit in die Planung verschiedenster Veranstaltung einbezogen.

Eines der größten Projekte, womit wir uns als Abteilung beschäftigen ist die Verkehrsinitiative MobileKids. Die Initiative, die 2001 von Daimler gemeinsam mit Experten entwickelt wurde, hat sich das Ziel gesetzt, Kinder auf spielerische Art und Weise auf die Gefahren im Straßenverkehr hinzuweisen und sie dadurch fit für den Straßenverkehr zu machen. MobileKids.netNach fast zehn Jahren gab es nun einen Relaunch und die Inhalte wurden überarbeitet. Neben der Zielgruppe der Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren, sollen nun die Eltern bzw. Erziehungsbeteiligte verstärkt in den Vordergrund rücken. Die Interaktion zwischen ihnen und den Kindern soll die aktive Wissensvermittlung und Schulung hinsichtlich Verkehrssicherheit stärken. Auf unserer neu gestalteten Onlineplattform MobileKids findet man nun neben verschiedenen Spielen für Kinder auch ein gebündeltes Informationsangebot für Erwachsene. Hier gibt es nützliche Tipps und Tricks  rund um Verkehrssicherheit und nachhaltige Mobilität.

Seit dem 18. September ist nun auch unsere MobileKids Safety Map online. Die Safety Map basiert auf Googlemaps und bietet Eltern sowie Kindern eine tolle Möglichkeit in Sachen Verkehrssicherheit gemeinsam aktiv zu werden. Virtuell können hier vertraute oder auch neue Wege abgegangen werden und verkehrskritische oder auch besonders sichere Orte eingetragen werden. Zudem können diese Orte mit Bildern ergänzt und von anderen kommentiert werden. Dadurch soll nach und nach eine flächendeckende Karte entstehen, die für Kinder und Eltern eine einzigartige Möglichkeit bietet, die Verkehrssicherheit stetig zu verbessern.

Moki

Im Rahmen des diesjährigen Weltkindertages im Mercedes-Benz Museum, war es eine tolle Möglichkeit den Leuten das überarbeitete Konzept von MobileKids und somit auch die Safety Map vorzustellen. Meine Kollegin Sylvia Hirsch und ich haben durchweg nur positives Feedback bekommen und waren ganz begeistert davon, wie interessiert sich die Besucher zeigten. Viele von ihnen waren gleich Feuer und Flamme einen Ort einzutragen, der ihnen schon immer auf dem Schulweg ihrer Kinder aufgefallen war. Zudem konnten wir die Besucher auch auf unsere MobileKids-Schulaktionen aufmerksam machen. Hier können sich in einem Pilotprojekt Grundschulen in ganz Baden-Württemberg zu Schultagen anmelden. Die teilnehmenden Schulen erhalten von uns hierzu Unterrichtsmaterial, das in Zusammenarbeit mit der Universität Koblenz-Landau entwickelt wurde. Die Schultage sollen für die Kinder eine willkommene Abwechslung zum normalen Unterrichtsalltag sein und zum handlungs- und schülerorientiertem Erfahrungslernen beitragen.

Unter den Besuchern im Mercedes-Benz Museum waren auch einige Lehrerinnen, die sich sehr interessiert zeigten und sich genau erklären ließen, wie man sich zu den Schultagen anmelden kann. Einige nahmen zusätzliches Infomaterial mit, um es in ihrem Bekanntenkreis an andere Eltern und Lehrer verteilen zu können.  Viele Kinder probierten auch gleich die verschiedenen Spiele auf der Webseite aus, wobei das Spiel „Wassertaxi“ besonders gut ankam.

Rundum war es eine gelungene Veranstaltung und bin ich ganz gespannt und hoffe, dass viele Leute den Weg zu unserer Safety Map finden und sie mit einem Eintrag bereichern.

Über die Autorin:
Andrea Tilling studiert BWL und Kulturwissenschaften an der Uni Mannheim und absolviert momentan ein Praktikum im Team Corporate Sponsorship.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
4.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Dieser Artikel wurde von geschrieben.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog.

Die letzten 5 Kommentare

  1. Christopher Street Day: In eigener Sache

    Frank Weber: Lieber Herr Matthies, vielen Dank für das freundliche Telefonat. Vielen Dank aber...

  2. Wenn es die IAA nicht gäbe, müsste man sie jetzt erfinden!

    Sascha Pallenberg: Ach Edith, nicht ich haette dir was ueber das Blogging erzaehlen muessen, du...

  3. Im Oldtimertaxi durch die Berliner Nacht

    Taxi Tübingen: Sehr gute Taxi, in Tübingen bzw. Baden-Württemberg gilt keine Farbvorschrift, ein...

  4. E-Klasse T-Modell: Willkommen in der Produktion!

    Taxi Tübingen: Sehr gute und detailliertes Artikel.

  5. Lab1886: Schneller von der Idee zum Produkt

    Thomas: @Merve: „Bepperle“ ist falsch. Im schwäbischen gibt es kein doppel P, wenn...