Mit einem Außerirdischen vor dem Reichstag

Zum Ende meines Praktikums möchte ich die Gelegenheit nutzen, um von meinen Eindrücken bei Daimler zu berichten. Ich habe knapp 5 Monate im Bereich Corporate Sponsorship gearbeitet und werde diese Erfahrungen nutzen, um nun meine Diplomarbeit über Sponsoring zu schreiben.

Der Bereich Corporate Sponsorship besteht aus fünf festen Mitarbeitern sowie einem Trainee, zwei Praktikanten, einer Diplomandin und einer Auszubildenden. Der Bereich beschäftigt sich mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekten, die von Daimler mit Geld- oder Sachleistungen unterstützt werden.

Cities For Children - URP & NEEMADas Hauptaugenmerk im Corporate Sponsorship liegt auf den von Daimler initiierten Projekten Mondialogo und MobileKids.

Ich habe mich vorwiegend mit der werbefreien Verkehrssicherheitsinitiative MobileKids beschäftigt, die sich an Acht- bis Zwölfjährige auf der ganzen Welt richtet. Während der vergangenen Monate bekam ich einen sehr guten Einblick in die strategische und operative Planung von MobileKids. Auf dem Programm standen u. a. der geplante Relaunch der Webseite www.mobilekids.de oder die Produktion von diversem MobileKids-Material wie z. B. einem umfangreichen Schulordner. Abschlussgespräche zu der vergangenen MobileKids-Tour in Baden Württemberg mit Veranstaltungen an 50 Schulen gehörten genauso dazu wie die Planung für die nächste Roadshow durch Rheinland-Pfalz ab 22.August 2008. Dazu mussten diverse Gespräche und Abstimmungen mit Agenturen und den Kultusministerien geführt werden, in die ich stets involviert wurde.

KindersicherheitstagDaneben bereitete ich zwei MobileKids-Veranstaltungen vor: zur Eröffnung des MobileKids-Hauses im Floriansdorf in Aachen und die Teilnahme beim Kindersicherheitstag vor dem Reichstag in Berlin. Wie man auf dem Foto sehen kann, war ich in Berlin nicht allein und bekam Hilfe von URP, einer außerirdischen Figur aus der Fernsehserie „Die Nimbols“, die speziell für MobileKids konzipiert wurde.

URP aus „Die Nimbols“ half mir Schlüsselbänder an die Kinder zu verteilen, die für mehr Sicherheit im Straßenverkehr demonstrierten. Neben MobileKids fand im April und Mai die Vorbereitung zu einer Abendveranstaltung statt, die von Daimler für das Städtenetzwerk „Cities for Children“ gesponsert und organisiert wurde. Das Netzwerk, dem sich 35 Städte aus 17 Ländern angeschlossen haben, wurde von der Stadt Stuttgart und der Robert Bosch Stiftung gegründet und dient zum internationalen Erfahrungsaustausch hinsichtlich guter Strategien und vorbildlicher Projekte zum Thema Kinder- und Familienfreundlichkeit. In enger Abstimmung mit dem Event-Bereich von Daimler und der Stabstelle des Oberbürgermeisters organisierten wir zur diesjährigen Konferenz die Abendveranstaltung im Mercedes-Benz Museum.

TischdekorationAuch wenn es unter den Gästen nur Erwachsene gab, wurde das Thema Kinder in den Abend schön integriert:

Die Tischdeko animierte zum Türme stapeln, Außerirdische aus „Die Nimbols“ übernahmen die Begrüßung und die Gäste hatten die Möglichkeit, an einer MobileKids-Fotowand Erinnerungsbilder machen zu lassen.

Die Tischdeko kam bei allen Gästen sehr gut an; auf vielen Tischen kam es zum Wett-Türmchen-Bauen. URP und NEEMA aus „Die Nimbols“ sind derzeit auch auf jetix-TV zu sehen. Es ist kaum möglich, alle Projektaufgaben aufzuzählen, die ich während der Zeit im Coporate Sponsorship kennen lernen durfte. Ich habe auf jeden Fall einen sehr guten Einblick in den riesigen Konzern und seinen Kommunikationsbereich erhalten. Neben jeder Menge neuer Eindrücke bekam ich die Möglichkeit, mich sehr selbständig und eigenverantwortlich in die Projektarbeit einzubringen.

Ich erhielt dabei stets volle Unterstützung und wurde von der Projektleiterin in alle Abläufe und Abstimmungen einbezogen. Durch die enge Zusammenarbeit habe ich neben wertvollen Erfahrungen auch sehr viel Spaß während des Praktikums gehabt! Das gesamte Team ist überaus nett und ich habe mich sehr wohl gefühlt. :-)


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. GLC F-Cell: 3000 Kilometer, zwei Erlebnisse, Null Emissionen

    Jürgen Schenk: Toller Beitrag! Wirklich sehr gut geschrieben. Eine Mitfahrt im GLC F-Cell wäre...

  2. Gemeinsam für Toleranz und Vielfalt

    Manuela Enslen: Toleranz, Vielfalt und Barrierefreiheit! Gebärdendolmetscher und Sprachauszeichnung für unsere hörbehinderten, Spracherklärungen für...

  3. Formel 1: So schlägt das Herz im Weltmeister-Auto

    Jakob Wetsch: Die MGU-H ist ein E-Motor der auf der Welle des Single-Turboladers, also...

  4. Meine TOP 6 Riesen von EvoBus

    Sebastian Otto: Anbei der Link zu unserer ATC: https://www.youtube.com/watch?v=GDRjZ3DOAMs

  5. Gemeinsam für Toleranz und Vielfalt

    Frank: Diverse@Daimler. Wir haben in unserem Unternehmen tolle Rahmenbedingungen, um zu sein wer...