„Wir sind Mercedes GP Petronas“

Sonntag, 14. März, mittags 34 Grad und  trocken. Der seichte Wind weht noch etwas Sand auf die Strecke bevor das Ereignis beginnt. Aber leider nicht in Stuttgart, sondern im königlichen Inselstaat Bahrain.

Die 61ste Formel 1 Saison startet 2010 wie in den letzten Jahren am Persischen Golf, jedoch ist in diesem Jahr alles anders als in den vergangenen Rennen. Mercedes GP Petronas geht als eines der neue Teams in seine erste Saison und nicht nur das. Fahren werden keine geringeren als der siebenfache Weltmeister Michael Schumacher und Nico Rosberg.

Ich arbeite bei der Daimler Protics GmbH im Logistikbereich der MBC Entwicklung und was gibt es also schöneres für einen rennsportbegeisterten Daimler-Mitarbeiter, als live in der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart dabei sein zu dürfen.

Die Niederlassung hat extra für den Start das VIP Public Viewing in der neuen Sportsbar des MB-Centers ausgerichtet. Für diesen Anlass hat Daimler für seine Mitarbeiter eine Verlosung von 60 Plätzen auf seinem Intranetportal ausgerichtet. Die glücklichen Gewinner durften mit einer Begleitperson an diesem Tag dabei sein. Einer dieser glücklichen Begleitpersonen war ich.

Um 12 Uhr waren wir dann wie geladen in Stuttgart. Wir waren nicht die ersten die dieses „Hammer-Spektakel“ miterleben wollten. Die VIP-Longe war bereits recht voll. Die MB- Niederlassung hat aber keine Kosten und Mühen gescheut und nette Bedienungen gaben Getränke und auch warme Speisen aus. Auch die Räumlichkeiten waren wirklich sehr angenehm und hier noch ein „Geheimtipp“: Die Sportsbar bleibt für die Saison und auch für die Fußballweltmeisterschaft (4. Stern für Deutschland) bestehen, so der Niederlassungsleiter aus Stuttgart. Langsam ging mein Puls auf 180, denn die Boxengasse war bereits geöffnet und die ersten Boliden standen am Start und wurden noch von den Mechanikern versorgt.  Die Grand Prix-Premiere vom Mercedes konnte beginnen.

Eigentlich waren es sogar zwei Premieren, denn Mercedes Benz hatte noch einen Renner am Start. Es fuhr zwar außerhalb der Konkurrenz, konnte sich jedoch mit seinen 571 PS und seinem sensationellen Design sehen lassen. Zu dem war es wohl das wichtigste Fahrzeug auf der Strecke, das Safety Car Mercedes Benz SLS AMG. Wie immer am Lenkrad des Flügeltürers der ehemalige Mercedes Benz DTM-Fahrer Bernd Mayländer.

Was für ein Anblick nach so vielen Monaten Pause wieder ca. 9000 PS an den Startpositionen zu sehen und die Spannung knisterte im MB-Center spürbar.

13 Uhr, die roten Ampeln erloschen und die Bolidenkarawane setzte sich in Bewegung. Unsere Renner waren nach dem Qualifying am Samstag auf Position 5 (Nico) und Position 7 (Michael) unterwegs. Es wurde ein Reifenrennen, recht unspektakulär. Durch die neue Regel, das kein Team mehr nachtanken darf gab es für die Teams kaum Gelegenheit auf eine Positionsänderung beim seither interessanten Boxenstopp. Einzig und allein „technische Probleme“ werden bei diesen Regeln zu Spannung führen. Alle Rennen werden so bereits  Samstags im Qualifying entschieden … schade. Ich hoffe die Verantworlichen werden hier im Laufe der Saison Änderungen finden. Die Stimmung im MB-Center war großartig und man spürte in den zählbaren emotionsvollen Phasen „wir sind Mercedes GP Petronas“. Die nächsten Monate werden zeigen wie stark das neue Team ist und es werden mit Sicherheit wieder spannende Wochenenden auf uns zukommen.

Es war ein wunderbarer Sonntag Nachmittag und mein Dank gilt nicht nur der Einladung zu diesem Event sondern auch der Mercedes Benz Niederlassung, die sich wirklich Mühe gegeben hat das diese Veranstaltung zu einem großen Renntag geworden ist.

Hier noch ein YouTube Video mit Impressionen der Veranstaltung:

Eines möchte ich abschließend noch empfehlen: Wer Twitter oder andere Social Media Plattformen nutzt und über F1 nicht nur alle zwei Wochenenden informiert werden möchte sollte auf www.mercedes-gp.com surfen. Eine wirklich sehr gute Rennsport-Seite mit immer neusten Infos und Hinweisen auf den neusten Stand des Teams und auf Twitter, Facebook etc.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Was macht eigentlich eine UX-Designerin?

    Hannes: Dito, freue mich auch über den Blog und Artikel wie diesen. ...

  2. Sabbatical auf Bali: Hilfseinsatz unter Wasser

    Udo Nassenstein: Danke an Sie und an alle anderen, die sich in dieser oder...

  3. Sabbatical auf Bali: Hilfseinsatz unter Wasser

    Anja Döhrer: Eat. Sleep. Dive. Repeat. Und umso schöner, wenn man das...

  4. Sabbatical auf Bali: Hilfseinsatz unter Wasser

    Johanna Sattler: Schöner Bericht über ein großartiges Engagement auf der wunderbaren Insel Bali! Ich...

  5. Sabbatical auf Bali: Hilfseinsatz unter Wasser

    Philipp Scherrer: Sehr schöner Artikel. Ich bin auch Taucher und finde die Einstellung lobenswert...