Daimler zwitschert jetzt auch offline

Ich bin Diplomandin im Bereich Business Innovation und twittere sowohl beruflich unter Daimler_BI als auch privat unter JulianeMuehling. Per Twitter erhalte ich interessante Informationen – relevant für mein Studium und für die tägliche Arbeit. „Wir könnten uns doch mit anderen twitternden Daimler-Mitarbeitern zum Mittagessen treffen! Schließlich fühlen wir uns sowieso schon irgendwie verbunden und ein persönliches Kennenlernen verspricht neue Einblicke und Kontakte.“ Diesen Gedanken hatten meine Kollegen und ich an einem Freitagabend kurz bevor wir uns auf den Weg ins Wochenende machten.

Als Termin legten wir spontan den Freitag der Folgewoche fest und weil die Platzsuche für mehrere Personen im Untertürkheimer Betriebsrestaurant um 12 Uhr keine Freude ist, haben wir uns für die entspanntere Variante um 13 Uhr entschieden. Schon kurz nach dem Entschluss veröffentlichten wir die 140 Zeichen-Einladung zum #TwittagessenDaimler auf unserem Profil: „19. Juni 19:50 Uhr Daimler_BI : Treff twitternder Daimler-Mitarbeiter 26.6.2009 um 13 Uhr am Tweeting-Point vor großer UT-Kantine“

Am vereinbarten Tag versammelten sich 12 Twitterer am Treffpunkt.

Daimler-Twitterati vor dem Mittagessen

Den weitesten Weg hatte Mario Jung. Er nahm den einstündigen Weg von Gaggenau zur Konzernzentrale nach Untertürkheim im privaten Pkw und in seiner Freizeit auf sich, um beim ersten Daimler-Twittagessen vor Ort zu sein; andere Teilnehmer schauten trotz ihres Urlaubs vorbei. Die Hälfte der Anwesenden hatte ich bereits persönlich getroffen und die andere Hälfte lernte ich in der folgenden Stunde bei Pasta und Kaffee kennen, bekam Tipps zur Optimierung meines Profils und tauschte mich über neue Funktionen aus. Und weil wir geschlossen der Meinung sind, dass sich dieses Treffen gelohnt hat, steht nun bereits ein Folgetermin fest. Eingeladen sind beim nächsten Mal nicht nur Daimler-Mitarbeiter sondern alle interessierten Twitterer.

26.6. 14:29 Uhr MB_Museum: „Vormerken: #Mercedes-Benz #Twitter Night am 23. Juli 2009, 19 Uhr, Mercedes-Benz Lounge vor dem Mercedes-Benz Museum Stuttgart #twitternight.“

Wer sich für die Twitter-Lounge anmelden möchte, kann das hier tun.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
5.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. „Ballett war nicht so mein Fall“: Kampfsportler aus dem Rohbau

    Sinan Turhan: Viel Erfolg für die Zukunft damit wir weitere Siege von dir Sehen......

  2. Vom Großen bis zum Kleinen: Gelebte Toleranz verbindet

    Wolfgang Knappe: "....Doch inwieweit spielt Daimler als global agierender Konzern eine Rolle?" Meiner...

  3. „Ballett war nicht so mein Fall“: Kampfsportler aus dem Rohbau

    Abdullah Dik: Eine wirklich coole Story... Hochachtung und Bewunderung... Schön, daß er...

  4. Vom Großen bis zum Kleinen: Gelebte Toleranz verbindet

    Lauric Warmdt: Toller Artikel, wichtiges Thema! Danke für die Einblicke.

  5. „Ballett war nicht so mein Fall“: Kampfsportler aus dem Rohbau

    Uwe: Tolle Sache Koray! Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Kampf in Stockholm!...