Eine Chinesin zwischen zwei Welten

Wirksamkeit der globalen Leadershiptrainings der Daimler Corporate Academy – Untersuchung von einer Chinesin über zwei Welten

Seit 7 Jahren lebe ich als Chinesin in Deutschland. Nach meinem Studium in China, in Deutschland und in den USA habe ich vor 2 Jahren meine Promotion bei der Daimler Corporate Academy (DCA) gestartet. Hier untersuche ich die Wirksamkeit des Leadershiptrainings der DCA für Teamleiter (Daimler Seminar for Managers) und suche nach Gemeinsamkeiten beziehungsweise nach Unterschieden in der Wirkung bei deutschen und chinesischen Führungskräften.

Da ich durch das Leben in den zwei Welten die Unterschiede, hinsichtlich Führung, zwischen den Deutschen und den Chinesen erfahren habe,  kann ich diese Erkenntnis sehr gut einbringen und mich mit dem Thema außerordentlich gut identifizieren.

Meine Untersuchung trägt dazu bei, die Fragen zu beantworten. Beispielsweise wie Lehr- und Lernmethoden innerhalb der Trainings an die chinesischen Gewohnheiten angepasst werden können oder inwiefern die von den Deutschen geschätzten Best Practices in Leadership auf chinesische Führungskräfte übertragbar sind. Anders gesagt: Diese Studie versucht herauszufinden, was die Gemeinsamkeiten oder Ähnlichkeiten einer effizienten Führung zwischen deutschen und chinesischen Führungskräften sind, bzw. wo signifikante Unterschiede in den zwei Welten liegen.

Wer schon einmal ein Blick in dieses Feld gewagt hat merkt sehr schnell, wie wenig das bislang erforscht wurde.

Statistiken sagen voraus, dass bis 2025 ca. 5 Mrd. Asiaten auf unserem Globus leben – gegenüber „nur“ 700 Mio. Europäern. Ebenfalls unbestritten ist, dass das Wachstum der chinesischen Automobilwirtschaft weiterhin jährlich bis zu 40% beträgt. Was muss man beachten, wenn in absehbarer Zeit immer mehr chinesische Führungskräfte auf zukünftige Aufgaben vorbereitet werden sollen? Deswegen fängt die DCA heute schon an, darüber zu forschen.

Mit Hilfe dieser Untersuchung will die Daimler Corporate Academy die Leadershiptrainings in Asien bzw. in China noch erfolgreicher gestalten, egal ob man mit Globalierungs- oder Lokalisierungskriterien misst. Über das Vorgehen der Studie und die Ergebnisse möchte ich gerne noch weiter berichten und euch auf dem Laufenden halten. Hier an dieser Stelle.

Probanden gesucht

Wer mehr über die Untersuchung erfahren oder mit diskutieren möchte, egal ob inhaltlich oder methodisch, kann gerne kommentieren. Wer als Teamleiter als Proband dieses Projekt unterstützen möchten, kann sich gerne bei mir melden: jingjing.wang[at]daimler.com. Als Gegenleistung bieten wir unseren Probanden persönliche Analysen und Profile ihres persönlichen Führungsverhaltens an.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Martin Stypa: Hallo Rolf, hallo Martin (Kämmerling), erst einmal besonders Euch und...

  2. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Uwe Helmut Schaal: Da werden Erinnerungen wach: 1971 mit zwei 200er von Sindelfingen...

  3. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Ferdi Lorenz: Ein schönes, sehr dankbares und robustes Fahrzeug. Habe vor vielen Jahren ein...

  4. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    CMzB (Blog-Team): Hallo @Speck, da hat sich wohl ein technischer Fehler bei...

  5. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Richard Beckmann: Moin Rolf, super Bericht und klasse Bilder. Da werden Erinnerungen wach....