Mondialogo Roadshow – Auf Tour in den Werken

Ich bin Dominik, studiere Kulturwirtschaft an der Uni Passau, und bin seit gut zwei Monaten Praktikant in der Abteilung Corporate Sponsorship bei Daimler. Ich glaube ein besseres Praktikum hätte ich fast nicht finden können. Schon in der kurzen Zeit hier habe ich einiges erlebt.Anfangs wusste ich nicht ganz was mich erwarten würde. Ich ging davon aus, dass die erste Woche noch locker und gelassen ablaufen würde. Doch nach meinem ersten Arbeitstag war ich erst einmal platt.

Meine Praktikanten-Vorgängerin wies mich ausführlichst in alle Abläufe an meinem Arbeitsplatz ein und ich erfuhr, dass ich schon im September alleine mit Mondialogo durch die Daimler-Werke in Deutschland touren würde. Damit hatte ich auch schon gleich meine erstes eigenes Projekt: die Planung und Durchführung der Mondialogo Road Show.

Ok, einige werden sich jetzt fragen was dieses Mondialogo eigentlich ist!? „Mondialogo ist eine Gemeinschaftsinitiative von Daimler und der UNESCO zur Förderung des interkulturellen Austausches und Dialogs und richtet sich weltweit an Schüler und Studenten.“ Diesen Satz hörten in den vergangenen Wochen hunderte Daimler-Mitarbeiter von mir, denn meine Aufgabe war es, die Mitarbeiter an den verschiedenen Standorten in Deutschland über unser Projekt zu informieren und dafür zu werben. Mondialogo besteht aus einem Engineering Award, einem Schulwettbewerb und einer Internetplattform. Derzeit läuft die Anmeldephase für den dritten Mondialogo School Contest, den größten weltweiten Schulwettbewerb, was auch das Thema meiner Road Show war.

Ingesamt standen 14 Termine auf dem Programm. Dabei plazierte ich meist meinen Informationsstand in der Werkskantine, um möglichst viele Mitarbeiter zu erreichen. Dort verteilte ich dann unsere Informationsbroschüre, Kugelschreiber und stylische Mondialogo Schlüsselanhänger mit Karabinerhaken. Diese waren stets sehr beliebt, und es gab keinen Tag an dem ich am Ende noch welche übrig hatte. Die Dinger gingen weg wie warme Semmeln.

Die Highlights meiner Tour waren jedoch die Termine an den Wochenenden, als ich beim Familienfest im Werk Hamburg, beim Weltkindertagsfest in Berlin, und samstags beim Herbstfest im Mercedes-Benz Technology Center (MTC) in Untertürkheim war. Nicht nur die Atmosphäre war ganz anders als in den Werksrestaurants, auch die Besucher der Veranstaltungen stellten einen Querschnitt durch die Bevölkerung dar. Jung und Alt kamen an meinen Stand um sich über Mondialogo zu informieren, oder aber auch nur um ein paar Werbeartikel abzustauben. Denn bei diesen Veranstaltungen hatte ich neben den üblichen GiveAways zusätzlich Mondialogo Kappen, Turnbeutel, T-Shirts, Freundschaftsbänder und Luftballons im Gepäck. Ziemlich interessant empfand ich die unterschiedliche Wirkung dieser Artikel auf die verschiedenen Zielgruppen. Während die Kugelschreiber und Schlüsselanhänger bei allen recht beliebt waren, wurden die Turnbeutel meist von Müttern verlangt, und die Kappen erstaunlicherweise sehr oft von älteren Herren mit lichtem Haar.

Mondialogo BallonsMeine liebsten „Kunden“ waren Kleinkinder. Der favourite Werbeartikel war der Luftballon. Es ist unglaublich mit was für Kleinigkeiten man Kinder im Vorschulalter begeistern kann. Da bietet man den Kindern tolle bunte Freundschaftsbändchen und einzigartige Schlüsselanhänger, aber alles was sie wollen ist ein Luftballon. Als ich nichts mehr anderes an Material hatte, lockte ich die Familien einfach mit Luftballons an meinen Stand. Sollte das mit der Karriere bei Daimler nicht klappen, so habe ich mir vorgenommen ins Luftballongeschäft einzusteigen und mir ein Luftballonimperium aufzubauen.

Mein letzter Road Show Termin war das Werk Wörth. Auch dort kam Mondialogo sehr gut an. Durch die Road Show bekam ich einen super Einblick in die Daimler-Welt, lernte nette Kollegen aus ganz Deutschland kennen und konnte ein Dutzend verschiedener Kantinen durchprobieren. Da gibt’s ganz schöne Unterschiede, aber darüber berichte ich euch vielleicht beim nächsten Mal!


Wie bewerten Sie diesen Artikel?
No votes yet.
Bitte warten...

Tags: , , , , , ,

drucken

Wollen Sie wirklich das Internet ausdrucken?

Sparen Sie Papier und schonen Sie die Umwelt! Nutzen Sie die Funktionen zum Bookmarking oder zur E-Mail-Weiterleitung.

Ihre Daimler AG

Erst wenn Sie klicken, wird die Schaltfläche aktiv und stellt eine direkte Verbindung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk her. Hierdurch werden Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise.

Lesen Sie mehr über das Blog.

Letzte Kommentare

  1. Gemeinsam für Toleranz und Vielfalt

    Manuela Enslen: Toleranz, Vielfalt und Barrierefreiheit! Gebärdendolmetscher und Sprachauszeichnung für unsere hörbehinderten, Spracherklärungen für...

  2. Formel 1: So schlägt das Herz im Weltmeister-Auto

    Jakob Wetsch: Die MGU-H ist ein E-Motor der auf der Welle des Single-Turboladers, also...

  3. Meine TOP 6 Riesen von EvoBus

    Sebastian Otto: Anbei der Link zu unserer ATC: https://www.youtube.com/watch?v=GDRjZ3DOAMs

  4. Gemeinsam für Toleranz und Vielfalt

    Frank: Diverse@Daimler. Wir haben in unserem Unternehmen tolle Rahmenbedingungen, um zu sein wer...

  5. DigitalLife Day: Nachhaltigkeit neu gedacht

    Tim Klein: Toller Beitrag, habe ihn mit Freude gelesen.