Daimler macht mobil

Seit Dienstag, 21. November gibt es das Daimler-Blog nun auch in einer mobilen Version.
Okay, so richtig spektakulär ist diese Meldung nun auch nicht, werden sich jetzt einige sagen. Webseiten kann man ja schon lange mit dem Handy oder anderen „mobilen Telekommunikationsgeräten“ abrufen. Das ist ja nichts Neues.

Bisher lief der Aufruf einer Webseite bei mir folgendermaßen ab: Nachdem ich das Lesezeichen angeklickt, bzw. die URL eingetippt habe, lösten sich diverse Meldungen auf meinem Display ab, bis schließlich geraume Zeit später die zusammengequetsche Webseite in einem graphisch eher bescheidenen Layout auf meinem Display angezeigt wurde.

Daimler-Blog mobil

Es kostete erstens Geld und zweitens Nerven. Jetzt flutscht es auf http://moblog.daimler.com. Seit ein paar Tagen bekommen nun alle Interessierten die Infos des Daimler-Blogs innerhalb sehr kurzen Ladezeiten und inklusive Bilder und Graphiken auf ihr Handy.

Liste der Autoren

Die wichtigsten Inhalte des Blogs werden in Echtzeit den unterschiedlichen Anforderungen des jeweils anfragenden mobilen Telekommunikationsgerätes angepasst: Eine Datenbank erkennt das anfragende Gerät. Die Informationen sind somit mit nahezu alle WAP- und internetfähigen mobilen Endgeräte (Handy, Smartphone, Blackberry, etc.) komfortabel und schnell abrufbar.

Und das schöne daran: Sie können auch direkt auf dem Blog kommentieren.

Na gut, das alles ist für iPhone-Besitzer kalter Kaffee. Die haben nämlich einen voll funktionsfähigen Browser eingebaut und können somit jede Internetseite im Originallayout aufrufen. Dafür haben Sie dann allerdings eine stolze Investition in Höhe von 999 Euro getätigt. Wegen des Daimler-Blogs hätten sie das nicht tun müssen ;-)