Rechtslenker – Linkslenker

Tagtäglich fahre ich B-Klassen. Für den Deutschen Markt, nach Frankreich oder Kanada. Aber auch welche für Japan, England, Südafrika. Und was haben diese Länder gemeinsam? Genau, den Linksverkehr und somit das Lenkrad auf der rechten Seite.

Für mich ist das kein Problem, habe ich doch vor Jahren einige Zeit in England gelebt. Aber damals hatte ich schon einige Mühen in das Rechtslenker-System einzusteigen. Es sind oft die Kleinigkeiten, die es schwerer machen, mit solch einem Fahrzeug umzugehen:

Magic RoundaboutIch bin es gewohnt, dass wenige Zentimeter links von mir das Auto zu Ende ist. Bei einem Rechtslenker sind dort aber viele Zentimeter. Gerade in der Anfangszeit in England hat mir das einige Probleme und den einen oder anderen angekratzten Bordstein bereitet. Schalten, blinken, fahren – an sich kein Thema. Doch! Halt! Hier stimmt was nicht!?

Ich war oft irritiert. Aber ich wusste nicht, wieso oder warum. Irgendetwas hat nicht gepasst. Aber was war es? Und dann, ich weiß noch genau, es war auf der M25, westlich von London, fiel es mir auf: Immer wenn ich in den Innenspiegel schauen wollte, was ja ganz automatisch geht, habe ich die rechte A-Säule angestarrt.

Allerdings ist England ja neben Fish & Chips auch noch für die Kreisverkehre bekannt. Und einer der bekanntesten ist in dem Ort, Hemel Hempstead, in dem ich wohnte. Dieser Kreisverkehr wird Magic Roundabout genannt. Warum? Am besten selbst anschauen: 5 Spuren, die 2 inneren entgegengesetzt, 6 Einfahrten, jeder einzelne wiederum ein Kreisverkehr. Und ja: I did it :-)

Aber zurück ins Werk. Natürlich haben wir dort keine solchen Kreisverkehre, allerdings war es dennoch in der ersten Zeit immer wieder eine Konzentrationssache, was für ein Auto man nun hat. Schaltung links oder rechts. Automatik oder 5-Gang oder 6-Gang, mal der Rückwärtsgang so einzulegen und mal so. Und so weiter und so fort… Allerdings kommt es mittlerweile oft dazu, dass ich, nachdem ich das Auto abgestellt habe und ausgestiegen bin, nochmals überlegen muss: Rechts- oder Linkslenker. Es geht einem irgendwann alles ins Blut und in Routine über.