Das Daimler-Blog im Corporate Blog Lifecycle

Am 16. Oktober feiert das Daimler-Blog seinen ersten Geburtstag. Ein Jahr Daimler-Blog bedeutete dabei für mich als Praktikant, Masterarbeitsschreiber und inzwischen Blog-Dok auch ein Jahr Daten sammeln, analysieren und aufbereiten. Visits, Page Views, Feeds, Moblog-Daten, Technorati-Authority etc. wollten aggregiert und ausgewertet werden. Eine interessante Erkenntnis, die ich inzwischen auch an anderen Corporate Blogs beobachtet habe, ist die Existenz eines „Corporate Blog Life Cycle“.

Während der Arbeit an meiner Masterthesis fiel mir die recht eigenwillige Form der Technorati-Authority-Kurve des Daimler-Blogs ins Auge. Bei genauerem Hinsehen lässt sich daraus ein typisches Muster für Corporate Blogs ablesen: ein Phänomen welches man als Corporate Blog Life Cycle zusammenfassen kann. Dabei lassen sich drei Phasen im Leben eines Corporate Blogs unterscheiden: In der Hype-Phase profitiert ein Unternehmensblog von der Öffentlichkeitswirksamkeit seiner Existenz, d.h. das Blog eines Unternehmens erhält in der Regel viel Aufmerksamkeit von traditionellen und neuen Medien („Uh, Sie haben es getan!“).

Dieses große Interesse in der Startphase ist in der Regel nicht inhaltsbezogen, sondern beschränkt sich auf die Analyse des „Wer/Wie/Was?“. Im Falle des Daimler-Blogs waren das zum Beispiel Meldungen in der FAZ, Horizont, Handelsblatt und verschiedenen anderen Printmedien, aber natürlich auch Posts bei Basic Thinking, bwl zwei null und Co.

Klingt das Startinteresse an den Blogaktivitäten ab, geht die Zahl der Meldungen in offline- und online-Medien deutlich zurück. Während dieser Korrektur gehen die Besucherzahlen auf ein Niveau zurück welches den Inhalten und dem Status des Blogs innerhalb der Blogosphäre angemessen ist. Das Daimler-Blog schwenkte schließlich auf eine blogtypische Entwicklungsbahn ein, d.h. wir beobachten nun insgesamt eine sanfte aber stetige Aufwärtsbewegung, entsprechend dem sich ausweitenden Bekanntheitsgrad und der Entwicklung einer größeren Stammleserschaft. Anhand der Technorati-Authority des Daimler-Blogs lässt sich der Corporate Blog Life Cycle recht gut visualisieren, wobei zu sagen ist, dass auch die Besucherzahlen eine ähnliche Interpretation ermöglichen.

Großzügig interpretiert, durchläuft ein einzelnes Corporate Blog also einen Zyklus, der Gartners „Hype Cycle for Emerging Technologies“ ähnelt, nur eben auf der Mikro- statt der Makroebene. Glaubt man Gartner, haben wir daher mit dem Daimler-Blog bereits das „Tal der Desillusionierung“ durchschritten und befinden uns auf dem „Pfad der Erleuchtung“, welches sich vor allem durch die erhöhte inhaltliche Akzeptanz des Blogs in der Online-Gemeinschaft auszeichnet. Damit sind wir vielen Anderen also schon eine „Bugwelle“ und einige Erfahrungen voraus.

Die Universität Amsterdam führt derzeit eine Befragung von Lesern des Daimler-Blogs durch. Über Ihre Teilnahme würde sich der durchführende Lehrstuhl sehr freuen: http://www2.fmg.uva.nl/comlab/surveys/Daimler_Blog.html

Die letzten 5 Kommentare

  1. Reach for the stars!

    Lisa: Habe gerade den Artikel gelesen und wollte nur mal eben ein großes Kompliment dafür...

  2. SxSW: BBQ, Blockchain, Karten und das Auto der Zukunft

    Sascha Pallenberg: HERE hat die meissten Strassen der Welt kartographiert. Es geht hier vor allen...

  3. Einfach Technik: So funktioniert DISTRONIC PLUS

    hugowilhelm: Ich habe als Rechtsfahrer (nicht ständig Mittelspur) auf der AB folgendes Problem:...

  4. Mein Duales Studium bei Daimler

    Martin: Ein sehr schöner Artikel. Ich finde es immer sehr interessant zu lesen, wie die ersten...

  5. Cross-Company Exchange mit LG Electronics

    Benjamin Schmidt: Sehr schön geschrieben und interessant! Ich freu mich jetzt schon darauf Anfang...