Vorsicht, Ansteckungsgefahr! Das Fahrerliga-Fieber ist ausgebrochen

Lkw-Fahren mit Leidenschaft. Jedes Jahr im Juni, wenn der Sommer beginnt und die Felder in voller Blüte stehen, kursiert in der Transportwelt das Fahrerliga-Fieber. Angesteckt vom FleetBoard Wettbewerb um wirtschaftliche Fahrweise starten die teilnehmenden Unternehmen Wochen vorher ihre Aufwärmtrainings, um sich für die vierwöchige Show zu wappnen. Mit Spannung wird der Startschuss zur Fahrerliga erwartet und es erreichen uns bei Daimler FleetBoard viele Anrufe: „Wann kann man sich endlich anmelden?“ „Welche Preise gibt es zu gewinnen?“ „Wie bereite ich mich als Fuhrparkleiter und meine Fahrer am besten vor?“ So wurde auch dieses Jahr die Spannung wieder angeheizt:

Unter dem Motto „TRUCKERMANIA“ gehen bei der Fahrerliga 2010 Lkw-Fahrer vom 1.-30. Juni ins Rennen. Fahrer aus Deutschland, Schweiz, Niederlande, Großbritannien, Italien, Polen, Tschechien, Rumänien und Südafrika treten jeden Tag während des Fahrgeschäfts gegen die Berufskollegen im wirtschaftlichen Fahren an.

Fahrer, die bewegen.

Am 1. Juni beginnt die heiße Phase. Denn Iron-Trucker, Der Alte, Fahrerin 14 und Co. begeben sich an die Startlinie. Bei den Unternehmen wird der tägliche Besuch der nationalen Rangliste auf der Fahrerliga Homepage so selbstverständlich wie der Genuss des Morgenkaffees. Die Teilnehmer nehmen teils unter witzigen Psyeudonymen ihre Chefs, Fahrertrainer, Fuhrparkleiter, Kollegen, Familien und uns FleetBoarder mit auf die spannende Reise ins Land des wirtschaftlichen Fahrens. Die Einstufung in der nationalen Fahrerliga-Rangliste basiert auf der FleetBoard Fahrweisennote, die unter Einbeziehung der Einsatzschwere eine objektive Aussage über die wirtschaftliche Handhabung des Lkw gibt.

Alles dreht sich um die eine Frage: Wo stehe ich?

Natürlich will jeder Teilnehmer wissen, wie er zum Abschluss seiner Tour abgeschnitten hat. Ständige Konzentration kann den kleinen, aber feinen Unterschied machen. Einige Fahrer bekommen die aktuelle Note auf ihre DispoPilots gesendet. Andere surfen jeden Abend die Fahrerliga-Homepage an, während die Familie am Abendbrottisch wartet. In den Transportunternehmen selbst werden täglich die Ranglisten am Schwarzen Brett ausgehangen. Das Tüfteln und Zittern um die besten Notenpunkte finden am 30. Juni 2010 ein Ende. Denn dann stehen die Finalisten aller beteiligten Länder fest.

Dabei sein ist alles!

Sagenhafte 5.400 Fahrer hatten sich in 2009 an der Fahrerliga beteiligt und einen Wettbewerb der Superlative geschaffen. Wir hoffen natürlich, dass sich in 2010 noch mehr Unternehmen und Fahrer für den Wettbewerb begeistern. Stand heute gibt es 45 angemeldete Flotten mit insgesamt 2505 Teilnehmern. Die besten Fahrer jeder Nation werden bei der Entscheidungsrunde Anfang September 2010 aufeinander treffen und sich den letzten Prüfungen stellen. Die Fahrerliga gipfelt dann bereits zum dritten Mal in einem Live-Event der den Sieger der Königsklasse kürt. Knifflige Aufgaben mit FleetBoard-, Geschicklichkeits- und Sicherheitsbezug sorgten 2009 noch einmal für die geballte Ladung Nervenkitzel und machten für uns Zuschauer die mitreißende Stimmung nahezu greifbar. Man spürte förmlich, wie es sich in tausenden Haushalten jeden Abend angefühlt haben muss, als die Teilnehmer um den Einzug ins Finale kämpften. Für die Finalisten war dieses Ereignis nicht nur die Chance auf eine Platzierung unter den Top3, sondern die Teilnahme an sich schon ein Triumph: Sie hatten sich gegen 5.400 andere Fahrer durchgesetzt! Nachdem die Gewinner gekürt waren, verwandelte sich die Aufregung in helle Freude über die eigene Leistung. Und nach einigen Wochen der Nachberichterstattung legte sich das Fahrerliga-Fieber, um in diesen Tagen erneut um sich zu greifen und die wichtigste Frage zu stellen: Wer wird dieses Jahr das Rennen machen?

Gewinnen lohnt sich!

Hervorragendes Fahrgeschick in der Fahrerliga wird mit attraktiven Preisen belohnt, z.B.

  • drei Monate freie Fahrt mit einer Actros Sattelzugmaschine inkl. FleetBoard Fahrzeugmanagement für das Siegerunternehmen oder
  • eine Woche Spanien für zwei Personen mit Besuch des Finales der Truck Race-Europameisterschaft für den Sieger oder
  • ein Satz Reifen für die drei Erstplatzierten.

>> Hier geht’s zur Homepage der Fahrerliga 2010.

Sehen Sie hier die Highlights des europäischen Fahrerliga-Finales 2009 als Video!

Über FleetBoard: Seit zehn Jahren entwickelt und vertreibt die Daimler FleetBoard GmbH Telematiklösungen für mehr Wirtschaftlichkeit in Nutzfahrzeugflotten. Das 140 Mitarbeiter zählende Unternehmen hat bis heute mehr als 60.000 Fahrzeuge mit Telematikdiensten ausgestattet. Durch die intelligente Aufbereitung der Daten aus dem Nutzfahrzeug werden wichtige Flotteninformationen über das Internet zur Verfügung gestellt. Mit diesen Informationen können Fahrzeuge und Transportprozesse wirtschaftlich gesteuert werden. Mehr Informationen unter www.fleetboard.com.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Bisher keine Bewertungen.
Bitte warten...

Tags: , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Dieser Artikel wurde von geschrieben.

Lernen Sie weitere Autoren kennen oder lesen hier mehr über das Blog.

Die letzten 5 Kommentare

  1. „Full Lifetime“ – Mein persönlicher Aufstieg bei Daimler

    Mario: Hallo Herr Özer, das ist eine wirklich beeindruckende Geschichte. Ich kann Ihnen geradezu...

  2. Heldenhaft! Die Klapprad Heroes bewerten „Justice League“

    Katja Litmanowski: But THAT´S what we call diversity! So yes, they can! :-)

  3. Marco Polo – die Entdeckung der Seitenstraße

    Norbert: Servus! Fantastisches Gefährt. Ich möchte gerne dieses Auto erwerben und frage mich...

  4. Mein Mercedes-Benz 380 SLC – Ungewöhnlich und unverkäuflich

    Pierre: Ein sehr schön geschriebener Text mit sehr viel Wahrheit und Emotionen verfasst, ich habe...

  5. One day without cash

    QiQi: Right, it’s not Fantasy world but daily life in China ! I was very surprised with...