Rückblick auf die Events Daimler CAReer Engineers’ Day und CAReer IT Day

 

Im Nachgang zu unseren beiden Recruitingevents von Ende April (Engineers’ Day) und Mitte Mai (IT Day) möchten wir gerne unsere Eindrücke der beiden Veranstaltungen wiedergeben. Das wichtigste aber vorab – wir blicken mit „ein wenig Stolz“ zurück auf zwei erfolgreiche, erlebnisreiche und unvergessliche Veranstaltungen!!! Gemeinsam mit meinem Kollegen Christoph Hoelzel hatten wir seit Anfang des Jahres 2010 auf die beiden Veranstaltungen hingefiebert. Wir hatten alle Hände voll zu tun, riesige „to do – Listen“ und manchmal sicherlich auch ein mulmiges Gefühl mit Blick auf die immer enger werdende Zeitleiste bis zum Event.

Alles sollte perfekt sein – die optimale Location, die passenden Referenten, das spannendste Rahmenprogramm und natürlich die besten KandidatInnen.

Zu zweit hätten wir diese Aufgabe sicherlich nie stemmen können. Insofern waren wir froh, gemeinsam mit einem eigens dafür zusammengestellten Projektteam nach und nach die Themenfelder Marketing, Recruiting und Event abzuarbeiten und mit konkreten Ideen und Inhalten befüllen zu können.

Der Engineers’ Day fand am 28./29. April in der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart statt; für den IT Day (11./12. Mai) hatten wir das Mercedes-Benz Museum als Location ausgewählt. Der erste Tag beider Veranstaltungen war ein buntes Potpourri aus spannenden Präsentationen, intensivem Kennenlernen verschiedener Unternehmensvertretern und aktivem Produkterlebnis. Der besondere Charme der Veranstaltungen lag sicherlich im gelungenen Mix von fachlichem Input, informationsreichen Dialogen und dem aktiven Erleben unserer Fahrzeuge durch die Teilnehmer. So hatten diese im Rahmen eines Fahrevents die Möglichkeit, selbst am Steuer unterschiedlichster Modelle unserer Produktpalette zu sitzen. Ein Teilnehmer war ganz begeistert und äusserte sich hierzu: „Mensch, ich hätte nie gedacht, mit 23 Jahren schon eine S-Klasse zu fahren“.

Nachdem wir den ersten Tag mit unterschiedlichen Programmpunkten vollgepackt hatten,  wurde es für die Kandidaten am zweiten Tag ernst – ein Auswahltag folgte, bei dem die Teilnehmer nun die Chance hatten, sich den Fachbereichen aktiv zu zeigen. Hierbei standen Fachwissen, Kreativität und vor allem die eigene Persönlichkeit im Vordergrund.

Dass diese Chance durch die Kandidaten positiv genutzt wurde, zeigt sich auch daran, dass wir viele tolle Kandidaten für einen Einstieg im Rahmen des CAReer Programms gewinnen konnten. Wir freuen uns nun, in den kommenden Monaten die Kandidatinnen und Kandidaten persönlich bei uns an Bord begrüßen zu dürfen!!!

Alles in allem können wir wirklich von zwei erfolgreichen und unvergesslichen Veranstaltungen sprechen. Aus dem großen Berg an Arbeit zu Anfang wurden am Ende jeweils zwei erlebnisreiche Tage und wir können heute schon sagen – CAReer Days – jederzeit wieder!!!


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Der nächste Schritt

    Andreas Hartmann: Hallo Herr Zetsche, ich finde es gut schon jetzt diese wichtigen Personalentscheidungen...

  2. 10 Jahre Daimler-Blog: Von der BILD zum Blog

    Nira Shalom: Ich möchte mein wundervolles Zeugnis davon teilen, wie ich meinen Ehemann meines...

  3. Der neue AMG: Ein Auto, das ich selbst fahren würde

    Jürgen Graffunder: .....und ein Dank an die Abgasklappe. Freue mich schon auf die...

  4. Kinderreporter: Besuch in der TECFABRIK Sindelfingen

    Andreas Hartmann: Hallo Frau Wilbs, Hallo Herr Loose vielen Dank für Ihre...

  5. Teststrecke Immendingen: Hier fährt die Technik von morgen

    Martin Langer: Dass die Bindung zwischen Bundesregierung und Automobilindustrie jetzt schon so eng ist,...