Alte Liebe rostet nicht

Es ist wie der Abschied von einem Freund, den man lieb gewonnen hat. Aber die Zeit ist nun gekommen sich zu verabschieden. Die letzte Fahrt auf der Autobahn nach Rastatt erleben nun wir zusammen. Mein letzer smart forfour ist mit mir unterwegs. Aber so ist das jedes Jahr bei mir. Denn dann läuft mein Mietvertrag aus. Und das bedeutet ein neues Auto wartet auf mich. Leider kein smart mehr, obwohl ich gerne wieder einen gehabt hätte. Wie längst bekannt sein dürfte, werden keine forfour mehr produziert.

Smart Forfour

Noch wenige Kilometer muss ich fahren, dann kommt schon die Abfahrt zum Mercedes-Benz Werk Rastatt. Dort wo ein neues Auto auf mich wartet. Ich habe mir diesmal einen silberfarbigen A160 CDI ausgesucht. Ich habe schon vor ein paar Wochen in der Niederlassung für Werksangehörige einen Termin ausgemacht damit alles reibungslos abläuft. Eigentlich wie jedes Jahr.

Und da ist sie schon die Abfahrt. Schon wenige Minuten später ist der Motor aus und ich stehe auf dem Parkplatz vor dem Eingang der Annahmestelle. Eine letzte Kontrolle ob ich auch nichts im Auto habe liegen lassen. Dann noch schnell das Scheckheft vom smart einpacken und ab zum Empfang. Dort warten schon die charmanten Mitarbeiter auf mich. Die kurz meine Unterlagen durchsehen und mich dann bitten kurz Platz zu nehmen. Als ich gerade meinen Kaffee trinke, sehe ich gerade noch wie mein Auto in der Einfahrt verschwindet. Dort wird es von der Dekra begutachtet und beurteilt in welchem Zustand es sich befindet.

Schon kurze Zeit später wird mein Namen aufgerufen. Wir stehen an einem kleinen Tisch und ich bekomme die Endabrechnung präsentiert. Eigentlich steht da wie viel ich gefahren bin, wie viel ich bezahlt habe und noch einige andere Zahlen. Als nächstes kommt dann auch schon die Dekra Beurteilung. Mit dem Auto ist alle soweit ok, bis auf eine Kleinigkeit. Es muss an einigen Stellen poliert werden es dort, in der Fachsprache nennt man das so, Lackverätzungen habe. Jetzt fragt sich jeder: Was ist den das?! Mal anders ausgedrückt, ich bin voll „angeschissen“ worden. Und zwar von einem Vogel. Und das hat man nun davon ;-)

A-KlasseJetzt freue ich mich aber schon langsam auf mein neues Auto. Dazu muss ich nur ein paar Meter in die andere Halle laufen. Aber bevor es nach Hause geht, sollte man sich ein wenig stärken. Dazu nutze ich die Neuwagen-Lounge um etwas trinken und essen zu mir zu nehmen. Und schon wird mein Name ausgerufen, dass ich nun an der Reihe wäre. Noch den Torpass abgeben und schon darf ich zu meinem neuen Auto. In Begleitung von einem Mitarbeiter werde ich zu meiner A-Klasse geleitet. Dieser erklärt mir die Funktionen des Autos nochmal und wünscht mir dann eine gute Fahrt. Als ich die Garage verlassen habe, fühle ich mich schon ganz heimisch in meinem neuen Auto und hoffe dass ich genauso viel Spaß haben werde wie mit meinem smart. Denn in einem Jahr heißt es dann schon wieder: Ab nach Rastatt.

Und wer weiß, wer den smart weiterfahren wird. Also liebe smart-Fahrer: ganz schnell mal euren Fahrzeugschein kontrollieren gehen, vielleicht steht ja mein Name drin :-)


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. EQC Heißland-Testing: Klassenfahrt ins „Bud-Spencer-Land“

    Herbert Jäger: Hallo, hoffe den EQC gibt es mit Anhängerkupplung, ...

  2. EQC Heißland-Testing: Klassenfahrt ins „Bud-Spencer-Land“

    Kevin Berger: Toller Bericht und tolle Bilder!! Die Tarnung ist auch sehr...

  3. EQC Heißland-Testing: Klassenfahrt ins „Bud-Spencer-Land“

    Andreas Glatz: Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Auch ihr macht einen tollen...

  4. EQC Heißland-Testing: Klassenfahrt ins „Bud-Spencer-Land“

    Marc Christiansen: Sehr schöner Artikel Herr Scheible! Freue mich auf den EQ C.

  5. EQC Heißland-Testing: Klassenfahrt ins „Bud-Spencer-Land“

    Manuel: Hallo Karl, super geschriebener Bericht mit tollen Bildern. Und das alles...