smart times 2009

smart times“ was ist das eigentlich, und was erwartet mich dort?

Genau mit diesen Fragen habe ich mich wochenlang beschäftigt. Meine Informationen zum Event hielten sich in Grenzen, so dass ich mir in allen Farben und Facetten einen möglichen Ablauf vor meinem geistigen Auge kreieren konnte:

Vielleicht ein prolliger Aufmarsch von aufgemotzten, ameisenkillenden, tinitusfördernden Gefährten, die auf jeder Kirmes als Losbude eine blendende Figur abgeben würden?! Oder lediglich ein allgemeines, rituelles Huldigen den von Gott gesandten, vierrädrigen Erlösern von körperlicher Anstrengung?!
Nein, bestimmt ist es ein geradezu perfekt inszenierter PR-Gag, der den Machern im Hause des Sterns die volle Aufmerksamkeit der Presse beschert!

smart Auflauf

Ich war mir relativ sicher, die drei bevorstehenden Tage, vom 21.08. – 23.08.2009, werden mir das ein oder andere Schmunzeln abverlangen. Wahrscheinlich sogar inklusive Einsatz der Arme, die ich über meinem Kopf zusammenschlage. Aber alles kam ganz anders: Nichts, nicht mal ein Fünkchen meiner Fantasien und Befürchtungen zogen sich den Mantel der Wahrheit an.

Als die Menschenmassen im Laufe des Freitags, unter fast subtropischen Bedingungen, das Flugplatzgelände in Zell am See in Beschlag nahmen, konnte ich noch nicht ahnen was das für Konsequenzen haben wird. Insgesamt reisten Menschen aus 16 verschiedenen Nationen im Alter von 4 bis 74 Jahren in insgesamt ca. 1000 smarts an. Selbst smart Liebhaber aus Australien hatten sich die Gelegenheit nicht nehmen lassen und sind um die halbe Welt geflogen um Teil dieses Events zu sein. Die weiteste Fahrt in einem smart konnte ein Herr aus Edinburgh (Schottland) verzeichnen, der insgesamt drei Tage unterwegs war.

Das Abendprogramm am Freitag fand in einem riesigen Festzelt ebenfalls auf dem Flugplatzgelände in Zell am See statt. Zum Höhepunkt des Abends gehörte zum einen die Präsentation des neuen Sondermodells „highstyle“, die durch eine äußerst sehenswerte künstlerische Performance unterstrichen wurde, und zum anderen sicherlich der spontane und äußerst unterhaltsame Auftritt einer jungen Gruppe von „smarties“, die den Song YMCA neu interpretierten.

smart highstyle

Ein weiteres Highlight, das an dieser Stelle hervorgehoben werden sollte, war der Launch der brandneuen smart Community – Site „my-smart.com“.

Durch den selbstlosen und engagierten Einsatz des Explainers fand „my-smart.com“ regen Anklang bei den Besuchern, und gilt schon jetzt als einschlägig bekannt im Bereich der smart Communities. Zum Inhalt dieser Seite gehören auch Bilder, Videos und Kommentare zu den „smart times“.

Eine echte Empfehlung für jeden „smartie“, erreichbar unter www.my-smart.com. Die Zahlen der Agentur belegen, dass, auf die 3 Tage verteilt, ungefähr 3.500 „smarties“ Ihre Hingebung, Leidenschaft, Loyalität und Interesse zum Auto und zur Marke smart zelebriert haben. Noch nie habe ich eine Menschenmenge beobachten können die von Ihrer Einstellung her fast vollkommen homogen ist. Klingt komisch, ist es aber gar nicht!

smart Korso

Der Samstag stand ganz unter dem Stern des smart Korso an dem insgesamt 621 smarts teilnahmen und eine Strecke rund um den Zeller See bewältigten.  Getreu dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“ konnten auch die heftigsten Regenschauer der ausgelassenen Stimmung am Samstag keinen Abbruch tun.

Jedoch fielen den wolkenbruchartigen Wolkenbrüchen einige Fahrcontests zum Opfer, die im Zeichen von Schnelligkeit und Können standen. Der Wettkampfgedanke wurde jedoch nicht vollständig vom Regen weggespült, eine durch die EMMA (European Mobile Media Association) koordinierte Fachjury bewertete am Freitag und Samstag die zum Contest angereisten Fahrzeuge. Die Sieger in den Kategorien „Tuning & Performance“, „Design und Ästhetik“ und „Car Media & SPL“ sollten Samstagabend im Rahmen der smart Party gebührend geehrt werden.

Optimale Vorraussetzung für eine grandiose und zeichensetzende Party auf der pompösen Burg zu Kaprun am Samstagabend. Beinahe hätte Petrus einen dicken Strich durch die Partypläne der smart times Verantwortlichen gemacht, denn die geplante Showeinlage des smart supporteten Newcomers Steve Appleton mit seinem Song „Inner City Lover“, im Außenbereich der Burg, drohte ins Wasser zu fallen.

Steve Appleton

Letztendlich hatte der Wettergott nachsehen mit der, schon im Laufe des Tages durch Wolkenbrüche gebeutelten, smart Gemeinschaft und beließ es bei einem kurzen Schauer. Nachdem Herr Appleton uns allen eingeheizt hatte, und das Tanzbein so richtig zuckte, verteilte sich das Partyvolk auf die drei Tanzflächen und ließ es bis in die frühen Morgenstunden krachen.

Zum runden Abschluss lud „smart times“ alle Teilnehmer am Sonntagmorgen zum smart Frühshopping ein. Hier kam von gebrauchten Accessoires bis hin zu Raritäten alles unter den Hammer. Nach einer Abschlusskundgebung, des äußerst eloquenten Moderators Werner, gehörten am 23.08.2009 um 12 Uhr die „smart times 09“ der Vergangenheit an. Im wahrsten Sinne des Wortes war das eine Zeit die man cleverer nicht hätte nutzen können…“smart times“ eben…!
Alles in allem ein Erlebnis mit dem ich so nie gerechnet hätte, und im Nachhinein betrachtet ging die Zeit viel zu schnell vorbei.

„smart times 2010“ ich komme…

Mehr Fotos gibt’s hier.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
1.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags: ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    CMzB (Blog-Team): Hallo @Speck, da hat sich wohl ein technischer Fehler bei...

  2. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Richard Beckmann: Moin Rolf, super Bericht und klasse Bilder. Da werden Erinnerungen wach....

  3. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Klaus Hayler: Eine Klasse Aktion, tolle Bilder. Habe ich die "Werbung" für dieses Event...

  4. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Markus Maier: Die /8 Sternfahrt war eine super Veranstaltung mit tollen Autos. Die Einfahrt...

  5. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Klaus Plump: Hei Rolf, toller Bericht, tolles Fahrzeug...... Wir hatten jahrelang einen...