Social Networking-Plattform bei Daimler?

Daimler hat einen Blog. Mit Sicherheit wird hie und da auch schon ein Wiki eingesetzt.

Was aktuell noch fehlt im Reigen der Web 2.0-Anwendungen: eine Social Networking-Plattform. Der Gedanke ging mir vor einiger Zeit bei einem KVP-Workshop durch den Kopf. Dabei wurden viele Dinge über direkten Kontakt angestoßen. Weil wir so einfach den „Kleinen Dienstweg“ gehen könnten!

Aber was ist das überhaupt, eine Social Networking-Plattform? Einfach gesagt, lassen sich mit solch einer Software soziale Verbindungen, ob nun privat oder geschäftlich, darstellen. Wen ich kenne, wer mich kennt, was ich kann, was ich möchte.m Im Internet gibt es mittlerweile einige Anwendungen dieser Art: Die Lokalisten, MySpace, Facebook, Xing usw.

Somit ist es möglich, Leute mit den gleichen Interessen zu finden oder aber im geschäftlichen Bereich neue Kontakte zu knüpfen. Beide Male über gemeinsame Bekannte oder aber über eine Suche nach Profil-Daten. Und wo steckt nun der Sinn für einen Konzern wie Daimler?

Mit Hilfe einer solchen Plattform lassen sich Kontakte Konzern-intern abbilden und gut nutzen. Wer ist zuständig für dies? Wer betreut die Entwicklung von Fahrzeug X? Kurze, schnelle Wege, in allen Hierarchien wären ein positiver Aspekt.

Die „Zeitverschwendung“ für die Pflege, die jeder Mitarbeiter betreiben könnte, würde meiner Meinung nach durch die Zeitersparnis bei der Umsetzung einzelner Projekte, Aufgaben bzw. Lösung von Problemen mehr als ausgeglichen.

Wie gesagt: Sowas fehlt noch.

Oder was spricht im Konzern gegen eine solche Plattform?


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags:

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. 5 Denkanstöße, um authentisch erfolgreich zu sein

    Peter Valentin: Hallo Frau Klasing, herzlichen Glückwunsch zu Ihren Erfolgen. Ich habe da eine...

  2. 5 Denkanstöße, um authentisch erfolgreich zu sein

    Sabine Kußmaul: Es war ein toller Vortrag und eine sehr offene Diskussion! Vielen Dank,...

  3. Skandinavien im Winter: Roadtrip mit der G-Klasse

    Michael Schober: Wirklich eine tolle Tour und ein wahnsinns Abenteuer. Vielen Dank für den...

  4. Barrierefreies Arbeiten: Eine Win-win-Situation für alle!

    Christoph P.: Sehr schön, dass gerade auch im Unternehmensumfeld auf Einschränkungen geachtet wird und...

  5. Blogbeiträge auch als Podcast

    Uwe Knaus: @Tilo: Danke für den Hinweis. Im Header unter "Über das Blog"...