Einen Wagen nach Narnia, bitte!

Am 31. Juli ist der zweite Teil von Disney’s „Chroniken von Narnia“ ins Kino gekommen. Zu diesem Zeitpunkt hatten mein Team und ich das größte Abenteuer schon hinter uns: die Konzeption der Viano Website zum Film. Und bevor man demnächst wie beim Mercedes-Benz Soundlogo über das „Wie?“ und „Warum?“ diskutiert, berichte ich heute im Daimler-Blog, wie wir gemeinsam mit unserer Online-Agentur Syzygy den „Planet Viano“ erschaffen haben.

Narnia Prophezeihung

Begonnen hatte alles mehr als ein Jahr vorher – mit der Entdeckung, dass Film und Fahrzeug dasselbe Ziel haben: Abenteuer für Familien. Also haben wir beschlossen, mit Walt Disney gemeinsame Sache zu machen. Einen Pakt im Zeichen des Abenteuers, sozusagen.Viano und Narnia für unvergessliche Familienmomente – das war der Plan. Nur: Wo sollte das stattfinden? Wo könnten Narnia und Viano koexistieren?

Fantastische Abenteuer in Stuttgart sind ja ungefähr so glaubhaft, wie legendäre Heldentaten mit dem Familien-Van. Die Lösung kam von unserer Online-Agentur: Wenn die Welt nicht genug ist für Viano und Narnia, dann muss eben eine neue her – ein „Planet Viano“, auf dem man mit dem Familien-Van narniamäßige Abenteuer erleben kann.

Sobald die Entscheidung für den „Planet Viano“ getroffen war, haben sich die Ereignisse überschlagen. Denn wenn wir uns schon an neuen Welten versuchen wollten, dann natürlich nur mit den neuesten technischen Mitteln. Deshalb startete sofort nach dem „Go!“ ein kleines Kreations-Heer von Web-, Motion- und Sound-Designern, Flashern, Programmierern, 3D-Entwicklern, Konzeptern und Textern damit, eine gemeinsame Heimat für den Viano und Narnia zu entwerfen. Mit allem, was die Technik-Trickkiste hergibt: Photoshop, Flash, After Effects, 3D-Modelling, Motion Graphics und jeder Menge anderer unaussprechlicher Tools. So ist nach und nach eine kleine Welt entstanden – vor unseren Augen. Und dabei konnten ich oft nur staunen. Als sich die Kugel zum ersten Mal gedreht hat, zum Beispiel. Oder bei der Jungfernfahrt des 3D-Miniatur-Viano durch unglaubliche Landschaften, die mit jedem neuen Rendering bunter und lebensechter wurden.

Platz für Helden

Und um die ganze Angelegenheit noch ein bisschen aufregender zu gestalten, sollte das Baby mehrsprachig aufwachsen – mit Länder-Rollouts in Deutschland, Frankreich, England, Italien, Belgien und Spanien. Das bedeutete Ausdauer und Verhandlungsgeschick – über Zeitzonen und Sprachbarrieren hinweg. Denn auch Walt Disney musste zustimmen. Kein einfaches Unterfangen. Aber der Einsatz hat sich gelohnt: 9 Monate später – ausgerechnet an einem Freitag, den 13. – konnten wir die UK-Version des „Planet Viano“ in den Online-Orbit schicken. Zu 90% so, wie wir sie geplant hatten. Das macht uns nicht nur Stolz, sondern auch Spaß.
Probiert es aus: www.mercedes-benz.com/narnia


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
1.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags: , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Martin Stypa: Hallo Rolf, hallo Martin (Kämmerling), erst einmal besonders Euch und...

  2. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Uwe Helmut Schaal: Da werden Erinnerungen wach: 1971 mit zwei 200er von Sindelfingen...

  3. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Ferdi Lorenz: Ein schönes, sehr dankbares und robustes Fahrzeug. Habe vor vielen Jahren ein...

  4. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    CMzB (Blog-Team): Hallo @Speck, da hat sich wohl ein technischer Fehler bei...

  5. Kult-Auto /8: Zurück zur Wiege

    Richard Beckmann: Moin Rolf, super Bericht und klasse Bilder. Da werden Erinnerungen wach....