Stuttgart macht blau

Was mir in der Umsetzung zur Kommunikation des Genfer Automobilsalons an die Mitarbeiter – das war ja der eigentliche Grund, warum ich dort war – in den Sinn kam, waren blaue Welten – nicht wie zunächst zu vermuten in trinkbarer Form, das würde vielleicht auch der Fastenzeit nicht angemessen sein, sondern in anderer, dreifacher Hinsicht. Momentan ist Frühlingsbeginn, das Gedicht „Frühling lässt sein blaues Band…“ kennt wohl jeder noch aus der Schulzeit, das große Blue Man Group-Plakat in Möhringen springt mir jeden Morgen auf meiner Fahrt zur Arbeit ins Auge und „TrueBlueSolutions“ beschäftigt mich in professioneller Hinsicht.

Vision GLK BLUETEC HYBRID

Das Gedicht von Eduard Mörike möge jeder selbst interpretieren, zur Blue Man Group, zur Zeit mit ihrer Show im SI in Stuttgart, kann ich nichts sagen, ich habe sie noch nicht gesehen, aber „TrueBlueSolutions“ wird das kommunikative „blaue“ Dach von Mercedes-Benz Cars für nachhaltige Mobilität und saubere Antriebe sein. Damit ist es auch ein wesentlicher Punkt in unserer Kommunikation an die Mitarbeiter. Nur soviel an dieser Stelle: Der Begriff „TrueBlueSolutions“ steht für das ganzheitliche Umweltverständnis von Mercedes-Benz.Unter diesem kommunikativen „blauen“ Dach, der Start dafür war just auf dem Genfer Automobilsalon, versammeln sich sämtliche Fahrzeugtechnologien, die Meilensteine auf dem Weg zur emissionsfreien Mobilität sind – BlueEFFICIENCY, BlueTEC, BlueHYBRID.

True Blue EfficiencyBlueEFFICIENCY ist der neue Zusatz für alle Fahrzeugtypen, die verbrauchsoptimiert oder mit einer Start-Stopp-Technologie ausgestattet sind. Darüber hinaus wird BlueEFFICIENCY für alle NGT (Erdgasfahrzeug) Typen eingesetzt. C-Klasse, B-Klasse sind kaufbar, weitere Fahrzeuge in allen Baureihen folgen.

Und BlueTEC-Fahrzeuge mit modernster Abgasreinigung sind auch bereits verfügbar. Die Hybrid-Fahrzeuge kommen, unter BlueHYBRID oder auch BlueTEC HYBRID firmierend, ab nächstem Jahr – zunächst die M-Klasse und die S-Klasse. Welches Potential da drin steckt, zeigt ja der Vision GLK BlueTEC HYBRID (Bild oben). Ein Verbrauch von 5,9 Litern / 100km – bei einer Beschleunigung von 7,3 sec von Null auf 100 km – sind doch sehr gute Perspektiven für die Zukunft. So werden die Fahrzeuge zusätzlich zur Kennzeichnung der Antriebsart gekennzeichnet sein


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
1.0 / 5 (1 Bewertung)
Bitte warten...

Tags: , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. moovel im Test: Das kann die Mobilitäts-App

    Stefan Schoblocher: Ich wohne im Raum Reutlingen und hatte gerade eine Schulung in Esslingen....

  2. GLC F-Cell: 3000 Kilometer, zwei Erlebnisse, Null Emissionen

    Thomas Dettling: Ein grandioses Fahrzeug. Das ist die Zukunft. Die Asiaten sind mittlerweile Treiber...

  3. moovel im Test: Das kann die Mobilitäts-App

    Erwin Fechter: Alle Mobilitätsangebote in einer App bei moovel? Schön wäre es ja,...

  4. GLC F-Cell: 3000 Kilometer, zwei Erlebnisse, Null Emissionen

    Martin Injuschov: Ich bin völlig beeindruckt was die Technologie heute schon bietet. Ich...

  5. moovel im Test: Das kann die Mobilitäts-App

    frank merk: ...interessant. Schon mal was von "Free2Move" gehört? Free2Move hat wohl...