1998: Die erste Ausfahrt im Smart

Der Smart kam damals, vor nun bald 10 Jahren, an einem Donnerstag auf den Markt, wenn ich mich recht erinnere. Wir hatten ein Testfahrt-Wochenende gleich in dieser Woche. Von Samstag bis Montag. Wir sind, wie es sich für solch einen City-Flitzer gehört, durch die Städte der Region gefahren. Was mich, und vor allem die anderen Autofahrer, damals so überrascht hat, war die Kraft, die Beschleunigung, mit der der Kleine an der Ampel weg gezogen ist.

Und natürlich hatten wir alle Blicke auf uns. Die Leute zeigten mit den Fingern auf uns, haben gewunken, gelacht und gestaunt.

Richtig spannend sollte es am Sonntag werden. Da wir, noch ganz DINKs, einen Spätherbst-Urlaub planten, wollten wir in Baden-Baden, Nähe Augusta-Platz in einem Reisebüro vorbei schauen. Ja, die hatten sonntags geöffnet. Wer die Fußgängerzone in Baden-Baden kennt, weiß, dass man ein Stück durch eben diese fahren kann. Und just am dortigen Anfang war das Reisebüro. Wir haben den kleinen Smart direkt vor der Tür abgestellt, ohne uns mehr dabei zu denken. Die Auswahl des Ziels, des Hotels, alles drum und dran hat dann gut ne halbe Stunde gedauert. Vorm Reisebüro war an diesem sonnigen Tag reger Betrieb.

smart roadsterWie wir dann wieder aus der Tür kommen, sehen wir „unseren“ Smart nicht mehr. Nein, er war nicht weg, es standen „nur“ unglaublich viele Leute um das Fahrzeug. Geschätzt so 40 bis 60 Leute. Ich habe mich also tapfer an die Menge herangetraut und freundlich gefragt „Darf ich mal?“. Dreht sich ein älterer Mann zu mir um, funkelt mich böse an und brummelt: „Warten Sie gefälligst, ich will auch schauen!!!“

Oha! Mein „Ich will nicht schauen, ich MUSS heim fahren!“ wurde mit einem Raunen beantwortet und als ich dann den Smart mit der Funkfernbedienung aufschloss, die Blinker aufleuchteten, die Türverriegelung klackte, da gingen sie alle ehrfurchtsvoll einen Schritt zurück. Ein paar Monate später, im April 1999, holte ich dann mein erstes eigenes Neufahrzeug ab! Ein Smart Passion in silber/blau und innen grün. Dem folgten noch zwei weitere. Ein Passion Cabrio in schwarz/schwarz mit innen rot und ein gelb/schwarzer Roadster.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Ehsan: Wie kann jemand, der mit FUSI im Alltag mit trockenen Texten zu...

  2. DigitalLife@Daimler: Taktgeber des Wandels

    Markus Hägele: Vielen Dank vom gesamten Orga Team für das tolle Feedback! ...

  3. DigitalLife@Daimler: Taktgeber des Wandels

    Markus Hägele: Vielen Dank für das tolle Lob. Ja, wir werden den Daimler Mitarbeitern...

  4. DigitalLife@Daimler: Taktgeber des Wandels

    Markus Hägele: Super, freut mich sehr, dass es nicht nur gefallen hat, sondern auch...

  5. Baltic Sea Circle: Mit Papa & alter E-Klasse durch Skandinavien

    Till: Klasse Vater-Sohn-Abenteuer !! die Geschichte ist sehr inspirierend !! Tolle...