Verändern durch Anpacken

Daimler Financial Services hat es sich auf die Fahnen geschrieben – neben geschäftlichem Erfolg wollen wir auch gesellschaftlich verantwortlich handeln. Deshalb gibt es bei uns rund um den Globus zum Beispiel sogenannte „Days of Caring“. Alle Mitarbeiter sind eingeladen, freiwillig an sozialen Brennpunkten mitzuhelfen, also Schulwände zu streichen, Möbel für Sozialeinrichtungen aufzubauen usw. – um einen kleinen Beitrag vor Ort zu leisten und dadurch für die Menschen das Leben etwas leichter zu gestalten.

Das eben haben auch unsere Führungskräfte am 25. Februar während eines globalen Management-Treffens in Berlin bewiesen – nicht nur reden, sondern auch anpacken. Über 100 Führungskräfte aus unseren weltweiten Geschäftsstellen haben in einem Jugendzentrum in „Man at Work“/“Woman at Work“-Shirts in der Schlesischen Straße in Berlin die Ärmel hochgekrempelt. Dabei wurden z.B. Wände und Geländer gestrichen, Stühle und Tische zusammengebaut, ein Leseraum verschönert, Regale aufgestellt. Alle waren mit solch einem Enthusiasmus und großer Freude dabei! Der Schweiß hat sich gelohnt: Die Kinder und Barbara Meyer vom Jugendzentrum waren beeindruckt, was so viele Hände in kurzer Zeit erreichen können. Und letztlich hat es auch unser Team weiter zusammengeschweißt.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Martin Stypa: Hallo Rolf, hallo Martin (Kämmerling), erst einmal besonders Euch und...

  2. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Uwe Helmut Schaal: Da werden Erinnerungen wach: 1971 mit zwei 200er von Sindelfingen...

  3. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Ferdi Lorenz: Ein schönes, sehr dankbares und robustes Fahrzeug. Habe vor vielen Jahren ein...

  4. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    CMzB (Blog-Team): Hallo @Speck, da hat sich wohl ein technischer Fehler bei...

  5. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Richard Beckmann: Moin Rolf, super Bericht und klasse Bilder. Da werden Erinnerungen wach....